Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154417

Hitzeschlacht in Abu Dhabi

Titelverteidiger holt Auftaktsieg bei Red Bull Air Race-WM - Matthias Dolderer nach Disqualifikation auf 7. Platz - schwierige Bedingungen bei starkem Wind und extremer Hitze

(lifePR) (Abu Dhabi, ) Der Weltmeister von 2009, Paul Bonhomme, stand auch beim Auftaktrennen der Red Bull Air Race-WM 2010 in Abu Dhabi ganz oben auf dem Siegerpodest. Der 45-jährige Brite verwies im Finale der besten Vier seinen Landsmann Nigel Lamb und den Ungarn Peter Besenyei auf die Plätze. Es war der erste britische Doppelsieg im mittlerweile sechsten Jahr der schnellsten Motorsportserie der Welt und für Besenyei, der 2005 und 2007 an gleicher Stelle triumphiert hatte, bereits der vierte Podiumsplatz in Abu Dhabi. Der Deutsche Matthias Dolderer landete nach einer Disqualifikation im Rennen der Final-8 auf dem siebten Platz. Die Piloten hatten mit extremer Hitze und starkem Wind zu kämpfen.

"Das ist ein fantastischer Start in das neue Jahr", erklärte Bonhomme, der mit zwölf Punkten auch das WM-Gesamtklassement nach der ersten von insgesamt acht Stationen anführt. Dass auf dem Podium gleich drei "Veteranen" standen, begründete der Brite mit der "Erfahrenheit der älteren Piloten". Die ständig wechselnden Winde und die brütende Hitze sind die Markenzeichen des Rennens in Abu Dhabi.

Unterdessen ging der Österreicher Hannes Arch, Weltmeister 2008 und Vize-Weltmeister 2009, beim Saisonstart leer aus. Der Vorjahressieger von Abu Dhabi und Gewinner des Qualifyings am Freitag wurde im Top-12-Rennen wegen "gefährlichen Fliegens" disqualifiziert. "Es war eine ganz normale Rennsituation", stellte Arch die Entscheidung der Jury in Frage.

Matthias Dolderer sah seinen Fehler hingegen ein, der zu Disqualifikation im Super-8-Rennen geführt hatte: "Ja, ich bin zu tief geflogen. Es ist schade, denn ich hätte mich durchaus für das Finale der besten Vier qualifizieren können."

Bei der Red Bull Air Race-WM navigieren die Piloten ihre acht Meter breiten Rennflugzeuge mit bis zu 370 Stundenkilometer durch 20 Meter hohe Pylone, die im Abstand von nur zwölf Metern aufgestellt werden und den WM-Parcours markieren. Ziel ist es, so schnell wie möglich den Parcours abzufliegen und so wenig Fehler wie möglich, wie beispielsweise touchieren der Pylone, zu machen.

Die WM wird am 17./18. April in Perth fortgesetzt. Die weiteren Stationen sind: Rio de Janeiro (8./9. Mai), Windsor/Kanada (5./6. Juni), New York (19./20. Juni), EuroSpeedway Lausitz (7./8. August), Budapest (19./20. August) und Lissabon (4./5. September)

Gesamtklassement 1. Rennen Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2010 in Abu Dhabi:

1. Paul Bonhomme (GBR/Final-4/1:14,06 Minuten), 2. Nigel Lamb (GBR/Final-4/1:14,92), 3. Peter Besenyei (HUN/Final-4/1:21,18), Michael Goulian (USA/Final-4/DNS), 5. Pete McLeod (KAN/Super-8/1:20,40), 6. Kirby Chambliss (USA/Super-8/DSQ), 7. Matthias Dolderer (GER/Super-8/DSQ), 8. Matt Hall (AUS/Super-8/DNS), 9. Nicolas Ivanoff (FRA/Top-12/1:22,77), 10. Muroya Yoshihide (JPN/Top-12/1:23,76), 11. Hannes Arch (AUT/Top-12/DSQ), 12. Alejandro Maclean (ESP/Top-12/DNS), 13. Martin Sonka (CZE/Wildcard/1:39,78), 14. Adilson Kindlemann (BRA/Wildcard/1:56,57), 15. Sergey Rakhmanin (RUS/Wildcard/DSQ).

WM-Stand nach einem von acht Rennen der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2010:

1. Paul Bonhomme (GBR/12 Punkte), 2. Nigel Lamb (GBR/10), 3. Peter Besenyei (HUN/9), Michael Goulian (USA/8), 5. Pete McLeod (KAN/7), 6. Kirby Chambliss (USA/6), 7. Matthias Dolderer (GER/5), 8. Matt Hall (AUS/4), 9. Nicolas Ivanoff (FRA/3), 10. Muroya Yoshihide (JPN/2), 11. Hannes Arch (AUT/2), 12. Alejandro Maclean (ESP/0), 13. Martin Sonka (CZE/0), 14. Adilson Kindlemann (BRA/0), 15. Sergey Rakhmanin (0).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BMW Team RLL startet in Daytona in die Saison 2017 - Das 19. BMW Art Car tritt bei den 55. "Rolex 24" an

, Sport, BMW AG

. Die neue IMSA Saison beginnt traditionell in Daytona. Tomczyk, Sims und Catsburg feiern Debüt im BMW Team RLL. Das #19 BMW M6 GTLM Art Car...

MotoGP-Kalender 2017 als final bekannt gegeben

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Vor wenigen Minuten hat die Dorna Sports, internationaler Rechteinhaber der MotoGP-Weltmeisterschaft, den endgültigen Kalender für die MotoGP-Saison...

Turner Motorsport gibt Aufgebot für die 24h Daytona bekannt - BMW Werksfahrer bei internationaler Pressevorstellung des BMW M760Li xDrive

, Sport, BMW AG

. IWSC: Turner Motorsport verkündet Fahreraufgebot für das 24-Stunden-Rennen in Daytona. Allgemein: BMW Werksfahrer zu Gast bei der internationalen...

Disclaimer