Montag, 16. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 130038

"Sturmflut-Tage" mit überwältigender Resonanz

"Sturmflut-Tage" mit überwältigender Resonanz

(lifePR) (BREDSTEDT, ) "Das enorme Interesse übertraf unsere Erwartungen." Diese Bilanz der "2. Tage der nordfriesischen Geschichte" zog Prof. Dr. Thomas Steensen vom Nordfriisk Instituut in Bredstedt. Aus Anlass des 375. Jahrestags der "Mandränke" von 1634 wurden sie gemeinsam mit mehreren Partnern als "Sturmflut-Tage" gestaltet. Die Reihe klang aus im Husumer Nissenhaus, wo der Roman "Nach der Flut" von Albert Johannsen vorgestellt wurde. Steensen dankte insbesondere den Gemeinden Nordstrand, Pellworm und Reußenköge, dem Museumsverbund Nordfriesland, der Stiftung Nordfriesland, dem Kirchenkreis, der Adler-Reederei und der Nospa-Kulturstiftung. Feriengäste und Einheimische aller Altersgruppen seien angesprochen worden. Eine besondere Note habe der bunten Veranstaltungsreihe nicht zuletzt die Freilichtaufführung des Nordfriesischen Vereins am Bottschlotter See gegeben. "Hier hoffen viele auf eine Wiederholung", sagte Steensen. Er kündigte die "3. Tage der nordfriesischen Geschichte" für 2012 an: "Vielleicht werden es wieder Sturmflut-Tage. Denn dann jähren sich die Rungholt-Flut von 1362 zum 650. und die schwere Sturmflut von 1962 zum 50. Male."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Vortrag: Julian Nida-Rümelin "Kunst und Kommunikation"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Julian Nida-Rümelin, ehemaliger Kulturstaatsminister­, ist am Donnerstag, den 19.01., prominenter Gast der Muthesius Kunsthochschule. Er wird...

Uraufführung: Alice!

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Donnerstag, 26. Januar verirrt sich eine Jugendliche in eine Traumwelt und kann die Frage der Raupe „Wer bist du?“ nicht beantworten. Sigrun...

Deutsche Erstaufführung in der musikalischen Komödie

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

Am Samstag, 21. Januar, 19 Uhr wartet die Musikalische Komödie mit der deutschen Erstaufführung eines ungewöhnlichen Werkes auf. Das Musical...

Disclaimer