Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 546821

Bauzentrum Poing: mehr Effizienz für die Heizanlage durch Pufferspeicher

(lifePR) (München, ) Energieberater Hartmut Adler stellt am Sonntag, dem 26. Juli, die Funktion von Pufferspeichern vor. Zwei weitere Expertenvorträge befassen sich mit der Immobilienfinanzierung sowie der richtigen Werteinschätzung einer Immobilie.

Veranstalter ist das Bauzentrum Poing in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF).

Energieberater Hartmut Adler informiert von 11 bis 12 Uhr über „Heizung planen – Der Pufferspeicher“.
Die Art, wie Wärme erzeugt und verteilt wird, hat wesentlichen Einfluss auf die Effizienz der Heizanlage und damit auf die Heizkosten. Ein Pufferspeicher funktioniert nach dem Prinzip, überschüssige Wärme aufzunehmen und sie später bei Bedarf wieder abzugeben. Damit bietet der Pufferspeicher auch die Möglichkeit, zusätzliche Wärmequellen wie wassergeführte Öfen oder Solaranlagen in die bestehende Heizanlage zu integrieren. Adler gibt einen Überblick über die wichtigsten Komponenten und Kriterien, die für eine effiziente und kostengünstige Betriebsweise zu beachten sind.

Im Anschluss an den Vortrag steht der Experte bis 13 Uhr für Fragen zur Verfügung.

Von 13 bis 14 Uhr stellen die Finanzexperten Sven Burke und Christian Haselberger das Thema „Unabhängige Immobilienfinanzierung - von der Idee über individuelle Konzepte bis hin zur Realisierung Ihrer Wunschimmobilie“ vor. Sie erklären die wesentlichen Phasen des Immobilienkaufs, vom Planen über Optimieren bis zum Absichern. Sie erläutern, wie das optimale Finanzierungskonzept mit Hilfe des richtigen Partners umgesetzt und bedarfsgerecht abgesichert werden kann. Die Experten geben Einblick in die individuelle Finanzanalyse und erläutern die Möglichkeiten staatlicher Fördermittel. Dabei zeigen sie an Beispielen, welche Einsparpotenziale durch sinnvolle energetische Maßnahmen zu erzielen sind. Außerdem stellen sie aktuelle Markttrends dar, zum Beispiel die Niedrigzinssituation.

Im Anschluss beantworten die Experten bis 15 Uhr Fragen.

Der Vorsitzende des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in München, Helmut Thiele, gibt von 15 bis 16 Uhr Tipps zum Thema „Richtige Werteinschätzung einer Immobilie".

Sowohl Verkäufer als auch potentielle Interessenten stehen als Laien vor der Frage, wie der Wert einer Immobilie richtig und angemessen eingeschätzt sowie ein marktgerechter Preis gefunden werden kann. Der Experte erläutert, welche Qualitätsmerkmale den Preis bestimmen und beantwortet die Frage, ob Immobilien bei den hohen Erwerbskosten wirklich noch eine nachhaltig sichere Geldanlage sind. In seinem Vortrag spricht Thiele wertbildende Kriterien an, wie Lage- und Gebäudequalitäten, Ausstattungsstandards oder Mängelrisiken. An Hand des Marktberichts und der Bodenrichtwerte des Gutachterausschusses zeigt er, wie eigene, grobe Werteinschätzungen möglich sind.

Im Anschluss an seinen Vortrag erläutert der Fachmann bis 17 Uhr Fragen.

Neu im Bauzentrum Poing: Tour der Innovationen

An jedem Vortragssonntag gibt es jeweils von 12 bis 14 Uhr und von 15 bis 17 Uhr eine Tour der Innovationen.

Experten geben an konkreten Häuser-Beispielen einen Überblick über interessante Lösungen im Bereich neue Technologien und intelligentes Wohnen. Die Führungen beschäftigen sich mit vier Themen: Energieeffizienz, Mehrgenerationenhaus, Smart Building und Sicherheit. Die Teilnahme an den Touren ist ohne Voranmeldung möglich und kostenlos. Der Eintritt in die Musterhausausstellung ist kostenpflichtig. Informationen zu weiteren Touren finden Sie im Internet unter www.bauzentrum-poing.de.

Kostenlose Einzelberatungen

Darüber hinaus finden im Bauzentrum Poing an jedem Vortragssonntag kostenlose Einzelberatungen statt, die maximal 30 Minuten dauern. Telefonische Anmeldung erforderlich: von Montag bis Donnerstag von 8 bis 19 Uhr unter + 49 89 949-11638. Am 26. Juli 2015 gibt es individuelle Beratungen von 11 bis 16 Uhr zum Thema „Bau und Energie“.

Professionelle Kinderbetreuung

Das Bauzentrum Poing bietet seinen Besuchern eine professionelle Kinderbetreuung an. Sonntags kümmern sich zwei ausgebildete Betreuerinnen in der Zeit von 10 bis 17 Uhr um die kleinen Besucher. Das Spielzimmer ist mit Möbeln und Spielsachen kinderfreundlich ausgestattet. Neben freiem und angeleitetem Spielen werden je nach Jahreszeit verschiedene Bastelaktionen angeboten.

Anmeldung zum Newsletter des Bauzentrums Poing

Möchten Sie regelmäßig über die aktuellen Trends, Themen und Termine des Bauzentrums Poing informiert werden? Der Newsletter ist kostenfrei. Anmeldung hier.

Hier geht es zur Fotogalerie.

Über das Bauzentrum Poing der Messe München

Das Bauzentrum Poing der Messe München bietet eine Kombination aus Musterhausausstellung und regelmäßig stattfindenden Vortragsreihen. Jährlich nutzen über 80.000 Besucher das Informationsangebot der von Eigenheim & Garten betriebenen Musterhausausstellung. Es ist mit über 55 komplett eingerichteten Musterhäusern Bayerns größte und gleichzeitig auch Deutschlands meistbesuchte Eigenheimausstellung. Das Bauzentrum Poing hat sich mit innovativen Technologien, die im Eingangsgebäude, dem sogenannten Technologiepavillon, verwirklicht wurden, einen überregionalen Ruf als Zentrum für Veranstaltungen rund ums Bauen, Modernisieren und Wohnen geschaffen.

Die Kinderbetreuung wird von einem professionellen Unternehmen durchgeführt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Energie- und Wassersperren im Land Bremen rückläufig

, Energie & Umwelt, ecolo - Ökologie und Kommunikation

Die Mitglieder des Runden Tisches „Energiesperren vermeiden“ freuen sich, dass ihre Arbeit erste Früchte trägt: Die Zahl der Strom-, Erdgas-...

Saubere Sonnenergie für Sachsen-Anhalt: 1-Megawatt-Solaranlage von 7C Solarparken und E.ON am Netz

, Energie & Umwelt, E.ON Energie Deutschland GmbH

Solarenergie für die Region: In Steinburg in Sachsen-Anhalt ist am 30. November eine Solaranlage mit einer Leistung von 1 Megawattpeak (MWp)...

HBCD-haltige Dämmstoffe: Handwerk freut sich über pragmatische Lösung

, Energie & Umwelt, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

„Endlich ist die überfällige pragmatische Lösung zur Entsorgung hochkonzentrierter HBCD-haltiger Dämmstoffe unter Dach und Fach“, freut sich...

Disclaimer