Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 158943

Röttgen will Solarstromförderung verdoppeln

Elektromobilität macht nur Sinn bei Ausbau regenerativer Energien

(lifePR) (Berlin, ) Der Ausbau der Elektromobilität hat nach Aussage von Bundesumweltminister Norbert Röttgen nur Sinn, wenn die Fahrzeuge mit Strom aus regenerativen Quellen unterwegs sind. Deshalb schlägt Röttgen sogar eine Verdoppelung der Förderung des von Privatkunden etwa durch Solarzellen auf dem Dach erzeugten Solarstroms vor, wenn er nicht mehr ins Netz eingespeist, sondern selbst genutzt wird. Bei Stromerzeugung aus konventionellen Energieträgern wie Kohle gäbe es dagegen keinen Klimavorteil, sagte Röttgen dem Magazins auto motor und sport eco drive. "Die E-Mobilität entscheidet sich in ihrer CO2-Bilanz daran, ob sie mit regenerativem oder mit konventionellem Strom realisiert wird", sagte der CDU-Politiker. "Konventioneller Strom hat eine CO2-Fracht von ungefähr 115 bis 120 Gramm pro Kilometer. Das ist die CO2-Fracht eines Mittelklassewagens. Wenn der Strom aus regenerativen Quellen kommt, ist man bei fünf Gramm." Deshalb müsse die Stromerzeugung aus nachhaltigen Quellen verstärkt werden. "In der Verknüpfung von regenerativer Energie, Stromerzeugung und Elektromobilität liegt der Schlüssel, dass Elektroautos einen wichtigen Beitrag zur CO2-Reduktion liefern."

Deshalb macht sich Röttgen für eine Verdoppelung der Förderung von Solarstrom stark, wenn er nicht mehr ins Netz eingespeist wird. "Ein Schwerpunkt liegt jetzt darauf, Anreize für die Entwicklung von Batterie und Speichertechniken zu schaffen. Ich habe die Förderung für Solaranlagen der Marktentwicklung angepasst. Aber an einer Stelle will ich sie mehr als verdoppeln, nämlich dann, wenn die Solarenergie, die auf dem Dach erzeugt wird, nicht ins Netz eingespeist wird, sondern vom Haushalt selbst verbraucht wird", kündigt Röttgen in eco drive an. "Das ist ein Anreiz des Staates für die Industrie, neue Batterie- und Speichertechniken für den Eigenverbrauch zu entwickeln, und für den Verbraucher, sich klimaschonend zu verhalten."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dobrindt: Mehr Teilnehmer, mehr Daten, mehr Tempo!

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesminister Alexander Dobrindt startet heute den 2nd BMVI DATA-RUN, den zweiten Regierungs-Hackathon in Deutschland. 24 Stunden lang entwickeln...

Pkw-Maut: Der Wahlkampf lässt grüßen

, Mobile & Verkehr, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Der Jubel über den Kompromiss zwischen der EU-Kommission und Bundesverkehrsminist­er Dobrinth in Sachen Pkw-Maut für Ausländer ist vielleicht...

Mitsubishi glänzt auch im November mit positiven Zahlen

, Mobile & Verkehr, MMD Automobile GmbH

. - 3.300 Verkäufe - Plus 9,3 Prozent - 74 Prozent private Käufe Für Mitsubishi verlief auch der November in Deutschland alles andere als...

Disclaimer