Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 541539

"Pack die Badehose ein..." Wasserspaß von Nordbayern bis ins Salzburger Land Frische Ausflugs-Tipps von piroth.kommunikation für den Sommer 2015

(lifePR) (Pullach bei München, ) Ob beim Canyoning im Wildbach, Entspannen am Bio-Badesee, auf wilder Floßfahrt oder durch erfrischende Kneippgüsse für zu Hause - in der Sommersaison 2015 sorgen "coole Tipps für coole Köpfe". Vielfältige Ausflugsmöglichkeiten locken beispielsweise nach Oberfranken, in den Nördlichen Schwarzwald sowie an das "Bayerische Meer" in Oberbayern. Und für alle Daheimgebliebenen gibt es einen Erfrischungstrick zum Selbst-Probieren.

Auf "Badeweiher-Tour" durch das Fichtelgebirge entdecken Familien und Genussurlauber versteckte Waldbäder, idyllische Inselweiher und wahre Wassersportzentren. Ganz ohne Trubel entspannen sie inmitten grüner Natur mit kleinen Annehmlichkeiten wie Kiosk, Badehaus oder Volleyballplatz. Aus insgesamt 20 teilnehmenden "Weihern" wählen Badefreudige ihre ganz persönliche Wunschroute. Alle Partner sowie Tourenvorschläge gibt es online bei der Tourismuszentrale Fichtelgebirge unter www.tz-fichtelgebirge.de sowie als praktische Faltkarte für unterwegs.

Im Frankenwaldsorgen die Floßfahrten auf der Wilden Rodach von Ende Mai bis Mitte September mit Sicherheit für Abkühlung. Stilecht geht es jeden Samstag auf den 16 Meter langen Stämmen gemäß der alten Flößertradition "auf die Raas". Rund 800 Jahre lang stellte die Flößerei einen der wichtigsten Erwerbszweige der Region dar. Mit dem Aufkommen der ersten heißen Sommertage legen die Holzfloße an der Floßlände in Schnappenhammer ab und bahnen sich ihren Weg durch das enge Tal der Wilden Rodach. Zum Abschluss der nass-fröhlichen Fahrt erhalten Teilnehmer ein Flößerdiplom als Andenken. Die noch freien Termine sowie weitere Informationen erfahren Interessierte auf www.wallenfels.de oder telefonisch unter +49 (9262) 94521.

Über große und kleine Felsen mit bis zu drei Metern Durchmesser klettern und springen Naturfreunde im Nordschwarzwald. Während einer geführten Flussbettwanderung durch das Murgtal bekommen Teilnehmer so besonders "kalte Füße" in der heißen Jahreszeit. Ein kleines Abenteuer erleben Mutige, wenn sie sich zu Beginn der Tour von einer 15 Meter hohen Brücke abseilen. Speziell für Familien mit Kleinkindern verläuft parallel der Brunnenweg entlang des Ufers. Zusätzliche Informationen gibt es bei der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald telefonisch unter +49 (7051) 160-603 oder unter www.mein-schwarzwald.de.

Aus dem Kneipp-Original Bad Wörishofen kommt ein "kühler Geheimtipp": Vor allem im Sommer setzen zunehmende Hitze sowie häufige Temperaturschwankungen Wetterfühligen besonders zu und verursachen Kopfschmerzen und Migräne. Hier lindert der sogenannte Schönheitsguss von Sebastian Kneipp die Beschwerden. Bei der kalten Gesichtsdusche brausen Gesundheitsbewusste zunächst ihre rechte Schläfe gefolgt von der linken ab und wiederholen diesen Vorgang mehrmals. Anschließend geht es in Längsstrichen über die rechte und linke Gesichtshälfte bis am Schluss eine leichte Handbewegung das Gesicht abstreift. Weitere belebende Güsse unter www.bad-woerishofen.de/kneipp-kur/kneippanwendungen.html.

Für einen kleinen Frischekick unternehmen Sommer-Urlauber eine Schifffahrt auf dem "Bayerischen Meer" - dem Chiemsee. Nach der Abfahrt in Prien genießen die Teilnehmer beim Anlegen auf der Herren- und Fraueninsel die Schönheit und Vielfalt der Inseln etwa bei einem gemütlichen Spaziergang zum Schloss Herrenchiemsee oder bei der Besichtigung der tausendjährigen Linden auf dem Lindenplatz. Der Schifffahrt-Sommerfahrplan mit allen Anlegestellen vom 23. Mai bis 20. September 2015 und alle Inseltouren sind zu sehen unter www.chiemsee-schifffahrt.de.

Besonderen Wasserspaß erleben Gäste des Salzburger Hof Leogang im Salzburger Land. Für Bike- & Kletterbegeisterte ist das 4-Sterne Aktiv-Hotel idealer Ausgangspunkt: In einer Bergklamm klettern Teilnehmer über Felsen im kühlen Nass eines Wildbachs auf und ab - cooles Feeling, Natur pur und spannende Erlebnisse sind vorprogrammiert. Von Mai bis Oktober 2015 finden drei- bis fünfstündige Ausflüge statt. Die Canyoning-Touren ab 60 Euro pro Person begleitet ein erfahrener und geprüfter Guide, der die Teilnehmer vor dem Wasserabenteuer auch in Ausrüstung und Tourstrecke einweist. Weitere Informationen gibt es unter www.saalfelden-leogang.com.

Direkt vor dem Naturhotel Forsthofgut starten Groß und Klein im Sommer zur gemeinsamen Familien-Wanderung in das weit verzweigte Wegenetz des Salzburger Landes. Danach geht es zur Erfrischung in den Bio-Badesee. In der 30.000 Quadratmeter großen, hoteleigenen Gartenanlage des familiärsten Naturhotels der Alpen, laden Stege mit Liegeinseln im Schilf rund um den Bio-Badesee sowie die Kiefer-Holzterrasse mit Sonnensegel für Yoga und Pilates zum Entspannen am Fuße der Leoganger Steinberge ein. Ein weiteres Sommer-Schmankerl bietet die Löwen Alpin Card für Gäste der Leoganger Heimathotels Salzburger Hof Leogang und Hotel Forsthofgut, mit der es von Mai bis November kostenfrei zum Abkühlen in die Naturbadeanlage des Ritzensees oder in das Erlebnisschwimmbad Obstmarkt geht. Alle Informationen zu den eingeschlossenen Leistungen der Löwen Alpin Card gibt es unter www.saalfelden-leogang.com/loewen-alpin-card.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kultusfreiheit aber keine Religionsfreiheit auf der Arabischen Halbinsel

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die römisch-katholische Deutsche Bischofskonferenz hat in Berlin eine Arbeitshilfe vorgestellt, welche die Situation der Christen auf der Arabischen...

EU-Tagung mit religiösen Führungspersönlichkeiten

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Religionsgemeinschaf­ten in Europa müssen sich für die gesellschaftliche Eingliederung von Migranten einsetzen, wissen aber, dass viele ihrer...

Forum Marketing der Metropolregion Nürnberg trifft sich bei hl-studios

, Medien & Kommunikation, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Eine Region – viele Geschichten: Mit der Mitmachkampagne „Platz für…“ erzählen Menschen aus der Metropolregion Nürnberg ihre Geschichte. Denn...

Disclaimer