Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542433

MoschMosch schwärmt für Kuehnes Blondes

Trend "Craft Beer" bei MoschMosch

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Kühn, blond, schlank, braungebrannt, sehr kühl, aber stets erfrischend - das sind nicht (alles) Attribute einer MoschMosch Mitarbeiterin, sondern stehen für das Craft Beer "Kuehnes Blondes" welches, streng limitiert, in der MoschMosch Sommerkarte zu finden ist.

Biere aus kleinen Handwerksbrauereien sind nicht nur lecker, aufregend, neu und anders, sondern liegen zudem stark im Trend. Spielen sie wunderbar dezent mit asiatischen Gewürznoten und sind sympathisch wie das auserwählte Sommerbier, ist es für MoschMosch Grund genug, diese besondere Art eines ungefilterten Weizenbieres in die Sommerspeisekarte aufzunehmen.

"Kuehnes Blondes" ist ein belgisches Wit der Brauerei KuehnKunzRosen, welches durch Orangen-, Koriander- und scharf-pikante Paradieskörner-Noten hervorragend zu den leichten japanischen Gerichten von MoschMosch passt. Ideal kombiniert findet es der MoschMosch-Hausfreund und die -Kurtisanin mit "Mr. Lu's Ribs": Kräftig gebratene Schweinerippchen, zuvor mariniert in Sojasauce, Salz, Zwiebeln, Zucker, Knoblauch, Pfeffer, Ingwer, Zimt und Anis. Das Ergebnis: ein unvergesslicher exotisch-würziger Geschmack wie eine heiße Umarmung Asiens! Serviert werden die Ribs mit einem Schälchen voll eingelegter Gurken. Formvollendet genossen werden Sie jedoch mit den Händen und eben einem "Kuehnes Blondes".

Die 0,33l-Flasche kostet bei MoschMosch 3,75 Euro.

... und außerdem?

- Die neue Sommerkarte mit vielen neuen, weiteren Gerichten gibt es seit Anfang Juni!
- MoschMosch wächst weiter! Mit Nummer 13 in Heilbronn und Nummer 14 im Centro Oberhausen!

Weitere Informationen folgen.
[url=http://www.moschmosch.com]www.moschmosch.com
www.kuehnkunzrosen.de[/url]

MoschMosch GmbH - Zentrale und Verwaltung

MoschMosch ist eine junge Systemgastronomie-Kette im Bereich schnelle und gesunde japanische Küche. Als Nudelbar - welche eine sehr verbreitete und beliebte Restaurantform Japans ist - hat Mosch- Mosch es sich zum Ziel gesetzt, seine Gäste in Deutschland mit den besten japanischen Nudelgerichten glücklich, gesund und schön zu machen. Abwechslungsreiche Nudelsuppen, sogenannte Ramen, mit nahrhaften und gesunden Zutaten waren dabei die Grundidee der Speisekarte.

Das Gesamtkonzept ist eine Mischung aus Restaurant, Speise-Bar und Take-Away, bei der alle Gerichte ohne lange Wartezeiten auf den Tisch kommen und dennoch von sehr hoher Qualität sind. MoschMosch wurde im November 2002 von Tobias Jäkel und Matthias Schönberger gegründet. Inzwischen gibt es zwölf MoschMosch-Restaurants in Frankfurt, Mainz, Heidelberg, Wiesbaden, Bonn, Düsseldorf, Darmstadt und Mannheim - Heilbronn und Centro Oberhausen sind in Vorbereitung. MoschMosch beschäftigt

über 230 Mitarbeiter und wird auch zukünftig vor allem in den Bereichen Rhein-Main, Rhein-Neckar und Rhein-Ruhr zu finden sein. Weitere Eröffnungen sind in Planung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

xanthurus konsolidiert seinen Online-Auftritt

, Essen & Trinken, xanthurus GmbH

Die neue Designsprache bei Deutschlands beliebten Wein-Online-Kaufhaus sorgt für eine aufmerksamkeitsstark­e Blocksprache in Bildern und Text,...

Dreifach prämiert: Die SAUER GOLDBÄREN von HARIBO

, Essen & Trinken, HARIBO GmbH & Co. KG

Deutschland ist von den neuen HARIBO SAUER GOLDBÄREN überzeugt: Ein TV-Spot mit dem Markenbotschafter Michael BULLY Herbig sowie aufmerksamkeitsstark­e...

"Alter Apfelbrand" aus dem Spessart

, Essen & Trinken, xanthurus GmbH

Was für ein Name, Wolfsschluchtwasser, der so geheimnisvoll klingt, wie der Name der bayrischen Landschaft aus der er kommt, der Spessart. Felsen,...

Disclaimer