Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69375

Luxus-Drink: Der teuerste Cocktail Shaker der Welt

(lifePR) (Berlin/Amsterdam, ) BOLS Deutschland hat am 29. September 2008 den teuersten Cocktail Shaker der Welt auf dem Bar Convent Berlin (BCB) präsentiert. Mit dem "Diamond Cocktail Shaker" hat der Star-Bartender Philip Duff vor internationalem Publikum den legendären "Ritz Cocktail" gemixt, einen der teuersten Cocktails der Welt. Der Preis des Shakers liegt bei 35.000 Euro, der Cocktail schlägt mit 521 Euro zu Buche. Bevor der "Diamond Cocktail Shaker" den Besitzer wechselt, wird das Unikat im Shop der "House of BOLS Cocktail and Genever Experience" in Amsterdam zu sehen sein.

Den klassischen Boston Shaker aus Silber und 18 Karat Gold zieren 480 Brillianten der Diamantenmanufaktur Coster Diamonds mit einem Gesamtgewicht von 19.5 Karat. Für die handgenähte Lederbox des "Diamond Cocktail Shakers" verarbeitete die traditionsreiche Familienmanufaktur Ètablissements Bernard RDB ausschließlich edelste Materialien.

Der "Ritz Cocktail" enthält 1/2 Shot BOLS Triple Sec Curacao Liqueur, 1/4 Shot frisch gepressten Zitronensaft, 1 Shot des französischen Luxus-Cognacs Louis XIII de Rémy Martin sowie den exquisiten Piper-Heidsieck Rare Millésimé 1999 Champagner. Die ersten drei Zutaten im Shaker auf Eis mixen und in eine gekühlte Cocktail-Schale geben. Mit Champagner auffüllen und leicht umrühren.

Lucas Bols und die Diamantenmanufaktur Coster Diamonds sind Nachbarn im Amsterdamer Museumsviertel. Mit dem "Diamond Cocktail Shaker" haben sich die zwei niederländischen Traditionsunternehmen zusammengeschlossen um ein Meisterwerk des Bartender-Handwerks zu schaffen.

Der Ire Phillip Duff ist seit 20 Jahren im Cocktail Business aktiv. Als erfolgreicher Bartender, Barmanager und Trainer arbeitete er bereits in London, New York, auf den Cayman Islands und in den Niederlanden, wo er seit 1995 lebt. Sein vielfältiges Engagement für die gehobene Cocktail-Kultur hat ihm auf der ganzen Welt zahlreiche Preise eingebracht.

Lucas Bols ist die älteste Spirituosenmarke der Welt. Gegründet 1575, ist das Amsterdamer Unternehmen heute weltweit bekannt für seine Likör-, Gin-, Genever- und Vodka-Spezialitäten. Das Unternehmen besitzt mit 18.000 Rezepten die größte Cocktail-Datenbank der Welt. Bols dient als häufigste Grundlage der 60 existierenden Classic Cocktails. Lucas Bols ist Mitbegründer der International Bartender Association und Gründer der Bols Bartending Academy.

Factsheet

Luxus-Drink: Der teuerste Cocktail Shaker der Welt

BOLS Deutschland hat am 29. September 2008 den teuersten Cocktail Shaker der Welt auf dem Bar Convent Berlin (BCB) präsentiert. Der Star-Bartender Phillip Duff hat mit dem "Diamond Cocktail Shaker" vor internationalem Publikum den RITZ COCKTAIL, einen der teuersten Cocktails der Welt gemixt.

Der Shaker: Diamond Cocktail Shaker

Material: Silber und 18 Karat Gold. Verziert mit 480 Brillianten und einem Gesamtgewicht von 19.5 Karat. Verpackt in einer handgenähten Lederbox.

Auflage: Unikat
Preis: 35.000 Euro

Ausstellung: Im Shop der 'House of Bols Cocktail and Genever Experience' in Amsterdam.

Der Cocktail: Ritz Cocktail

Zutaten:

1/2 Shot BOLS Triple Sec Curacao Liqueur
1 Shot Louis XIII de Rémy Martin Cognac
1/4 Shot frisch gepresster Zitronensaft
Piper Heidsieck Rare Millésimé 1999 Champagner

Die ersten drei Zutaten im Shaker auf Eis mixen und in ein gekühltes Glas füllen. Mit Champagner auffüllen und leicht umrühren.

Cocktail Preis: 521 Euro
Gesamtpreis: 35.521 Euro für Cocktail und Shaker

Lucas BOLS B.V. operiert seit April 2006 selbstständig. 1575 in Amsterdam gegründet, ist das Unternehmen auf einer langen, reichen Tradition aufgebaut, die als Basis seiner Marken dient. Als eine der weltweit führenden Liqueur- und Spirituosenhersteller ist Lucas BOLS B.V. stolz auf seine Innovation und hervorragende Qualität und verkörpert den lebendigen kosmopolitischen Geist des modernen Amsterdam - kombiniert mit internationalem Flavour. Heute vertreibt das Unternehmen seine Produkte in 110 Länder.

Maxxium Deutschland GmbH

Die MaxXium Deutschland GmbH mit Sitz in Wiesbaden entwickelt und steuert die deutschen Marketing- und Vertriebsaktivitäten des weltweit agierenden MaxXium-Konzerns und ist einer der führenden Anbieter von Spirituosen und Champagner auf dem deutschen Markt. Das MaxXium-Markenportfolio umfasst neben internationalen Topmarken wie Jim Beam Bourbon Whiskey, Rémy Martin Cognac, Metaxa Brandy, Piper-Heidsieck Champagner, Cointreau Liqueur, Tullamore Dew Irish Whiskey, Highland Park Single Malt Scotch Whisky, The Macallan Single Malt Scotch Whisky, The Famous Grouse Scotch Whisky, Canadian Club Whisky, Maker's Mark Bourbon Whiskey, Sauza Tequila, Ouzo Plomari, Bols Liqueurs, Brugal Rum und anderen Premium-Produkten auch starke lokale Marken wie Kuemmerling Halbbitter, Fürst Bismarck Doppelkorn und Jacobi 1880 Weinbrand. Die Aktionäre des 1999 gegründeten internationalen Joint Ventures sind die Unternehmen Rémy Cointreau S.A., Beam Global Spirits & Wine, Inc. und The Edrington Group. MaxXium Worldwide operiert heute in über 60 Märkten. Die deutsche Gesellschaft nimmt dabei im Konzernverbund auf Grund des Umsatzanteils und der hohen strategischen Bedeutung des Marktes eine zentrale Stellung ein. Die Internetadresse lautet www.maxxium.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer