Mittwoch, 18. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158088

"DSDS": So erfolgreich wie seit der ersten Staffel nicht mehr

(lifePR) (Baden-Baden, ) In der Nacht zum Sonntag, kurz nach null Uhr stand es fest: Mehrzad Marashi ist Deutschlands neuer Superstar. Als solcher dürfte sich nach den Top-Quoten der vergangenen Monate auch Dieter Bohlen gefühlt haben: Die siebte Ausgabe von "Deutschland sucht den Superstar" auf RTL war die zweiterfolgreichste "DSDS"-Staffel aller Zeiten. Sie lockte im Schnitt rund 6,45 Millionen Zuschauer ab drei Jahren vor die Bildschirme. Der Marktanteil erreichte in den letzten 20 Sendungen durchschnittlich 19,8 Prozent.

Wie eine media control Sonderauswertung ergab, konnte die Casting-Show im Vergleich zum Vorjahr um 950.000 Fans zulegen. Auch der Markanteil stieg um 1,3 Prozent. Nach den Rekordquoten der ersten Ausgabe aus dem Jahr 2003 (im Schnitt 8,09 Millionen Zuschauer) übersprangen die Staffel-Durchschnittswerte nun erstmals wieder die Sechs-Millionen-Marke.

21,5 Prozent Marktanteil bei den Frauen, 15,7 Prozent bei den Männern

Vor allem Frauen ab 14 Jahren waren von "DSDS" angetan: Bei ihnen kamen Mehrzad, Menowin, Manuel und Co. auf Marktanteile von 21,5 Prozent. Bei Männern ab 14 Jahren holten sie Werte von 15,7 Prozent.

In der wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schalteten im Schnitt 4,15 Millionen Zuschauer ein (Marktanteil: 32,5 Prozent). Die besten Marktanteile im Altersvergleich gab es bei den 14- bis 19-Jährigen: Mit durchschnittlich 44,7 Prozent schaute hier fast die Hälfte auf RTL vorbei.

Finale am Samstag mit über siebeneinhalb Millionen Zuschauern

Quoten-Höhepunkt der siebten Staffel war das Finale am Samstagabend: Rund 7,58 Millionen Gesamtzuseher ab drei Jahren fieberten ab 20.15 Uhr mit (Marktanteil: 24,4 Prozent). Zur Entscheidung blieben noch 7,07 Millionen Fans dran, der Marktanteil erreichte atemberaubende 38,6 Prozent.

Bei den Werberelevanten ließen sich 4,72 Millionen 14- bis 49-Jährige (Marktanteil: 39,2 Prozent) das Finale nicht entgehen. Ab halb zwölf gab es dank 4,56 Millionen Fans sogar einen Zielgruppen-Marktanteil von 50,6 Prozent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer