Donnerstag, 19. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66966

Berlins Zoodirektor Blaszkiewitz: Dörflein war von einer "Bescheidenheit, die heute nicht mehr häufig ist" / Bambi und Goldene Henne abgelehnt

(lifePR) (Berlin, ) Bernhard Blaszkiewitz, der Direktor des Berliner Zoos, hat sich heute (Dienstag) bei N24 zum plötzlichen Tod seines Tierpflegers und Knut-Ziehvaters Thomas Dörflein geäußert: "Herr Dörflein war ein eher zurückhaltender und bescheidener Mensch. Er hat öffentliche Auftritte meist zurückgewiesen und wollte das nicht. Zum Beispiel hat er die Goldene Henne nicht haben wollen, den Bambi hat er nicht haben wollen. Das zeigt schon, dass ihm daran gelegen war, dass seine Arbeit im Mittelpunkt stand und nicht er als Person. Das ist eine Bescheidenheit, die heute nicht mehr häufig ist."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

fiylo goes international – mit Bernd Fritzges und Frank Lienert in der Poleposition

, Medien & Kommunikation, Sundays & Friends GmbH

Mit Location-Plattform, Location-Suchmaschine und Location-Award sorgt fiylo Deutschland bei seinen Kunden hierzulande für reichlich Nachfrage...

Zwei Adventisten im neuen US-Kongress

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Der 115. US-Kongress trat am 3. Januar 2017 zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Rund 91 Prozent seiner Mitglieder gehören einer christlichen...

Hotel und Restaurant im Eislinger Tor mit neuer Leitung und Küche

, Medien & Kommunikation, Hotel Eislinger Tor

Das Hotel Eislinger Tor mit dem „Restaurant im Eislinger Tor“ (ehemals Sandy’s No.1) hat ab sofort eine neue Leitung. Mario Mollo wird sowohl...

Disclaimer