Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 131087

Press Factory übernimmt Michalsky PR-ETAT

(lifePR) (Berlin, ) Ab sofort zeichnet sich PRESS FACTORY für die umfassende nationale und internationale PRBetreuung der MICHALSKY Holding GmbH verantwortlich.

Seit Lancierung der Marke MICHALSKY in 2006 betreute die Agentur bereits das Gästemanagement, Pressearbeit und -handling für die MICHALSKY Fashion Shows sowie das Opening der kürzlich eröffneten MICHALSKY Gallery am Potsdamer Platz 4 in Berlin.

Zukünftig verantwortet und steuert PRESS FACTORY die kontinuierliche und strategische PR für die Kollektionen MICHALSKY und MICHALSKY JEANS sowie für Michael Michalsky.

"Wir möchten die lange und sehr gute Zusammenarbeit mit PRESS FACTORY jetzt ausweiten und haben ihnen deshalb unseren PR-Etat gegeben. Die Agentur betreut seit Jahren unsere Fashion Shows und versteht die Marke MICHALSKY. Es ist an der Zeit, die Zusammenarbeit zu intensivieren.Ich freue mich darauf", sagt Michael Michalsky.

PRESS FACTORY GmbH

Seit 2001 entwickelt und realisiert PRESS FACTORY unter der Geschäftsführung von Mandie Bienek, Nina Kron und Luiza Philipp PR-Strategien für nationale und internationale Consumer-Marken im Fashionsegment. Mit Erfolgsgeschichten wie denen von Ben Sherman, Lala Berlin oder Sisi Wasabi etablierte sich PRESS FACTORY als junge, dynamische PR Agentur, die den Fokus ihrer Tätigkeit vor allem in den Bereichen Markteinführung, Markenpositionierung und Imageprofiling sieht.

Zum Kundenportfolio von PRESS FACTORY gehören u.a. Amplified, Bravado, Carl F. Bucherer, Designer Outlet Berlin, Designer Outlet Roermond, EMU Australia shoes & apparel, Esprit maternity, FREITAG, Guru, mongrels in common und nanai.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer