Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130697

Mobilität in allen Facetten: Von der Verkehrsplanung bis hin zu alternativen Antriebstechniken

ECOMOBIL_Mobilität neu denken / 24. und 25. November 2009 / www.ecomobil-kongress.de

(lifePR) (Offenburg, ) Um Mobilität in all ihren Facetten dreht sich am 24. und 25. November die Premiere der ECOMOBIL in Offenburg. Als erste Fachveranstaltung in Deutschland informiert die ECOMOBIL über alle Aspekte des Themas: Innovative Verkehrs- und Stadtplanungskonzepte, Mobilitätsmanagement in Kommunen und Unternehmen sowie Perspektiven von Antriebstechnologien, alternative Antriebssysteme und Elektromobilität.

"Ziel ist es, Synergien herzustellen. Gute Lösungsansätze existieren in den verschiedensten Bereichen und schreiten schnell voran. Die ECOMOBIL bietet dazu ein interdisziplinäres Forum für Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch." sagt Marcus Brian, der als Geschäftsführer von Enerchange für die Programmkonzeption verantwortlich ist. Für die Messe Offenburg ist das Thema Mobilität eine Ergänzung ihrer bereits bestehenden Fach- und Kongressmessen zur Nachhaltigkeit. "Unsere Generation stellt die Weichen für eine mobile Welt von morgen - Nachhaltigkeit ist das Gebot der Stunde, damit Mobilität morgen noch effizient möglich ist." zeigt sich Werner Bock, Geschäftsführer der Messe Offenburg-Ortenau GmbH überzeugt.

Der allgemeine Trend zu einer nachhaltigen Mobilität wird stärker denn je gefordert und gefördert. So hat die Bundesregierung mit dem "Nationalen Entwicklungsplan Elektromobilität" einen Aktionsplan vorangebracht, der die Markteinführung der ersten 100.000 Elektro-Fahrzeuge unterstützen soll. Auch mit der bundesweit veranlassten Initiative "Urban Logistics" sollen umwelt- und klimafreundliche Verkehrskonzepte für den städtischen Verkehr entwickelt werden.

"Berliner Flottenversuch mit 50 MINI E - lessons learned" heißt denn auch einer von rund 40 Kongressbeiträgen. Clemens Fischer von der Vattenfall Europe AG berichtet am 25. November über den Einsatz der 50 Null-Emissions-Minis, die seit Juni in Berlin im Einsatz sind und an Ladestationen mit Ökostrom versorgt werden und über Alternativen der Ladeinfrastruktur.

ECOMOBIL richtet sich an Vertreter aus Kommunen, Unternehmen, Politik und Verbänden, die sich mit Mobilität auseinandersetzen. Die ECOMOBIL bietet eine Anregungen für neue nachhaltige Lösungsansätze und eine Plattform für interdisziplinäre Diskussion.

Das aktuelle Kongressprogramm sowie ausgewählte Referentenabstracts der ECOMOBIL finden Sie online unter www.ecomobil-kongress.de. Nähere Informationen erhalten Sie auch direkt bei der Messe Offenburg unter ecomobil@messeoffenburg.de oder (+49) 0781/ 9226 32.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer