Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68733

Giraffen auf Reisen

(lifePR) (Neunkirchen, ) Nachdem am 30. September bereits Angola-Giraffenkuh GAMBELA im Zuge des Erhaltungszuchtprogrammes den Neunkircher Zoo verlassen hat, folgte heute auch ihre Artgenossin HIMBA. Die beiden Giraffendamen kehrten in den Dortmunder Zoo zurück, um dort die Zuchtgruppe zu verstärken. Die momentane "giraffenlose" Zeit wird genutzt um notwendige Umbauten vorzunehmen. In naher Zukunft werden ein paar junge Netzgiraffenmännchen das Gemeinschaftsgehege mit den Chapman-Zebras und Blauhalsstraußen teilen.
Diese Giraffenunterart weist eine besonders deutliche, weiße, netzartige Zeichnung auf, die die braune Grundfarbe durchbricht und namensgebend für diese Tiere ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pinguine zurück am Bodensee

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Während unsereins bei den derzeit frostigen Temperaturen lieber Urlaub in wärmeren Gefilden macht, fühlen sich die Eselspinguine bei antarktischen...

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Disclaimer