Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542384

Bezirksregierung überreicht Bewilligungsbescheid für die KlimaExpo.NRW an Münsterland e.V.

(lifePR) (Greven, ) Nun ist es amtlich: Für die Beteiligung des Münsterlandes an der KlimaExpo.NRW erhält der Münsterland e.V. finanzielle Unterstützung des Landes NRW. Die Bezirksregierung Münster überreichte am Freitagvormittag die Förderbewilligung. 

Der Münsterland e.V. kann durch die Unterstützung des Landes nun im nächsten halben Jahr die KlimaExpo.NRW verstärkt in die Region holen. Dazu gehört zum einen, gute Projekte und Initiativen im Münsterland zu finden und zur Teilnahme an der landesweiten Klimaschutzinitiative zu gewinnen. Zum anderen soll gleichzeitig das Profil der Energie- und Klimaschutzregion Münsterland regional geschärft werden. Der Münsterland e.V. übernimmt dabei die Koordinierung der Projektbausteine und entwickelt regionale Maßnahmen, um sowohl die KlimaExpo.NRW als auch die Klimaschutzregion Münsterland inner- und außerhalb des Münsterlandes bekannter zu machen. "Im Münsterland gibt es viele gute Ideen für den Klimaschutz. Die Beteiligung an der KlimaExpo.NRW eröffnet uns die Möglichkeit, diese öffentlichkeitswirksam zu kommunizieren", sagt Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller bei der Übergabe der Bewilligung. Das Projektvolumen umfasst insgesamt 120.000 Euro. Die Kreise des Münsterlandes und die Stadt Münster stellen den Eigenanteil von jeweils 10.000 Euro.  

Die Klimaschutzinitiative KlimaExpo.NRW wird über die kommenden acht Jahre die Mitmachkultur im Klimaschutz fördern, neue Impulse für Projekte setzen und besonders herausragende Projekte auszeichnen. Das Regionale steht dabei im Vordergrund. "Nordrhein-Westfalen hat viele Gesichter, jede Region ihren eigenen Charakter: Auch der Klimaschutz muss sich vielgestaltig zeigen und die besonderen Gegebenheiten vor Ort berücksichtigen", betont Dr. Heinrich Dornbusch, Vorsitzender Geschäftsführer der KlimaExpo.NRW. 

Den Kooperationsvertrag mit der Klimaschutzinitiative KlimaExpo.NRW hatte der Münsterland e.V. bereits vor knapp einem Jahr auf deren Auftaktveranstaltung in Düsseldorf unterzeichnet - gemeinsam mit sechs weiteren Regionalpartnern Nordrhein-Westfalens. "Das Münsterland setzt sich seit Jahren aktiv mit dem Thema Klimaschutz auseinander, allerdings bislang nicht auf der regionalen Ebene. Die Beteiligung an der KlimaExpo.NRW eröffnet uns als Regionalmanagementinitiative eine neue Aufgabe.", erklärt Klaus Ehling, Vorstandsvorsitzender des Münsterland e.V. 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wolfsriss im Allgäu: BJV fordert Politik und Gesellschaft auf, Verantwortung zu übernehmen

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde süd-westlich von Memmingen ein Rotschmaltier in einem Gatter gerissen. Höchstwahrscheinlich handelt...

Energie- und Wassersperren im Land Bremen rückläufig

, Energie & Umwelt, ecolo - Ökologie und Kommunikation

Die Mitglieder des Runden Tisches „Energiesperren vermeiden“ freuen sich, dass ihre Arbeit erste Früchte trägt: Die Zahl der Strom-, Erdgas-...

Saubere Sonnenergie für Sachsen-Anhalt: 1-Megawatt-Solaranlage von 7C Solarparken und E.ON am Netz

, Energie & Umwelt, E.ON Energie Deutschland GmbH

Solarenergie für die Region: In Steinburg in Sachsen-Anhalt ist am 30. November eine Solaranlage mit einer Leistung von 1 Megawattpeak (MWp)...

Disclaimer