Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65710

Völlig losgelöst – Aufbruch ins All

Literarische Wege zu den Himmelskörpern

(lifePR) (Wolfsburg, ) Galaktisch geht es beim Literaturfest Niedersachsen der VGH-Stiftung zu, wenn die Schauspieler Hansi Jochmann und Hans Peter Hallwachs aus Werken von Aristoteles über Bert Brecht bis hin zu Arthur Clarke rezitieren. Alles dreht sich um die unendlichen Weiten des Weltraums. Da bietet das futuristisch anmutende Phaeno in Wolfsburg als Veranstaltungsort die perfekte Kulisse.

Die Literatur weist viele Wege zu den Sternen. Mit dem von Hauke Hückstädt zusammengestellten Programm "Völlig losgelöst - Aufbruch ins All" sollen nur einige aufgezeigt werden. Es geht die Milchstraße entlang zu entfernten Planeten und durch schwarze Löcher. Auf der von Michaela Melián mit schwerelosen Klängen unterlegten Reise trifft das Publikum unter anderem auch auf Hella Bruns, "Die Kosmonautin" aus Jo Lendles gleichnamigem Roman. Ihr Aufbruch ins Universum ist eine Reise zu sich selbst. Wo komme ich her, wo werde ich landen? Der Abend verspricht unendlich viele Antworten.

Dies ist eine Veranstaltung in der Reihe Texte & Töne, die Literatur und Musik auf außergewöhnliche Art miteinander verbindet. Die prominent besetzte Veranstaltungsreihe befasst sich in diesem Jahr mit dem Thema "Entdeckungsreisen": Die Besucher werden an besondere Orte geführt, außerdem wird ein zusätzliches Rahmenprogramm angeboten.

Der Start in eine neue Zeit, die Abreise in die Fremde, in eine andere Welt, der Abschied von etwas Vertrauten, der Beginn von etwas Ungewissen und Neuem: Der Aufbruch ist ein häufig gewähltes Motiv von Autoren und das Thema des Literaturfestes Niedersachsen 2008. Brechen Sie mit uns auf und erleben Sie vom 11. - 28. September 2008 über 30 literarische Veranstaltungen mit Autoren und Schauspielern wie Christian Brückner, Susanne Fengler, Michael Lentz, Martina Gedeck, Hansi Jochmann, Hans Peter Hallwachs, Helmut Krauss, Rainer Langhans, Alexander Osang, Iris Radisch, Ingo Schulze, Guntram Vesper und Feridun Zaimoglu.

Das Literaturfest Niedersachsen wird veranstaltet von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit den VGH-Regionaldirektionen und Mitveranstaltern vor Ort.

Informationen u. Karten:

www.literaturfest-niedersachsen.de und Hotline 01805 / 627 837 (0,14 Euro/min. aus dem Netz der Dt. Telekom, Preise aus dem Mobilfunknetz können abweichen).

NDR Kultur begleitet das Literaturfest Niedersachsen als Kulturpartner.

Termin in Wolfsburg:
Samstag, 27. September, 20 Uhr Phaeno Wolfsburg, Willy-Brandt-Platz-1, Wolfsburg

Eintrittspreis:
18 €, ermäßigt 13 €

Karten vor Ort:
Mobilität- & Tourismus-Zentrum im Hauptbahnhof, Tel. (0180) 1 06 06 00 Phaeno Wolfsburg, Tel. (05361) 8 90 10 -5 75

Partner:
Phaeno Wolfsburg VGH Regionaldirektion Celle

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Countdown für die Eisgala "Emotions on Ice" läuft

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

In wenigen Tagen präsentiert die C³ Chemnitzer Veranstaltungszentre­n GmbH gemeinsam mit Spotlight Productions mit der zweiten Auflage von „Emotions...

ARD Kroatien Krimi Kommissar Lenn Kudrjawizki sorgt für nachhaltige Begeisterung

, Kunst & Kultur, Stefan Lohmann - Talent Buyer & Booking Agent

ARD / Degeto verlängert „Kroatien Krimi“ Reihe mit Lenn Kudrjawizki in einer der Hauptrollen. Nach der erfolgreichen Ausstrahlung stehen nun...

DER NUSSKNACKER in Darmstadt / ASCHENPUTTEL in St. Petersburg

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

In der laufenden Spielzeit findet erstmalig ein besonderer Austausch zwischen dem Hessischen Staatsballett und dem Leonid Yacobson Ballet aus...

Disclaimer