Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542481

City-Biathlon in Püttlingen pausiert in diesem Jahr

Absage nach Ausstieg des Titelsponsors

(lifePR) (Saarbrücken, ) Über ein Jahrzehnt hinweg war er ein Aushängeschild für das Saarland: Der City-Biathlon in Püttlingen. Im vergangenen Jahr konnte er sogar sein 10-jähriges Jubiläum feiern. Doch trotz dieses Erfolges und der großen Beliebtheit wird das sommerliche Stelldichein der Weltelite im Saarland in diesem Jahr wegen fehlender Sponsoren nicht stattfinden können. Das teilen der Püttlinger Bürgermeister Martin Speicher und Organisator Ralf Niedermeier jetzt mit. Mit der zehnten Auflage im vergangenen Jahr waren zahlreiche Sponsoring-Verträge ausgelaufen - darunter auch der mit Titelsponsor ODLO. Danach hatten die Veranstalter mit Hochdruck versucht, die Finanzierung zu stemmen. Jedoch blieben die nötigen Bestätigungen von Seiten der Sponsoren trotz aussichtsreicher Verhandlungen aus. "Obwohl die deutsche Biathletinnen und Biathleten im vergangenen Winter großartigen Erfolge feiern konnten, ist bei den Sponsoren eine deutliche Zurückhaltung zu verspüren", erklärt Ralf Niedermeier von der für die Ausrichtung und Vermarktung des Events verantwortlichen Agentur n plus sport GmbH. Doch Bürgermeister Martin Speicher ergänzt: "Das bedeutet aber keineswegs das endgültige Aus für den City-Biathlon. Wir werden alles daran setzen, die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder durchzuführen - zumal die Verträge mit den Fernsehanstalten noch ein weiteres Jahr Gültigkeit haben.

Und der Bürgermeister sagt weiter: "Die Stadt Püttlingen und n plus sport haben entgegen aller anfänglichen Unkenrufe in einer vorbildlichen Zusammenarbeit über viele Jahre bewiesen, dass sie ein logistisch anspruchsvolles, sportlich hochkarätiges und originelles Konzept umsetzen können. Es ist uns gelungen, ein Premiumprodukt in der Veranstaltungslandschaft zu entwickeln und wir werden gemeinsam um dessen Fortbestand kämpfen. Es ist schade, dass es in diesem Jahr ausfallen muss, aber wir müssen angesichts der derzeitigen finanziellen Rahmenbedingungen so entscheiden. Dennoch gibt unser herzlicher Dank allen Sponsoren, die in der Vergangenheit durch ihr Engagement die Veranstaltung ermöglicht haben. Ebenso ein herzliches Dankeschön allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, den Vereinen und dem Team der Stadt Püttlingen für ihren engagierten vorbildlichen Einsatz."

Nach der Verschiebung der Premiere ist es die erste Absage in der 10-jährigen Geschichte und natürlich für alle Beteiligten eine große Enttäuschung. Im Laufe der Jahre hat sich der City-Biathlon in der Sportszene einen klangvollen Namen gemacht und sich im internationalen Vergleich auf höchstem Niveau etabliert. Jedes Jahr reisen die weltbesten Athletinnen und Athleten zu einem ersten Kräftemessen vor einer harten Wintersaison nach Püttlingen. Die Siegerlisten mit Namen wie Ole Einar Bjørndalen, Michael Greis, Martin Fourcade, Kati Wilhelm, Sandrine Bailly oder Tora Berger lesen sich wie das Who is Who des internationalen Biathlonsports.

Seit neun Jahren wird die Veranstaltung vom ZDF live übertragen und von norwegischen und russischen TV-Anstalten zeitversetzt ausgestrahlt. Sie erreichte jedes Jahr mehrere Millionen Zuschauer. Eine Veranstaltung auf diesem Niveau und mit einer derartigen internationalen Ausstrahlung hat ihren Preis: Rund 400.000 Euro müssen jährlich aufgebracht werden, um vor allem die hohen Kosten für den Aufbau der Infrastruktur und die Verpflichtung der Athleten bestreiten zu können. Speicher: "Trotz der großen Unterstützung einheimischer Gewerbetreibender ist eine solche Summe von lokalen Geldgebern unmöglich aufzubringen. Auch die Stadt selbst kann im Hinblick auf die schwierige Finanzlage keine weiteren Gelder zur Verfügung stellen." Aktuell besteht laut Ralf Niedermeier eine größere Deckungslücke, so dass er konstatieren muss: "Alles andere als eine Absage wäre ganz einfach wirtschaftlich nicht vernünftig." Trotz der momentanen Finanzierungsschwierigkeiten sehen Speicher und Niedermeier eine langfristige Perspektive für den City-Biathlon. "Wir nutzen die Auszeit, um neue Vermarktungsmöglichkeiten für unsere weltweit immer noch einmalige Veranstaltung zu finden. Unser Ziel ist es, den Fans aus nah und fern den City- Biathlon ab 2016 erneut präsentieren zu können", sagt Niedermeier.

Bereits erworbene Eintrittskarten für die am 9. August geplante 11. Auflage des City- Biathlons können selbstverständlich bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

www.city-biathlon.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Terminverschiebung für den Deutschen Motorrad Grand Prix

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Wie die FIM Fédération Internationale de Motocyclisme und die Dorna Sports, internationaler Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft heute...

Nikolaus-Charity-Aktion von TOP12.de und dem FCK

, Sport, Printmania GmbH

Für das Zweitligaspiel der Roten Teufel gegen Erzgebirge Aue am 10. Dezember 2016 stellt der Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern, TOP12.de,...

Starke Aufstellung in allen Disziplinen: BMW ordnet Einsatzgebiete seiner Teams neu

, Sport, BMW AG

BMW Motorsport geht mit einem veränderten Team- Aufgebot in die Saison 2017 und trägt damit der strategischen Neuausrichtung seiner Engagements...

Disclaimer