Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69033

Neuer Name in alter Tradition

Die Stiftung "Fördererkreis des Philharmonischen Staatsorchesters" hat sich in "Stiftung Philharmonische Gesellschaft Hamburg" umbenannt

(lifePR) (Hamburg, ) Mit Beginn der Konzertsaison 2008/09 haben sich die Förderer der Philharmoniker Hamburg umbenannt. Mit ihrem neuen Namen "Stiftung Philharmonische Gesellschaft Hamburg" bekräftigt die Stiftung ausdrücklich die Tradition, in der sie seit ihrer Gründung 1986 steht: "Wir betrachten uns als 'musikliebende Gesellschaft' im Geiste der alten Philharmonischen Gesellschaft, gebildet aus Bürgerinnen und Bürgern Hamburgs, Simone Young und den Philharmonikern Hamburg", sagt Prof. Ernst Schönfelder, Geschäftsführer der Stiftung. Seit 23 Jahren stehen die Förderer dem Hamburger Traditionsorchester unterstützend zur Seite und engagieren sich heute unter anderem bei der Finanzierung von CD-Produktionen und der Philharmoniker-Webseite, Hilfe beim Kauf von Instrumenten, der Förderung der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Unterstützung von Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen. "Wir werden die Philharmoniker als Orchester der Freien und Hansestadt Hamburg langfristig und nachhaltig unterstützen", verspricht Ernst Schönfelder.

Die privat organisierte Philharmonische Gesellschaft wurde 1828 von kunstliebenden Hamburger Bürgern ins Leben gerufen, die mit diesem Verein regelmäßig philharmonische Konzerte finanzierten und so einen bedeutenden Beitrag zum Kulturleben der Stadt leisteten. Auch die Gründung der Stiftung Fördererkreis des Philharmonischen Staatsorchesters 150 Jahre später stand ganz im Zeichen kulturfördernder hanseatischer Bürgertradition: Ernst Schönfelder, damals Orchesterdirektor, initiierte sie mit Hilfe der Reederin Liselotte von Rantzau-Essberger. Zweck war zunächst, die beiden GMD-losen Spielzeiten 1986/87 und 1987/88 durch Engagements von Gastdirigenten zu überbrücken. In der Satzung wurde das Ziel formuliert, das "künstlerische Vorhaben der Philharmoniker in den beiden genannten Spielzeiten durch die Bereitstellung von Finanzmitteln aus Spenden zu fördern". Nach Ablauf der Konzertsaison 1988 beschloss die Stiftung, das Orchester auch weiterhin zu unterstützen - heute ist die "Stiftung Philharmonische Gesellschaft Hamburg" für Simone Young und die Philharmoniker Hamburg zu einem wertvollen Partner geworden, ohne deren großzügiges Engagement viele Projekte des Orchesters nicht zu realisieren gewesen wären.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Walpurgis-Wanderung am 30. April

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Die Walpurgisnacht hat eine lange Tradition im Harz. Teufelstreiben und Hexentanz begeistern Groß und Klein. An verschiedenen Orten im Harz wird...

Quellenwanderungen im Rahmen des 10. Harzer KulturWinters

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

In diesem Jahr lockt der Harzer KulturWinter bereits zum 10. Mal mit außergewöhnlichen Events und Führungen. In der Zeit von Ende Januar bis...

Herzog Julius Konzerte 2017

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Auch in diesem Jahr gehen die Herzog-Julius-Konzerte in eine neue Runde. Dabei werden voraussichtlich fünf Veranstaltungen in der Bad Harzburger...

Disclaimer