Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136721

Internetfernsehen für Rock-Fans: Nitrox.TV startet durch

Die Herzen aller Musiker und Fans werden höher schlagen

(lifePR) (Hamburg, ) Nitrox.TV so heißt es also das neue Internetfernsehen. Es dreht sich alles um Musik, genauer gesagt um Rockmusik aller Colour.

"Hier findet Ihr alles zum Thema Rockmusik, ob Southern Rock wie Black Stone Cherry, Hardrocker von Motörhead, aber auch kleine heimische Bands werden gefeatured." Dies zumindest verspricht uns der sympathische, natürlich komplett Tätowierte Moderator Maschine, seinen richtigen Namen möchte er hier nicht nennen.

So viel ist zumidest klar, Nitrox.TV stellt sich an es mit den großen Portalen und Sendern dieser Republik aufzunehmen. Und das Konzept ist so simpel wie genial. "Die Bands haben es heute schwer eine Plattform zu finden außerhalb von MySpace und Facebook, welche auch für Plattenfirmen interessant sind", meint Maschine.

Und Maschine muss es wissen, selbst Sänger der Kieler Rockband "Das Beben", weiter meint er: "Für uns steht die Nähe zur Musik im Vordergrund und der Spass", und den Spass merkt man dem jungen Programm an. Es ist nicht alles Bierernst gemeint, was sie die Macher von Nitrox.TV ausgedacht haben, aber mit einem Hintergedanken und den ausreichden Kenntnissen in der Szene.

Falls du nun endlich fern schauen willst und die Maschine in Aktion erleben willst, gehe auf www.nitrox.tv

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Qualität zahlt sich aus

, Musik, Oper Leipzig

Die Oper Leipzig zieht Bilanz und kann auf das erfolgreichste Jahr in den letzten 15 Jahren zurückblicken. Im Kalenderjahr 2016 kamen insgesamt...

Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude

, Musik, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

„Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“, sagte der weltberühmte Geiger Yehudi Menuhin und trat dafür ein, diese wohltuende Wirkung...

Countertenor und Frauenchor - Artist in Residence Bejun Mehta mit Damen des MDR Rundfunkchores im Konzert

, Musik, Dresdner Philharmonie

Klanglich farbenprächtig und mit dem Kontrast der Stimmfarben äußerst reizvoll – mit „Dream of the Song“ des Briten George Benjamin (*1960) ist...

Disclaimer