Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63398

„Großstadtrevier“: Jan Fedder zurück im Streifendienst

Drehstart zur 23. Staffel der ARD-Kultserie vom Hamburger Kiez

(lifePR) (München, ) Ganoven machen keine Sommerpause. Deshalb hat auch die sympathische Crew vom "Großstadtrevier" wieder ihre polizeidienstliche Ermittlungsarbeit auf dem Hamburger Kiez aufgenommen. In dieser Woche haben in der Hansestadt die Dreharbeiten für 16 neue Folgen der 23. Staffel der ARD-Kultserie begonnen. Gedreht wird bis Anfang 2009. Auf den Bildschirm kommen die neuen Episoden voraussichtlich im ersten Quartal 2009.

Im Hamburger Kiez stehen große Veränderungen an. Aus dem 14. Polizeirevier wird das Polizeikommissariat 14. Die Beamten in Uniform arbeiten jetzt mit den Kollegen der Kripo unter einem Dach. Für Revierchef Dirk Matthies (Jan Fedder) die Chance, den ungeliebten Chefsessel loszuwerden. Da Ben Kessler (Sebastian Hölz) seine Uniform an den Nagel gehängt hat, um Fußballtrainer zu werden, ist der Platz im Streifenwagen neben Katja Metz (Anja Nejarri) vakant. Eine solche Chance, wieder in den Streifendienst zu wechseln, lässt sich ein Dirk Matthies nicht entgehen.

Innendienstkollege Lothar Krüger (Peter Heinrich Brix) ist dieser Wechsel gar nicht recht. Wer wird jetzt der neue Vorgesetzte? Als Handwerker anfangen, das Chefzimmer zu renovieren und Teppichboden zu verlegen, ist für Lothar klar: Da kommt ein Revierleiter, der vom Polizeialltag keine Ahnung hat! Nicki Beck (Sophie Moser) hat indes kein Ohr für die Sorgen und Nöte ihres Kollegen Lothar. Beruflich ist alles auf einem guten Weg - aber in ihrem Privatleben herrscht Flaute. Nicki beginnt, sich nach einem Partner umzuschauen. Zivilfahnder Henning Schulz (Till Demtroeder) könnte ihr einiges über Beziehungsschwierigkeiten erzählen. In seiner Ehe mit Eva wird immer deutlicher, dass die Lebenskonzepte des Polizisten und der Krankenschwester nur schwer aufeinander abzustimmen sind. "Harry" Möller (Maria Ketikidou), seine Streifenkollegin und gute Freundin, kann Henning auch nicht helfen. Sie wird - zumindest vorübergehend - Pflegemutter.

Im Mittelpunkt der neuen Folgen aber stehen wieder die Fälle, die die Crew vom Kommissariat 14 zu bearbeiten hat. Da ist zum Beispiel die Fahne des HSV-Fanklubs "Schwarz-Weiß-Blau" verschwunden; es drohen Auseinandersetzungen zwischen den Fangruppen beim Nordderby gegen den SV Werder Bremen. Dirk Matthies, bei der diesjährigen Landpartie als erster vor Ort, muss beweisen, dass Hark Friese nicht der Wilddieb ist, den das ganze Dorf sucht. Auch mit einem Busfahrer, der seine Probezeit bei seinem neuen Arbeitergeber mit Hilfe von Wachmachern durchhalten will und dabei seine Fahrgäste gefährdet, haben es die Kollegen um Dirk Matthies zu tun.

Die Bücher für die 16 neuen Folgen stammen u. a. von den bekannten Autoren Felix Huby, Rainer Butt, Elke Schuch und Gert Steinheimer. Die Regie führen u. a. Jan Ruzicka, Guido Pieters, Felix Herzogenrath und Michael Knof. Die Redaktion liegt bei Dr. Bernhard Gleim und Stephanie Bogon (beide NDR). "Großstadtrevier" ist eine Produktion der Studio Hamburg Produktion GmbH im Auftrag des NDR und der ARD-Werbung für Das Erste.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer