Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 343193

"Licht. Schatten. Farbe"

Die große Lichtausstellung im phæno Wolfsburg

(lifePR) (Wolfsburg, ) Polarlichter auf einer Weltkugel entstehen lassen, einen Regenbogen erzeugen, verschiedenfarbige Schatten an die Wand werfen, gelbes Licht aus Rot und Grün mischen und noch vieles mehr erleben die Besucher vom 29.09.2012 bis 07.04.2013 in der neuen Lichtausstellung "Licht.Schatten.Farbe" im phæno Wolfsburg.

"Licht ist mehr als nur elektromagnetische Strahlung eines bestimmten Spektrums. Es beeinflusst unsere Wahrnehmungen und Empfindungen und fordert uns zum Entdecken geradezu heraus", sagt Dr. Wolfgang Guthardt, Direktor des phæno.

In einer einmaligen Zusammenstellung - unter Mitwirkung von Remo Besio, Winterthur/Schaffhausen - laden 40 außergewöhnliche Mitmachstationen und Kunstwerke zum Erkunden unterschiedlicher Lichtphänomene ein: Die Bandbreite reicht von physikalisch anspruchsvollen bis hin zu spielerischen und verblüffenden Exponaten.

Die Aspekte "Eigenschaften des Lichts", "Schatten" und "Licht und Farben" werden durch einzigartige physikalische und wahrnehmungsorientierte Phänomene erfahrbar.

"phæno holt fantastische Phänomene aus den USA, der Schweiz, Österreich, Spanien, England, Frankreich und verschiedenen Orten in Deutschland für die Ausstellung nach Wolfsburg. Da ist für jeden etwas dabei", erklärt der Leiter der Ausstellung Dr. Christof Börner.

Durch eigenes Handeln kommt man Himmelsphänomenen wie dem Abendrot oder dem Regenbogen auf die Spur, man erzeugt Laserlicht oder konzentriert mit einem Magnetfeld die Polarlichter auf die Pole einer Erdkugel.

Im Bereich Schatten lassen sich riesige Schatten mit dem eigenen Körper nachbilden, der rätselhafte Schatten eines Milchglases ergründen oder zwei Gesichter an einem Relief erzeugen. Ein Highlight ist der völlig schattenfreie Raum. Die nachleuchtenden Wände erhellen den Raum so, dass Menschen und Gegenstände keinen Schatten werfen.

Die Bemalung der Wände führt den Besucher hinters Licht und lässt Gegenstände und Löcher entstehen.

Nehme ich Farben genauso wahr, wie andere Menschen, wie mischt man weiß, wie verändere ich die Farbe eines Laserstrahls und wie erzeuge ich mit farbigem Licht dreidimensionale Schatten? - diese Fragen werden im Bereich "Farben" beantwortet.

Weitere Licht-Kunstwerke runden das Spektrum der Ausstellung ab und faszinieren durch ästhetische Erscheinungen des Lichts mit Plasma und LEDs. Ein bekanntes Phänomen ist hier die Plasmakugel, bei der man mit der Hand Blitze magisch anzieht. Bei dem Exponat "Juju Bees" ist dies durch eine vasenförmige Anordnung, die kleine Glimmlampen enthält, noch schöner erlebbar. Die Glimmlampen leuchten bei Berührung mit der Hand wie kleine Glühwürmchen in dieser Plasma- Schale auf. Dabei bekommt man den Eindruck man könne Licht festhalten. Leuchtende Quallen, Leuchtkugeln in Leuchtstoffröhren oder tanzende Spiegelmännchen verstärken diese verspielten, künstlerischen Lichterlebnisse. "In dieser neuen Ausstellung geht man mit ganz neuen Lichteindrücken nach Hause. Zusätzlich versteht man das ein oder andere bereits bekannte Phänomen besser", erläutert Dr.

Börner.

Programm zur Lichtausstellung:

Neue Lasershow "Laserlicht Zauber"

In der neuen Laserchoreographie von Michael Ramjoué bewegen sich Laserstrahlen parallel zu der Musik von u.a. Matrix ("Clubbed to Death") und erzeugen dreidimensionale Lichtgebilde.

Vom 20.10. bis 28.10.2012, täglich, jeweils um 13 Uhr, Eintritt: 2 € zzgl. phæno Tagesticket, 4 € ohne phæno Tagesticket Schattentheater "Alfonse entdeckt das Licht"

In dieser Theatergeschichte agiert der Schauspieler Norbert Götz vor einer Leinwand und erzeugt durch Schattenprojektionen, Reflexionen, Lichtbrechungen und Lichtzerlegungen faszinierende Lichtbilder.

Eine Aufführung des" Theater der Schatten", Bamberg. Vom 29.10. bis 4.11.2012, täglich um 13 und 15 Uhr. Eintritt: 2 € zzgl. phæno Tagesticket, 4 € ohne phæno Tagesticket. Ab 5 Jahre.

Neues Schulprogramm (September 2012 bis Januar 2013)

Neben unserem bekannten Workshop-Programm bieten wir begleitend zur Lichtausstellung drei Workshops, erweiterte Entdeckertouren, einen Experimentalvortrag für die Sek II und Lehrer- Fortbildungen an.

Neues KiTa-Programm (September 2012 bis Januar 2013)

Zusätzlich zu unserem bekannten Programm bieten wir eine neue phænolini-Tour und eine Erzieherfortbildung begleitend zur Lichtausstellung an.

phaeno gGmbH

Über 350 Phänomene zum Ausprobieren und Anfassen sowie verschiedene Workshops laden in Deutschlands größtem Science Center dazu ein, naturwissenschaftlichen Themen auf den Grund zu gehen.

Die Besucher werden dabei selbst zu Entdeckern, greifen in die Versuchsabläufe ein und beeinflussen den Ausgang der Experimente. Die mit dem Pritzker-Preis ausgezeichnete Architektin Zaha Hadid entwarf das beeindruckende Gebäude, das zu den zwölf bedeutendsten Bauwerken der Moderne weltweit zählt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Im Dezember viel Neues im MiR!

, Kunst & Kultur, Musiktheater im Revier GmbH

Das Musiktheater im Revier präsentiert sich ab sofort mit einer NEUEN WEBSITE. Seit dem 1. Dezember ist die komplett überarbeitete Internet-Präsenz...

Tanzen und Springen beim Weihnachts-Bal-Folk

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Das Klinikum Christophsbad lädt am Freitag, dem 9. Dezember, ab 17.30 Uhr zum Weihnachts-Bal-Folk ein. Neben gesungenen und gespielten Adventsliedern...

GYMMOTION - Die Faszination des Turnens mit neuem Programm "Sky" in der Chemnitz Arena

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Mit ihrem neuen Programm „SKY“ möchte die erfolgreiche Turngala „Gymmotion“ auch in diesem Jahr ihre Besucher in der Chemnitz Arena wieder begeistern....

Disclaimer