Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69416

Wo Marktführer aus dem Messe-Nähkästchen plaudern

KUKA und ebm-papst auf der 26. Messe- Fachtagung am 18. und 19. November im Congresscenter der Landesmesse Stuttgart

(lifePR) (Laubenheim / Nahe, ) Zwei Schwergewichte der ausstellenden Wirtschaft, Martin Sträb, Geschäftsführer Vertrieb / Marketing der KUKA Roboter GmbH, und Kai Halter, Leiter internationales Vertriebsmarketing der ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG, eröffnen mit ihren Fachbeiträgen die beiden Tage der 26. Messe-Fachtagung. Beide Unternehmen gelten als weltweit führender Anbieter von Industrierobotern bzw. energiesparenden Ventilatoren und Motoren.

Zur 26. Messe-Fachtagung treffen sich Messe- und Marketingverantwortliche ganz unterschiedlicher Branchen zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch. Das Tagungsprogramm befasst sich neben Fallbeispielen mit aktuellen Entwicklungen, z. B. von der Messestandgestaltung hin zur Kommunikationsarchitektur, wie man mit virtuellen Auftritten das Interesse für Messen erhöhen und Nachfrage schaffen kann, was auf russischen Messen unbedingt zu beachten ist oder wie sich Messeeffizienz steigern lässt.

Martin Sträb berichtet über die eigene Messestrategie, denn auf Messen - so seine Aussage - wird deutlich, wem die Zukunft gehört. Messen sind für KUKA Roboter eine Art "beauty contest", auf denen man zeigt, was man kann. Auf besonderes Interesse dürfte seine Ausführung zur diesjährigen AUTOMATICA in München stoßen, einer außergewöhnlichen Inszenierung, bei der KUKA Roboter auf ihrem Stand keine Produkte zeigte.

Kai Halter stellt sein Referat am 19. November unter den Titel:
"Premiumhersteller brauchen weltweit Premiummesseauftritte."
Dabei sei die Durchgängigkeit des CD, unabhängig von Region und Markt, und vor allem die überzeugend hohe Qualität der kommunikativen Auftritte selbstverständlich. Kompromisse sind für ebm-papst in der Messekommunikation fehl am Platz.

Die Messe-Fachtagung wird erstmals von einer Messe für die ausstellende Wirtschaft - MX Messe-Expo - begleitet. Die erwarteten fünfzig Aussteller bieten Produkte und Dienstleistungen rund um Messebeteiligungen von der beratenden Agentur bis hin zum Standbau. Interessenten haben bei Vorregistrierung im Internet kostenfreien Eintritt. Umfassende Informationen zu beiden Veranstaltungen unter www.messe-institut.de.

Messe Institut GmbH

Das Messe Institut arbeitet in den Bereichen Forschung, Beratung und Schulung für ausstellende Unternehmen.
Die Stärken des Instituts liegen in der strategischen und operativen Messeplanung, der Standgestaltung, der Messenacharbeit, der Effizienzberechnung und der Schulung von Standteams.

Im Messe Institut bündelt sich Know-how aus mehr als 30 Messejahren. Wolf M. Spryß, Leiter des Messe Instituts, kennt die Messewirtschaft aus unterschiedlichen Funktionen:

Aussteller, Messebauer, Veranstalter und Berater. Er ist Träger des Kölnmesse-Preises für hervorragende wissenschaftliche und publizistische Leistungen. Von 1985 bis 1989 war er Geschäftsführer der Messe Frankfurt Service GmbH und hat damals maßgeblich den Export deutscher Fachmesse-Themen vorangetrieben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer