Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159088

Sabine Postel - höchstpersönlich!

Ein Radio Bremen-Film von Liz Wieskerstrauch / Sonnabend, 29. Mai 2010, 15.03-15.30 Uhr

(lifePR) (Bremen, ) Spätestens seit 1997 ist Sabine Postel mit ihrer Rolle als "Bremer Tatort-Kommissarin" einem breiten Publikum bekannt. Doch schon mit zehn Jahren hatte sie die erste Hauptrolle, damals beim Hörfunk in einer Kindersendung.

Als Schauspielerin hat sie fast alle wichtigen Fernsehpreise gewonnen (u.a. Fernsehpreis, Bambi). Privat musste sie einen Schicksalsschlag hinnehmen. 1991 heiratete sie den Journalisten und Experten für Design, Otto Riewoldt, und bekam ein Jahr später Sohn Moritz. Doch 2003, mit 54 Jahren, starb Otto Riewoldt einen plötzlichen Krebstod. Ein Schock für Sabine Postel! Zum Glück hat sie gute Freunde, zum Beispiel die Schauspielerkollegin Claudia Rieschel, die nicht nur Patentante von Moritz ist, sondern enge Vertraute der Familie.

Sabine Postel engagiert sich zusammen mit dem Fußballtrainer Thomas Schaaf von Werder Bremen als Botschafterin für das Bremer Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche. Höchstpersönlich-Autorin Liz Wieskerstrauch begleitet die Schauspielerin zur Leipziger Buchmesse, wo Sabine Postel ihren 80 Jahre alten Vater unterstützt, dessen neues Buch vorzustellen. Und sie zeigt die Wahl-Kölnerin zusammen mit ihrem Sohn Moritz, zu dem sie ein sehr enges Verhältnis hat. Inzwischen besucht der 17-Jährige ein Internat in England. Mutter und Sohn treffen sich oft in London. Das "höchstpersönlich"-Team begleitet die zwei bei einem ausgiebigen Stadtbummel durch die Metropole. Dabei können die Zuschauer Sabine Postels ureigensten Humor erleben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Benefizkonzert für Brot für die Welt am 3. Advent

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Das Diakonische Werk Württemberg, Landesstelle Brot für die Welt, lädt zum festlichen Benefizkonzert des Stuttgarter Kammerorchesters für Brot...

Deutscher Engagementpreis 2016: "Demokratie lebt vom Mitmachen"

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit hat heute (Montag) in Berlin den Deutschen Engagementpreis verliehen: Die wichtigste Auszeichnung für bürgerschaftliches...

(Auch) morgen Kinder wird’s nix geben – Unterhaltsreform 2017

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Ab 1. Januar 2017 soll der Unterhalt für Trennungskinder unter bestimmten Voraussetzungen auch bis zum 18. Lebensjahr gezahlt werden. Ob dieser...

Disclaimer