Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64044

EUROBIKE: Von der Nischenmesse an die Weltspitze

17. EUROBIKE steht in den Startlöchern / Qualität bestimmt das Wachstum der Leitmesse / Branchentreff für Marktteilnehmer aus aller Welt / Neue Maßnahmen zum verbesserten Verkehrsfluss

(lifePR) (Friedrichshafen, ) Wenn am Donnerstag die EUROBIKE (4. bis 7. September 2008) ihre Tore öffnet, kommt die Radbranche nach Friedrichshafen. Die Fachmesse am Bodensee hat seit ihrer Premiere vor 17 Jahren eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen: Einst als Nischenmesse für die junge Mountainbike-Szene gegründet, ist die EUROBIKE heute Leitmesse der internationalen Fahrradindustrie.

Die Zielrichtung der EUROBIKE ist eindeutig: "Wachstum, aber nicht um jeden Preis", betont Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann. "Wir setzen auf die Qualität unseres Angebots, das heute schon in seiner Breite und Tiefe einzigartig ist." 936 Aussteller, darunter alle relevanten Marken und Produktgruppen, präsentieren in diesem Jahr die neuen Bike-Trends in Friedrichshafen.

Der Standort am Bodensee wird dabei von der internationalen Fahrradbranche als besonderer Vorteil empfunden. "Mit zahlreichen landschaftlichen Highlights vor der Haustür bieten Bodensee und die nahen Berge den perfekten Rahmen und eine authentische Kulisse für das Thema Fahrrad", erklärt EUROBIKE-Projektleiter Stefan Reisinger. "Ein Standortvorteil, der seit vergangenem Jahr mit dem Demo Day, einem zusätzlichen Test- und Technik-Tag für Fachbesucher und Journalisten, noch unterstrichen wird."

Mit Fachbesuchern aus 75 Ländern und einem Anteil ausländischer Aussteller von 68 Prozent ist die EUROBIKE in Friedrichshafen nicht nur die weltweit größte Fahrradmesse, sie ist auch jene mit der größten internationalen Ausprägung. Dazu Harald Troost, Sprecher des Komponentenherstellers Shimano: "Wenn ich auf der EUROBIKE etwas vorstelle, erfährt davon jeder in der Welt, der etwas mit Fahrrädern zu tun hat."

Auch für Giant, den größten Fahrradhersteller der Welt, ist die EUROBIKE der wichtigste Termin im Jahr, wie Präsident Tony Lo bestätigt. Nach Einschätzung des Taiwaners wird die Bedeutung der Messe noch weiter zunehmen: "Angesichts der steigenden Ölpreise, der globalen Erwärmung und dem zunehmenden Übergewicht besteht weltweit ein großes Interesse am Fahrrad als Mobilitäts- und Freizeitprodukt."

Viel Lob für eine Messe, die ganz klein mit dem Newcomer Mountainbike angefangen hat: 268 Aussteller verzeichnete der Szenetreff bei seiner Premiere 1991. Schon vier Jahre später stieg die Zahl um 60 Prozent und bald war mit 550 Ausstellern auf dem alten Messegelände die Wachstumsgrenze erreicht. Nicht zuletzt der Erfolg der EUROBIKE war in Friedrichshafen Auslöser des Wunsches, mit einem neuen Messegelände ins nächste Jahrtausend zu starten. Seit dem Umzug auf das neue Areal im Jahr 2002 stieg die Zahl der Fachbesucher trotz Konzentrationsprozessen im Handel und in der Industrie von 23.000 auf über 34.000.

Um dem großen Ansturm mit Besuchern aus aller Welt gerecht zu werden, wurden aktuell wirkungsvolle Maßnahmen eingeleitet, um den Messeverkehr zu beschleunigen. Klaus Wellmann: "Direkt am Messegelände stehen 1.500 zusätzliche Parkplätze zur Verfügung und durch Veränderungen der Öffnungszeiten möchten wir den Messe- vom Berufsverkehr entzerren. Optimierte Ampelschaltungen, eine eigene Spur für die Messe-Shuttle sowie eine starke Polizeipräsenz werden schon zur EUROBIKE 2008 für einen besseren Verkehrsfluss sorgen."

Die EUROBIKE ist von Donnerstag, 4. bis Samstag, 6. September 2008, täglich von 10 bis 19 Uhr nur für den Fachhandel und die Medien geöffnet. Am Sonntag, 7. September ist Publikumstag von 10 bis 18 Uhr.

Weitere Informationen unter www.eurobike-show.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

An diesem Ort wird Sammlerleidenschaft entfacht

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Rumlaufen, den Blick schweifen lassen und … zugreifen! Im Wunderland Kalkar muss niemand nur in Träumen schwelgen, hier werden Schatzsucher-...

Prickelnde Vorweihnachtsmomente im Wunderland Kalkar

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Ein besonderes Bonbon wird am Samstag, den 17. Dezember mit dem Winter-Weihnachtsevent „The show must go on“ in der Eventhalle des Wunderland...

ideas in boxes und die wichtigsten Tipps für eine entspannte Adventszeit

, Freizeit & Hobby, ideas in boxes

Die Schlauen haben schon die komplette Vorweihnachtszeit in Checklisten organisiert, die Kreativen und „Auf den letzten Drücker Schenker“ werden...

Disclaimer