Montag, 05. Dezember 2016


Reihe "Sprachkunst" in der Muthesius Kunsthochschule - Andreas Maier liest im Kesselhaus

(lifePR) (Kiel, ) .
- Autorenlesung
Andreas Maier "Der Ort". Suhrkamp Verlag, Berlin 2015.

- Mittwoch, 14.07.2015 um 19.30 Uhr, Einlass um 19.30 Uhr
Kesselhaus Muthesius Kunsthochschule, Legienstraße 35.
Eintritt frei!

Muthesius-Präsident Dr. Arne Zerbst präsentiert in der Reihe "Sprachkunst" - Literatur in der Muthesius Kunsthochschule, den Autoren Andreas Maier. Maier liest aus seinem jüngst erschienenen Roman "Der Ort":

Der Beginn der Liebe ist der Beginn der Macht. Die einen kommen in Frage, die anderen nicht. Selbst wenn sie, noch einmal wie Kinder, Gummitwist spielen, wissen sie doch bereits um ihre eigene Schönheit, denkt der Erzähler, der im Zimmer seines verstorbenen Onkels sitzt und an einer »Ortsumgehung« schreibt, während sie draußen die Landschaft planieren und ganz konkret eine Ortsumgehung bauen. Und in seiner Vorstellung geht er noch einmal einen Spaziergang, den er Jahrzehnte zuvor oft gegangen ist, als das Steinerne Kreuz nicht mitten im Ort, sondern noch draußen auf dem Feld in der Wetterau stand. Und als die Mädchen Gummitwist spielten. Er erinnert sich an die Liebe zu Katja Melchior und an die erste Nacht mit dem Mädchen.

Andreas Maier wurde 1967 im hessischen Bad Nauheim geboren. Er studierte Philosophie, Germanistik und Altphilologie in Frankfurt am Main. Seine Dissertation erschien 2004 unter dem Titel "Die Verführung. Die Prosa Thomas Bernhards". Zu seinen bekanntesten Werken zählen "Wäldchestag" (2000), "Klausen" (2002) und "Kirillow" (2005). Der Roman "Der Ort" führt Andreas Maiers ,Ortsumgehungen' fort. Er lebte wechselweise in der Wetterau und in Südtirol. Andreas Maier wohnt in Hamburg.

"Ein wesentliches Anliegen der Reihe ist es, die bildende Kunst in eine produktive Nähe zur redenden Kunst zu setzen. Wir wollen mit dieser neuen Veranstaltungsreihe Impulse nach Innen und Außen geben und laden dazu auch alle interessierten Kieler Bürgerinnen und Bürger ein," so Zerbst. Insbesondere im Kommunikationsdesign mit seinen Lehrgebieten »Typografie« und »Sprache und Gestalt« ist die Literatur bereits eingebunden in die Kunsthochschule. Die Reihe »Sprachkunst« tritt seit WS 2014/15 an, dieses Verhältnis zu vertiefen und auszuweiten. Die Reihe wird fortgesetzt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

12. Dezember, 18 Uhr: "Die EU-Fischerei im Lichte von Blue Growth - eine juristische Betrachtung"

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Mit dem Vortrag „Die EU-Fischerei im Lichte von Blue Growth - eine juristische Betrachtung“ setzt die Hochschule Bremen am Montag, dem 12. Dezember...

Prof. Clemens Bonnen neuer Vorsitzender des Fachbereichstages Architektur

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Der Fachbereichstag Architektur hat auf seiner Plenumssitzung im November in Köln Prof. Dipl.-Ing. Clemens Bonnen zum neuen Vorsitzenden gewählt....

Soziale Integration durch Schulverpflegung

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Gerade im schulischen Umfeld gewinnt religionsadäquate, nachhaltige Verpflegung immer mehr an Bedeutung. Das Wissen darum ist zu einem wichtigen...

Disclaimer