Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 156360

Miele vier Mal ausgezeichnet

"red dot design award"

(lifePR) (Gütersloh, ) Innovativ, funktional, langlebig: Die Ansprüche der internationalen Jury sind hoch, ehe sie einem Produkt den "red dot design award" zuerkennt. Deshalb gilt der Wettbewerb des Design Zentrums Nordrhein Westfalen in Essen als einer der härtesten - als "Weltmeisterschaft im Design", wie es die Essener formulieren. Tatsächlich war die Beteiligung in diesem Jahr größer und internationaler als je zuvor. Und wieder sammelte das Gütersloher Unternehmen Miele Siege in Serie. Gleich vier Produkte erhielten begehrte Auszeichnungen - eine Waschmaschine und ein Trockner, eine Dunstabzugshaube und ein Dampfgarer.

Designer und Unternehmen aus 57 Nationen hatten diesmal über 4200 Produkte zur Beurteilung eingereicht. Sie mussten mehr als 30 renommierte Designexperten überzeugen und sich "durch ihre hervorragende Gestaltung und innovative Ansätze von der breiten Masse abheben", so Dr. Peter Zec, Initiator des Wettbewerbs. Zu den entscheidenden Kriterien gehörten neben der Funktionalität und Qualität auch Ergonomie und ökologische Verträglichkeit.

Die professionelle Waschmaschinen-Baureihe PW 6080, die Miele 2009 unter dem Namen "octoplus" auf den Markt gebracht hat, überzeugte die Jury durch hochwertige Bauteile aus Edelstahl und eine besonders stabile Rahmenkonstruktion. Die Maschine, die mit acht Kilogramm Wäsche beladen werden kann, passt sich dem Benutzer an: Sie stellt über 70 Waschprogramme zur Verfügung, doch der Anwender entscheidet, wie viele er davon nutzen will. Für viele Zielgruppen wie Hotels, Feuerwehren oder Gebäudereiniger gibt es passende Programmpakete. Die Bedienung kann auf die Kenntnisse des Nutzers abgestimmt werden - entweder besonders einfach oder mit großer Auswahl.

Zu den Waschmaschinen bietet Miele Profi-Trockner in gleicher Größenordnung an, die ebenfalls unter dem Namen "octoplus" beziehungsweise der Modellbezeichnung PT 7186 auf dem Markt sind. Auch sie wurden mit dem "red dot design award" ausgezeichnet, denn sie ermöglichen dieselbe, komfortable Bedienung wie die Waschmaschinen. Mehr als 40 Trockenprogramme stehen zur Verfügung und die patentierte, elektronische Restfeuchtesensierung "Perfect Dry" misst, ob die gewählte Trockenstufe erreicht wurde. Die exakte Messung ermöglicht eine punktgenaue Trocknung, die Energie spart und die Wäsche vor Übertrocknung schützt.

Mit dem "red dot" wurde auch eine Miele-Dunstabzugshaube für private Haushalte gewürdigt. Die DA 6290 W - so die Modellbezeichnung - avanciert mit einer neuartigen LED-Beleuchtung zum Design-Objekt in der Küche. Das innovative Lichtkonzept ist als Glaskante in den filigran gearbeiteten Haubenschirm eingelassen, kann jede beliebige Farbe ausstrahlen und sich so dem Design der Küchenmöbel anpassen. Möglich sind langsame oder schnelle Farbwechsel oder auch das Programmieren einer Lieblingsfarbe. Die DA 6290 W ist 90 cm breit und für die Montage an der Wand konzipiert. Ein Schwestermodell dieses Geräts eignet sich für den Einsatz über einer Kochinsel. Die DA 6290 W ist con@ctivity-fähig, das heißt, sie kann mit einem Miele-Kochfeld in der Weise kommunizieren, dass sich die Absaugleistung der Haube dem tatsächlichen Kochgeschehen automatisch anpasst.

Mit einer "honourable mention" zeichnet die Jury Produkte aus, die durch besonders gelungene Detaillösungen überzeugen. Ein Beispiel dafür ist der Combi-Dampfgarer DGC 5080 XL von Miele. Dieses Gerät ist vollwertiger Backofen und Dampfgarer in einem. Einzigartig ist bei diesem Modell unter anderem die Positionierung von Wassertank und Kondensatbehälter hinter der Bedienblende, die sich motorisch angetrieben nach oben öffnet.

Die prämierten Produkte werden nach der Preisverleihung am 5. Juli vier Wochen lang im red dot design museum auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen zu sehen sein, bevor sie dort Teil der Dauerausstellung werden.

Miele & Cie. KG

Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen und Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs- und Desinfektionsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien ("Miele Professional"). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2008/09 rund 2,77 Milliarden Euro, wovon etwa 70 Prozent auf das Ausland entfallen. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen gut 16000 Menschen, zwei Drittel davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer