Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 545700

J/80 WM Kiel - Wetterkapriolen in Schilksee

(lifePR) (Kiel, ) Die Kieler Förde hält für die 50 Teams aus acht Nationen alles bereit. Nachdem gestern zwischenzeitlich für zwei Stunden mangels Wind auf der Wettfahrtbahn nichts mehr ging, kam der Wind heute gegen späten Mittag mit Macht. Nachdem der Wettfahrtleiter Fabian Bach die Schiffe in den sicheren Hafen geholt hatte, wurden weitere Rennen in enger Abstimmung mit Diplom Meteorologe Meeno Schrader von WetterWelt für Mittwoch abgesagt.

Noch knapper als Gestern konnte die spanische "Bribon Movistar" ihren ersten Platz mit nur einem Punkt Unterschied zum derzeit Zweit-Platzierten, dem Spanier Rayco Babares Alvarez, verteidigen. Marc de Antonio war mit dem Regattatag sehr zufrieden: "Wir sind wieder gut gesegelt, unsere Konkurrenten von der Princesa Yaiza allerdings auch. Sie kommen immer besser in Fahrt und es wird am Freitag sicherlich ein Spannendes Finale", erklärte Marc de Antonio direkt nach den beiden Rennen des Tages.

Auf Rang drei liegt mit 17 Punkten die "Co-Pilotes" aus Frankreich vor dem besten deutschen Team um den Bremer Björn Beilken. Beilken profitierte vom ersten Streichresultat nach sieben Wettfahrten, bei dem die Crews ihr schlechtestes Ergebnis einer Wettfahrt streichen können und die verbleibenden Wettfahrten gewertet werden. Damit ist Beilken am bislang besten Deutschen, Martin Menzner, vorbeigezogen.

"Bei mehr Wind haben wir das Boot gut im Griff. Und obwohl wir im letzten Rennen noch einen Sonnenschuss gemacht haben, waren wir am Ende 3.", sagte Beilken. Bei einem Sonnenschuss ist die Yacht nicht mehr zu steuern und legt sich stark auf die Seite. Also nichts für Schwache Nerven. Der Skipper der "Procedes Diva" ergänzte: "Wir sind heute in der Strander Bucht gesegelt, wo nicht so viel Welle dafür aber umso mehr böiger Wind vorherrschte. Hier sind wir unsere Taktik gefahren und haben versucht die Winddreher optimal auszunutzen. Die Crew segelt seit dem Jahr 2012 unverändert zusammen und ist bei den Weltmeisterschaften 2011 und 2012 jeweils mit einem 11. Platz nach Hause gefahren. Als Zwischenfazit nach drei Regattatagen sagte Beilken: "Kiel kennen wir, es gefällt uns gut hier zu segeln. Die Wettfahrtleitung hat auf Dreher schnell reagiert und das einzige "Schweinerennen" wurde am Dienstag abgebrochen. Auch an Land ist die Organisation super, das Essen hat geschmeckt, wir sind zufrieden."

Mit sechs Punkten Abstand hat sich die "Bootswerft Winkler-campaign" auf Platz fünf in die Ergebnisliste eingetragen. Steuermann Sven Vagt konnte so seinen 51 Platz vom Vortag, den er nach einem Protest kassiert hatte, streichen und machte einen Sprung von Rang elf auf fünf. Martin Menzner ist mit seiner Crew als dritt-bestes deutsches Team auf Platz acht in der Gesamtwertung aus dem zweiten Regattatag gegangen.

Damit ist auch nach drei erfolgreichen Segeltagen noch kein eindeutiger Favorit unter den ersten drei Crews auszumachen. Auch zwischen den deutschen Teilnehmern bleibt es spannend. Für Donnerstag sagt die Wetterprognose weiterhin sehr starken Wind voraus, so dass derzeit noch nicht klar ist, ob gesegelt werden kann.

Für Segler und Besucher stehen aber auch an Land im Event Center an der Sailors Lounge (Vaasahalle) Getränke- und Verzehrstände bereit. Ab Donnerstag wird das RWE Backmobil vor Ort herrliche Gerüche im Hafenvorfeld verbreiten. Der Konzern RWE, der zweitgrößte Strom- und Gasanbieter in Deutschland, präsentiert sich als Eventsponsor der WM auf genüssliche Weise und serviert leckere Waffeln.

Für das Leibliche Wohl sorgte beim KYC Dinner am Dienstag-Abend unterdessen das Friesische Brauhaus zu Jever. Die teilnehmenden Segler als auch die ehrenamtlichen Helfer hatten sich bereits am Sonntag zur Eröffnung dank der Unterstützung über friesisch-herbes "Freibier" gefreut. Selbstverständlich sind auch alkoholfreie Alternativen wie Jever Fun oder Softgetränke von Coca Cola im Angebot.

Die J/80 Worlds werden unterstützt von den Sponsoren Helly Hansen, Faber+Münker, RWE, dem Friesischen Brauhaus zu Jever, Pantaenius Yachtversicherungen, der Segler Zeitung, WetterWelt, dem Offenen Kanal Kiel und der Landeshauptstadt Kiel.

Informationshungrige bekommen aktuelle News über die Eventhomepage www.j80worlds2015.com oder auf dem Facebook Kanal J/80 Worlds 2015.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Terminverschiebung für den Deutschen Motorrad Grand Prix

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Wie die FIM Fédération Internationale de Motocyclisme und die Dorna Sports, internationaler Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft heute...

Nikolaus-Charity-Aktion von TOP12.de und dem FCK

, Sport, Printmania GmbH

Für das Zweitligaspiel der Roten Teufel gegen Erzgebirge Aue am 10. Dezember 2016 stellt der Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern, TOP12.de,...

Starke Aufstellung in allen Disziplinen: BMW ordnet Einsatzgebiete seiner Teams neu

, Sport, BMW AG

BMW Motorsport geht mit einem veränderten Team- Aufgebot in die Saison 2017 und trägt damit der strategischen Neuausrichtung seiner Engagements...

Disclaimer