Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 150846

Alter Hase, neues Design

(lifePR) (München, ) Einmal mehr stellt Martin et Karczinski Kompetenz in strategischer Markenberatung und Exzellenz in Design unter Beweis: Für das Traditionsunternehmen Hasenkopf aus Mehring bei Altötting hat die Münchener Agentur eine umfassende Neupositionierung erarbeitet und darauf aufbauend den gesamten Markenauftritt quer über alle Touchpoints und Kommunikationsmedien neu gestaltet.

Das neue Corporate Design folgt der Neupositionierung als »Industrie-Manufaktur«, die Martin et Karczinski in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden durch Selbstbild-Fremdbild-Analysen und Markenstrategie-Workshops definiert hat. Diese neue Positionierung, die fortan auch als Namenszusatz des Unternehmens Verwendung findet, bringt die originäre Stärke von Hasenkopf zum Ausdruck: Hasenkopf beherrscht Einzel- und Serienfertigung gleichermaßen und gilt in Handwerk und Industrie als effizienter Zulieferspezialist, der auch ausgefallene Wünsche mit industrieller Effizienz erfüllen kann.

Das neue Key-Visual, ein selbstbewusst blickender Hase vor schwarzem Hintergrund, wahrt die Kontinuität zur alten Wort-Bildmarke, während das neue Logo nach dem von Martin et Karczinski entwickelten Prinzip »tell the logo« funktioniert. Das Logo lässt sich aus der Unternehmensidentität heraus erklären, denn es visualisiert in komprimierter Form die Kernkompetenz von Hasenkopf: Perfektion in der dreidimensionalen Verarbeitung hochwertiger Werkstoffe, vom Unikat bis zur Serie. So erzählt das neue Logo kurz und prägnant die Geschichte hinter der Marke und macht ihre inneren Werte im äußeren Erscheinungsbild sichtbar. Die visuelle Hochwertigkeit der neu gestalteten Kommunikationsmittel und Geschäftsunterlagen entspricht den Ambitionen von Hasenkopf, sich künftig noch stärker in den Bereichen Design und Architektur zu etablieren und anspruchsvolle Projekte von der Konzeptions- bis zur Umsetzungsphase beratend zu begleiten und erfolgreich zu realisieren.

Peter Martin bringt das Ergebnis der gemeinsamen Bemühungen auf den Punkt: »Es war ein sehr umfangreiches Projekt mit vielen kleinen und großen Herausforderungen. Allein am spektakulären Messestand von Hasenkopf aber kann jeder erkennen, dass sich die Anstrengung gelohnt hat.« Auf der Fachmesse Holz-Handwerk 2010 Ende März in Nürnberg präsentiert Hasenkopf sein neues Erscheinungsbild erstmals der breiten Öffentlichkeit. Die kommunikative Leitidee für die Messe ist ein überlebensgroßes »Ei des Kolumbus« und stammt ebenfalls von Martin et Karczinski. Damit verdeutlicht die Agentur erneut ihre Kreativität im Bereich Event Design, die ihr schon bei früheren Projekten wie dem Messestand für Occhio oder Inoutic begehrte Auszeichnungen und Awards eingebracht hat.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Partnerschaftliche Vereinbarkeit - auch auf die Betriebe kommt es an!

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Unternehmen haben einen wesentlichen Einfluss darauf, ob sich Mütter und Väter mit kleinen Kindern die Aufgaben in Familie und Beruf partnerschaftlich...

Schwanger und Essen? So ernähren sich Mutter und Kind am besten

, Familie & Kind, Kompetenzzentrum für Ernährung

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung während der Schwangerschaft ist die beste Grundlage für eine optimale Entwicklung des Kindes. Einige Regeln...

Mit der Diakonie zum Freiwilligendienst ins Ausland

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Plätze für einen Freiwilligendienst im Ausland bietet das Diakonische Werk Württemberg für den Jahrgang 2017/2018 an. Im entwicklungspolitisc­hen...

Disclaimer