Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67881

Erste Runde Hauptfeld: Tageszusammenfassung: Anna-Lena Grönefeld ohne Chance gegen Venus Williams

(lifePR) (Stuttgart, ) Mit Anna-Lena Grönefeld ist am Dienstag die letzte deutsche Spielerin im Einzel des Porsche-Tennis-Grand-Prix ausgeschieden. Die 23-Jährige aus Nordhorn verlor 1:6, 2:6 gegen Venus Williams (USA). Überraschend eine Runde weiter kamen dagegen die Qualifikantinnen Tsvetana Pironkova (Bulgarien) und Kateryna Bondarenko (Ukraine).

"Als Sportler ist man nach einer Niederlage nie zufrieden", sagte Anna-Lena Grönefeld nach ihrem Match. "Dennoch ging ich mit einem positiven Gefühl aus dem Spiel. Venus hat unglaublich gut gespielt und einhundert Prozent gegeben. Ich habe aggressiv gespielt, aber sie war heute einfach zu gut für mich. Ich hatte keine Chance. Mir hat es aber viel Freude gemacht, wieder in Deutschland zu spielen. Es ist eben etwas ganz Besonderes, vor heimischem Publikum auf den Platz zu gehen. Das gibt einem noch mehr Ansporn."

Venus Williams, die aktuelle Nummer 8 der Welt, schlug erstmals nach zehn Jahren wieder in Stuttgart auf. "Es war an der Zeit, wieder bei diesem Turnier zu spielen", sagte die 28-jährige Amerikanerin. "Ich habe so viele positive Nachrichten von hier gehört. Alle schwärmten mir vor, wie wundervoll es hier sei. Und sie hatten Recht: das Turnier ist First Class."

In der zweiten Runde trifft Venus Williams auf Kateryna Bondarenko. Die 22-jährige Ukrainerin zog über die Qualifikation in das Hauptfeld des 650.000-Dollar-Turniers ein und setzte sich in der ersten Runde mit 4:6, 6:2, 6:1 gegen Flavia Pennetta (Italien) durch.

Ebenfalls eine Runde weiter kam Tsvetana Pironkova (Bulgarien). Auch sie schaffte über die Qualifikation den Sprung ins hochrangig besetzte Hauptfeld, wo sie in ihrem Erstrunden-Match Alize Cornet (Frankreich) klar mit 6:2, 6:1 bezwang. Die 21-Jährige trifft jetzt auf Dinara Safina (Russland), die als Nummer 3 der WTA-Weltrangliste in der ersten Runde ein Freilos hatte.

Die Französin Marion Bartoli setzte sich 6:3, 6:1 gegen Dominika Cibulkova (Slowakei) durch und steht damit ebenso in der zweiten Runde wie Victoria Azarenka und Agnieszka Radwanska. Die 19-jährige Bulgarin gewann 7:5, 6:3 gegen Agnes Szavay (Ungarn), die 19-jährige Polin siegte mit 6:3, 6:2 gegen Sandra Zahlavova (Tschechien). In der zweiten Runde des Porsche-Tennis-Grand-Prix müssen sie gegeneinander antreten. Nadia Petrova (Russland), die Gewinnerin des Porsche-Tennis-Grand-Prix 2006, besiegte in ihrem Auftaktmatch Barbora Zahlavova Strycova (Tschechien) 6:2, 6:2. Ihre nächste Gegnerin wird in der Begegnung zwischen Patty Schnyder (Schweiz) und Svetlana Kuznetsova (Russland) ermittelt.

In den Doppel-Begegnungen am Dienstag siegten die Deutschen Andrea Petkovic/Jasmin Wöhr 6:2, 4:6, 1:0 gegen die Tschechinnen Eva Birnerova/Vladimira Uhlirova. Das tschechische Doppel Andrea Hlavackova/Lucie Hradecka bezwang Maria Elena Camerin/Flavia Pennetta aus Italien 6:3, 6:3.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Einsatz für FEUERWEHRMANN SAM in der Commerzbank-Arena Frankfurt

, Freizeit & Hobby, COMMERZBANK ARENA - Stadion Frankfurt Management GmbH

Am 27. Mai 2017 heißt es in der Commerzbank-Arena Frankfurt "Alarm, es kommt ein Notruf an, Feuerwehrmann Sam ist unser Mann"! Der beliebte Kinderheld...

Wer feiert schon am Freitag Bescherung?

, Freizeit & Hobby, Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

Endet das Jahr genauso gut wie es angefangen hat? Wer den Eurojackpot knackt, kann schon zwei Wochen vor Weihnachten Bescherung feiern. Rund...

An diesem Ort wird Sammlerleidenschaft entfacht

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Rumlaufen, den Blick schweifen lassen und … zugreifen! Im Wunderland Kalkar muss niemand nur in Träumen schwelgen, hier werden Schatzsucher-...

Disclaimer