Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 545845

Lingener Qualität in Holland gefragt

(lifePR) (Verden, ) Nicht zuletzt die starke Nachfrage aus den Niederlanden sorgte bei der MASTERRIND-Auktion am 27.05.2015 in Lingen für hohe Durchschnittspreise bei den Färsen.

Angesichts der zurzeit angespannten Lage auf dem Milchmarkt waren die Hoffnungen der Anbieter auf hohe Preise im Vorfeld der Auktion eher gedämpft. Sie legten dann allerdings mit einem Top-Angebot gleichbleibend leistungs- und euterstarker Qualitätsfärsen den Grundstein für einen flotten Auktionsverlauf.

Mit dem Durchschnittspreis von 1.843 Euro legten die Preise für Färsen gegenüber der Vorauktion um 160 Euro zu. Milcherzeuger und Züchter aus den Niederlanden waren über die Agentur B.M. Livestock für über 50% der Zuschläge verantwortlich. Auch Kunden aus Polen und Spanien waren vertreten.

Beim Wettbieten um das Spitzentier der Auktion hatte ein niederländischer Züchter mit 2.600 Euro die Nase vorn. Diese großrahmige, tiefschwarz gezeichnete Färse wie aus dem Bilderbuch hatte Gerd Heddendorp aus Klein Ringe in den Auktionsring gebracht. Preislich folgten mit 2.400 Euro eine Samson-Tochter von der Molendyk GbR, Lage und für 2.350 Euro die Tequila-Tochter "Anni" von Otte-Mennenga, Lüsche nach Spanien verladen wurde.

Nachdem die Färsen zügig und ohne Überstand ihre neuen Besitzer gefunden hatten, konnten 43 Mastkälber zu deutlich verbesserten Preisen für durchschnittlich 403 Euro abgesetzt werden. 6 Zuchtkälber kosteten 443 Euro im Schnitt.

Die nächsten MASTERRIND-Auktionen finden am 02.06.2015 in Verden sowie am 16.06.2015 in Cloppenburg statt. Lingener Qualitäten werden wieder in 6 Wochen angeboten.

Katalog- und Kaufaufträge nimmt die MASTERRIND GmbH, Geschäftsstelle: 26160 Bad Zwischenahn, Feldlinie 2a, Telefon 04403 9326- 0, Telefax 04403 9326- 13, E-Mail: info@masterrind.com, kostenlos entgegen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Am ersten Messetag hieß es in der Brandenburg-Halle 21a "Natürlich Brandenburg"

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Die Bühne in der Brandenburg-Halle 21a gehörte am ersten Messefreitag der Internationalen Grünen Woche 2017 dem Verband pro agro. Dieser präsentierte...

Notzeit: Reh- und Rotwildwildfütterungen reduzieren Verbiss - BJV fordert, Wildtiere in Notzeit nicht (ver)hungern zu lassen

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Ob eine Wildart in der vegetationsarmen Zeit Not leidet oder nicht, hängt allein vom Menschen ab. Zudem belegen wissenschaftliche Studien, dass...

Angelurlaub mit Kingfisher Reisen lockt auch 2017 in das Reich des Eisvogels

, Energie & Umwelt, Kingfisher-Angelreisen, Rhein-Kurier GmbH

Der Eisvogel ist bekanntermaßen ein erfolgreicher Fischer. Wer es ihm nachtun will, dem bietet ein Angelurlaub mit Kingfisher Reisen Gelegenheit...

Disclaimer