Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542892

Eröffnung der Fotoausstellung "Island: Feuer, Eis & Abenteuer"

Zu Fuß, auf Skiern und per Rad durch das Eisland im ungestümen Nordmeer

(lifePR) (Wernigerode/Ilsenburg, ) Die Fotografen Tore Straubhaar und Jens Bachmann zeigen im Nationalparkhaus Ilsetal in Ilsenburg vom 18. Juni bis Ende September 2015 Fotografien von der Vulkaninsel am Polarkreis. Ob mit dem Fahrrad durch Staubstürme und Schneegestöber oder zu Fuß und auf Ski durch die lebensfeindliche Hochlandwüste - die langsame Fortbewegungsart ermöglicht ihnen bei der Erkundung Islands das Festhalten einzigartiger Augenblicke und auch selten gesehener Motive abseits der Standardrouten.

Island bietet farbenfrohe Berge, karge Wüsten, bedrohliche Wetterumschwünge, entspannende heiße Quellen und im Sommer ewige Sonnenuntergänge. Im Winter leuchten am Himmel die Nordlichter und manchmal auch das Feuer aus der Hölle. Diese Fotoausstellung gibt einen kleinen Einblick in die faszinierende Welt der Vulkaninsel mit den unterschiedlichen Sichtweisen der beiden Fotografen.

Nach zahlreichen Touren in den skandinavischen Ländern unternahm Tore Straubhaar 2013 seine erste Radtour auf Island. Die Tour war geprägt vom herannahenden Winter, den ersten schweren Herbststürmen und von Schnee, sogar viel Schnee, und das zum Spätsommer Mitte September. Seine Bilder einer unvergesslichen Radtour präsentiert er in einzigartigen, handgefertigten Rahmen aus Naturholz.

Während mehrwöchiger Wanderungen durchstreifte Jens Bachmann das Hochland Islands auf der Suche nach ursprünglichen Landschaften. Die Lavawüste Ódáðahraun erkundete er im Sommer zu Fuß und im Winter auf Skiern. Ein Höhepunkt war der Besuch der Bárðarbunga-Spalteneruption im Herbst 2014. Die Essenz Islands - das Aufeinandertreffen von Feuer und Eis - konnte er so aus unmittelbarer Nähe erleben und fotografisch festhalten.

Island, eine andere Welt. Fühlen Sie mit in den Bildern und erleben das Eisland auf die abenteuerliche Tour...

Die Sonderausstellung wird am 18.6.2015 um 18 Uhr im Nationalparkhaus Ilsetal eröffnet und ist im Anschluss bis zum 30.9.2015, dienstags bis sonntags (montags nur an Feiertagen) von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr zu sehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Extreme Klimaerscheinungen ganz oben

, Energie & Umwelt, Dachdeckerhandwerk Baden-Württemberg Landesinnungsverband

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Vision, Spinnerei oder Logik?

, Energie & Umwelt, Care-Energy Verlag GmbH

Eine unabhängige Marktstudie ergab, dass alleine durch die Marktanwesenheit von Care-Energy und deren attraktive Angebote, der Durchschnittspreis...

Australischer Umweltminister opfert Delfine für den Tourismus

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Josh Frydenberg, neuer australischer Umweltminister, hat mit einer Sondererlaubnis das Stellen von bis zu 10 Hainetzen an fünf Stränden entlang...

Disclaimer