Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62115

Hannes Arch Feiert In Budapest Seinen Ersten Sieg

(lifePR) (München, ) Es war der Tag des Hannes Arch: Just am ungarischen Nationalfeiertag vor 600.000 Zuschauern konnte er in Budapest seinen ersten Sieg in der Red Bull Air Race World Series 2008 feiern. Seinen ersten Sieg überhaupt - und das in seiner zweiten Saison. Auf Platz zwei flog der Brite Steve Jones, während sich dessen Landsmann, der Gesamtführende Paul Bonhomme, nach einem für ihn untypischen Fehler mit dem dritten Rang begnügen musste.

"Es ist einfach überwältigend, ein tolles Gefühl," sagte Arch, der seine Freude ganz offen zeigte. Dem Österreicher ist es innerhalb eines Jahres gelungen, vom Neueinsteiger zum Zünglein an der Waage in der diesjährigen World Series zu werden.

Das Red Bull Air Race Budapest wird am Sonntag, 07. September 2008, um 12.15 Uhr auf RTL im Fernsehen übertragen.

Die besten Drei des Red Bull Air Race Budapest, 20.08.2008:
1. Hannes Arch (AUT) 9 Pkte.
2. Steve Jones (GBR) 8 Pkte.
3. Paul Bonhomme (GBR) 7 Pkte.

Für weitere Informationen registrieren Sie sich bitte im Red Bull Air Race Newsroom, unter www.redbullairracenewsroom.com. Der Red Bull Air Race Newsroom ist ein umfangreicher Medien-Service, der Printnews, Fotos, Radio- und TV-Beiträge sowie Webclips anbietet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sachsenring-Grand-Prix-Botschafter Jonas Folger als "Special Guest" der SRM zur Leipziger Motorradmesse

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Letztes Wochenende hat die "SACHSENKRAD", die Motorradmesse in Dresden die Messe-Saison für die SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH,...

Sporttrainer müssen Sozialabgaben leisten

, Sport, ARAG SE

Wer nicht über seine eigene Arbeitszeit bestimmen kann, geht laut Definition des Sozialgesetzbuches Teil IV einer abhängigen Beschäftigung nach....

BMW M4 GT4 meistert ersten Härtetest - Sorg Rennsport feiert doppelten Klassensieg bei den 24h Dubai

, Sport, BMW AG

Kundensport: BMW M4 GT4 spult in Dubai knapp 3.000 Testkilometer unter Rennbedingungen ab. 24h Dubai: Volle BMW Power mit elf Rennwagen beim...

Disclaimer