Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151512

Deutschland im Fußball-Fieber: Ran an den "m-Ball"!

Startschuss für M&M's Spaß-Promotion

(lifePR) (Viersen, ) Das Runde muss ins Eckige? In diesem Fall eben nicht! Pünktlich zum Fußball-Jahr 2010 startet M&M's mit dem "m-Ball" eine ganz besondere Promotion am Point of Sale. Mit seiner einzigartigen Erdnuss-Form setzt der schwarz-rot-goldene Ball alle Regeln außer Kraft. Bis auf eine: Spielspaß ohne Grenzen! Verbraucher können den verrückten "m-Ball" vom 17. April bis zum 31. Juli 2010 gewinnen.

Die Gewinnspielmechanik funktioniert ganz unkompliziert. Im Kampagnenzeitraum finden Konsumenten bundesweit in jeder M&M's-Promotion-Packung einen Code, den sie unter www.m-ms.de eingeben können. Alle elf Minuten verlost M&M's hier einen der begehrten "m-Bälle" - Verbraucher erfahren sofort, ob sie gewonnen haben. "Der m-Ball ist limitiert, er wird nicht im freien Handel zu kaufen sein", erklärt M&M's-Brand Manager Benjamin Schäfer. "Seine ungewöhnliche Form macht den Ball unberechenbar und garantiert Spaß für alle".

Medial wird die "m-Ball"-Promotion über einen aufmerksamkeitsstarken TVSpot unterstützt. Entwickelt wurde die M&M's "m-Ball Kampagne" von CLM, BBDO Paris. Für die Umsetzung des Spots zeichnet Partizan Paris verantwortlich, die deutsche Adaption des 20-sekündigen TV Sports wurde durch BBDO Düsseldorf realisiert. Der Spot ist von April bis Juli in Deutschland auf allen reichweitenstarken Privatsendern zu sehen.

Weiterhin ist die Aktion eingebettet in eine gleichermaßen unterhaltsame wie irrwitzige Geschichte, die die Verbraucher im Kampagnenzeitraum in mehreren Filmepisoden auf YouTube und Facebook verfolgen können. Für die Kreation der Kampagne zeichnet die Agentur komm.passion Hamburg GmbH verantwortlich, produziert wurden die einzelnen Episoden von Maxfilm. Die Story: Deutschland versinkt nach einem schier endlosen Winter in Tristesse. Missmutig und lustlos schleppen sich die Deutschen durch den Alltag. Millionen scheinen sich bereits mit der geheimnisvollen Zivilisationskrankheit "Drög" infiziert zu haben. Erste Symptome dieses Virus sind Spaß-, Energie- und Humorlosigkeit. Doch es gibt Hoffnung: M&M's bringt mit dem verrückten "m-Ball" den Spaß zurück ins Land. Verbraucher können im Internet aber auch selbst aktiv werden: dafür sorgt eine Fanpage auf Facebook mit verschiedenen Gewinnspielen sowie ein eigens für die Promotion entwickeltes Online-Game. In Duellen mit Ballkünstlern aus aller Welt können die Spieler dabei ihr Können mit dem "m-Ball" unter Beweis stellen.

Mars GmbH

Mars Chocolate Deutschland ist eine Tochterfirma des amerikanischen Familienunternehmens Mars Incorporated, das zu den weltweit führenden Markenartikelherstellern gehört. Mit den weltweit bekannten Marken Snickers, Balisto, M&M'S, Mars, Twix und Celebrations erwirtschaftete das Unternehmen 2008 in Deutschland einen jährlichen Umsatz von 515 Millionen Euro. Am Standort Viersen sind derzeit rund 600 Mitarbeiter tätig, die mit dafür sorgen, dass auf 15.000 Quadratmetern am Tag rund 10 Millionen Snacks vom Band laufen. 2009 investiert Mars rund 7,3 Millionen Euro in den Standort. Mehr Informationen finden Sie unter www.mars.de Weitere Informationen und Bilder finden Sie auch unter www.mars-presse.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Terroir durchdrungener und beseelter Boutenac für jetzt und später

, Essen & Trinken, xanthurus GmbH

Gar nicht so lange her hat man schön gekühlten Weißwein bei einem Strandfest getrunken und schon ist es wieder Zeit, an den Weihnachtsbaum zu...

Das Weihnachtswunsch-Gericht bestellen, abholen und ... fertig ist's

, Essen & Trinken, Hotel Krauthof

Aufwendige Vorbereitungen, der Einkauf, die Organisation, die Arbeit in der Küche. Natürlich kann diese auch schön sein, doch wenn die Familie...

Die Frucht im Zentrum des Geschmackes

, Essen & Trinken, xanthurus GmbH

Ein unkomplizierter Lieblingswein vieler Weinkenner, da er schön und leicht zu trinken, interessant, ungewöhnlich frisch und blitzsauber ist. Die...

Disclaimer