Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 340644

Lichtermeer und Livemusik auf der Seebühne

Freitag, 31. August 2012, ab 19.19 Uhr im Elbauenpark / 3. Magdeburger Taschenlampenkonzert mit Musiktheater "Rumpelstil"

(lifePR) (Magdeburg, ) Als Lichtzauber zu mitreißender Musik mit starken Inhalten für die ganze Familie kann ein Taschenlampenkonzert des Berliner Musiktheaters Rumpelstil beschrieben werden. Emotional ist es viel mehr: Nähe, Freude, Glücksgefühle, Auftanken der eigenen Batterien - das alles gibt es zum inzwischen 3. Mal auf der Seebühne im Elbauenpark, am Freitag, 31. August, ab 19.19 Uhr.

Zum Magdeburger Taschenlampenkonzert treffen sich wieder musikalische Menschen ab fünf Jahren, Geschwister, Eltern und Großeltern mit Humor, kurz alle Leute, die Rumpelstilmusik mögen und die Sterne zählen möchten! Gut gerüstet mit Taschenlampen, Stirnlampen und Leuchtstäben können die Zuschauer im Laufe des zweistündigen Konzertes laut mitsingen, tanzen und spontan herumleuchten oder funzeln.

Von den ersten Takten an nehmen die vier Musiker von Rumpelstil alle in ihren Bann, solidarisieren sich mit ihnen bei "Man ist so groß, wie man sich fühlt", zaubern die fetzige "Wetterhexe" und den nicht minder groovigen "Schleimer" auf die Seebühne. Jazz, Soul, Walzer, Balladen, Hip-Hop, lateinamerikanische oder afrikanische Rhythmen, textstarke Lieder wie "Die Wahrheit" und tierisch witzige Beiträge wie das "Badewannen"-Lied oder die "Giraffenhochzeit" - die Mischung kommt beim Publikum an.

Wenn oben am Abendhimmel die Sterne zu funkeln beginnen, gehen bei den Auftritten von Rumpelstil unten die vielen mitgebrachten Lichter an. Im Dunkeln werden die kleinen Lämpchen der Kinder dann zu den eigentlichen Stars des Konzertes, denn wenn sie mit ihren Lichtern das Firmament erleuchten, sind die Träumer und Abenteurer unter Kindern und Erwachsenen gleichermaßen fasziniert.

Gänsehautfeeling stellt sich zum Höhepunkt des Konzerts ein, wenn die Band gemeinsam mit den Zuschauern das Taschenlampenlied anstimmt und kleine und große Zuschauer dann verträumt nach oben blickend, ihre großen und kleinen Wünsche mit ihren Taschenlampen in den abendlichen Himmel schreiben.

Bereits in den vergangenen 2 Jahren waren die zahlreichen Besucher des Taschenlampenkonzertes im Elbauenpark begeistert von der faszinierenden Atmosphäre, der mitreißenden Musik und dem besonderen Showerlebnis für die ganze Familie.

"Rumpelstil" ist eine Berliner Band, die mit eigenen Songs, Theaterstücken und Musikrevuen auftritt. Mit dem Taschenlampenkonzert, mit dem die Band "Rumpelstil" seit 2003 auf Tour ist, wurde sie bundesweit bekannt. Die anspruchsvollen, auch witzigen Texte der Künstler handeln dabei von all dem, was im Zusammenspiel von Erwachsenen und Kindern erlebt werden und passieren kann - und wie Groß und Klein voneinander lernen können.

Das Veranstaltungsticket ermöglicht ab 17 Uhr bereits den Besuch des Elbauenparks. Der Einlass zur Seebühne beginnt um 18.19 Uhr. Eintrittskarten sind bei Magdeburg Ticket, Telefon 0391 5334-80, bundesweit in allen CTS-eventim- und Reservix-Vorverkaufsstellen sowie unter www.reservix.de und www.mvgm.de zu erwerben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

The QUEEN-Night - die Musik-Show - Im Sommer auf Deutschlands grösster Freilichtbühne - 4.000 überdachte Sitzplätze

, Musik, VH-Konzerte

The QUEEN Night zeigt die musikalische Erfolgsstory der Gruppe QUEEN von den Anfängen bis zum Tod von Freddie Mercury. Erstklassige Künstler...

One Night of ABBA - Das Tribute Konzert - Im Sommer auf Deutschlands grösster Freilichtbühne - 4.000 überdachte Sitzplätze

, Musik, VH-Konzerte

One Night of ABBA bringt den Kult auf die Bühne: ABBA - in einem einzigartigen, musikalischen Feuerwerk wird die Karriere der populärsten und...

Aufgrund des sensationellen Erfolgs auch 2017 wieder: The QUEEN Night - die Musik-Show - Allgäuer Freilichtbühne - 27. August 2017 - 19 Uhr

, Musik, VH-Konzerte

www.queen-night.de The QUEEN Night zeigt die musikalische Erfolgsstory der Gruppe QUEEN von den Anfängen bis zum Tod von Freddie Mercury....

Disclaimer