Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 154407

In Stöberlaune

23.000 besuchten die Messe Reiten-Jagen-Fischen in Erfurt

(lifePR) (Erfurt, ) "Drei Tage lang herrschte großer Besucherandrang in den Hallen", freut sich Johann Fuchsgruber, Geschäftsführer der Messe Erfurt. Die Messe für Freizeit in der Natur "Reiten-Jagen-Fischen" bewies mit 23.000 Besuchern auch in der zwölften Auflage ihre Anziehungskraft. "Während das Fachpublikum mit sehr gezielten Informations- und Kaufabsichten kommt, stöbern die Endverbraucher gerne durch die Erlebnisreviere und das Rahmenprogramm", berichtet Fuchsgruber. Dementsprechend zufrieden mit dem Messeverlauf zeigen sich die rund 200 Aussteller und Organisatoren.

Informieren, fachsimpeln und staunen - genau darum geht es bei der Hobbymesse "Reiten-Jagen-Fischen". So erklommen zahlreiche Besucher den zehn Meter hohen Kletterbaum, um ein Gefühl für den inzwischen selten gewordenen, aber wichtigen Job der Zapfenpflücker zu erhalten. Ebenfalls Muskelkraft bewiesen die Sportler Robert Ebner und Wolfgang Kraus. "Gut Holz" hieß das Motto der großen Sportholzfällershow, in der sie mit 80 PS starken Kettensägen und kraftvollen Axtschlägen spektakulär Pappelholzstämme zu Fall brachten. Um sportliche Erfolge rangen auch die zwölf Reiterinnen und Reiter im Finale des Arwit Piehler Jugendcups. An der kombinierten Prüfung in der Dressur und im Springen beteiligen sich Junioren bis 18 Jahre. Als Siegerin ging Natalie Lippold vom RFV Gestüt Elstertal e.V. auf dem Pferd Dakira 5 hervor. Weniger Können im Sattel, dafür aber umso mehr Stimmgewalt legte Helmut Göpfert an den Tag. Er gewann die 7. offene Meisterschaft der Hirschrufer klar nach Punkten und verwies fünf Mitröhrer auf die nachrangigen Plätze. Damit holte sich Helmut Göpfert aus Leinbach bei Bad Salzungen den Titel nach dem Jahr 2008 bereits zum zweiten Mal. Dichtes Gedränge herrschte auch in der Pferdearena. Hier wurden u. a. 70 Hengste präsentiert und 111 Jugendliche zeigten beim Jungzüchterwettbewerb, wie gut sie mit ihren Pferden umgehen können. Über Geschick mussten die Besucher sowohl am Angel- als auch am Motorbootsimulator verfügen. Die besten Fangtipps verriet Dietmar Isaiasch in mehreren Vorträgen. Großes Besucherinteresse fanden ebenfalls das Teichbiotop mit Stören und Aalen sowie die Stände der Landeshegeschau mit über 180 Medaillentrophäen. Während die Fans der Hegeschau zwei Jahre auf die Folgeausstellung in Erfurt warten müssen, findet die nächste Messe "Reiten-Jagen-Fischen" bereits in zwölf Monaten, vom 25. bis 27. März 2011, wieder statt.

Weitere Informationen:

www.reiten-jagen-fischen.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer