Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 342058

Einbruchmeldeanlagen richtig installieren: Experten der Mannheimer Versicherung AG beraten Interessenten auf der MIDORA Uhren- und Schmuckmesse in Leipzig

(lifePR) (Mannheim, ) Ein aktuelles Beispiel eines geschädigten Juweliers zeigt, wie leicht Meldeanlagen von Kriminellen inaktiviert und somit überwunden werden können, wenn die Sicherheitseinstellungen nicht ausreichend sind: Auf simple Art und Weise konnten sich mehrere Einbrecher unbemerkt Zugang in das Geschäftsgebäude eines Juweliers verschaffen und sich anschließend über das wertvolle Diebesgut freuen.

Zunächst brachen sie in den nicht durch eine Alarmanlage geschützten Keller ein und schnitten dort sowohl Internet- als auch Telefonkabel durch. Da die Alarmzentrale der Verkaufsräume über die Internet- und Telefonleitung mit der Wachzentrale verbunden war, kappten sie dadurch gleichzeitig beide Übertragungsfunktionen zwischen Alarm- und Wachzentrale. Fällt ein Übertragungsweg aus, müsste der zweite Weg aktiviert werden. Da dieser ebenfalls sabotiert war, konnte keine Verbindung hergestellt werden. Die Einbrecher warteten noch 45 Minuten ab, bevor sie letztendlich in die Verkaufsräume einbrachen. Zuvor sabotierten sie zusätzlich die Sirene der Alarmanlage indem sie diese mit Bauschaum ausschäumten und die Blinkleuchte abrissen. Unbemerkt konnten sie so Schmuck im Wert von 130.000 EUR entwenden.

Um Schäden durch Diebstahl zu vermeiden, gibt die Mannheimer Versicherung AG konkrete Handlungsempfehlungen:

- Schalten Sie die Alarmanlage so, dass nach Ausfall von Internet automatisch ein "Routineruf" ausgesandt wird. Die Alarmanlage greift dann auf die noch vorhandene Leitung, z.B. das Festnetz zurück. Bleibt der Routineruf aus, werden entsprechende Maßnahmen zur Alarmverfolgung eingeleitet (Alarmierung von Wachdienst und/oder Polizei).

- Die Ideallösung ist allerdings, den Übertragungsweg nicht über das Festnetz, sondern über Handy zu wählen: Sobald das Internetkabel gekappt wird, wird der Einbruch über GSM ("Global System for Mobile Communications", d.h. die technische Grundlage der deutschen D- und E-Netze) an die Wachzentrale gemeldet.

Als Teilnehmer an der MIDORA Schmuckmesse in Leipzig (01.09.-03.09) bietet die Mannheimer Versicherung AG (MVG) eine kostenlose Sicherheitsberatung auch für Nichtkunden der MVG an. Denn neben den genannten stehen verschiedene, einfache Möglichkeiten zur Verfügung, die Sicherheit im Geschäft - auch für Mitarbeiter- zu gewährleisten. Am Messestand C10 in Halle 5 präsentiert die MVG zudem ihre etablierte Marke VALORIMA®, die Versicherungslösung, die speziell für Juweliere und Uhrmacher, Gold- und Silberschmiede entwickelt wurde. Derzeit sind in Deutschland mehr als die Hälfte der genannten Personengruppe über VALORIMA® versichert.

Extra Service für Kunden: Als erste Versicherungsgesellschaft bundesweit, bietet die MVG ihren Kunden auch die Möglichkeit, für einen befristeten Zeitraum kostenlos mobile Einbruchmeldeanlagen (bspw. nach Ausfall der Einbruchmeldeanlage) auszuleihen.

Mannheimer Versicherung AG

Die Mannheimer Versicherungsgruppe ist in der Schaden- und Unfallversicherung sowie in der Lebens- und Krankenversicherung tätig. Sie bietet ihre Produkte auf dem deutschen Markt, in anderen EU-Ländern im Dienstleistungsverkehr und in der Schweiz an. Mit Beitragseinnahmen von rund 440 Millionen Euro und rund 840 Mitarbeitern zählt die Mannheimer zu den mittelständischen Versicherungsgruppen Deutschlands. Sie hat ca. 870.000 Versicherungsverträge im Bestand (Stand: 31.12.2011).

Die Mannheimer zeichnet sich vor allem durch maßgeschneiderte Lösungen für klar definierte Zielgruppen aus, zum Beispiel ARTIMA® für Künstler und Kunstliebhaber, SINFONIMA® für Berufsmusiker und Besitzer von Musikinstrumenten, oder M-ERGIE®, die All-Risk-Versicherung für vierrädrige Elektroautos. Mehr als die Hälfte aller deutschen Juweliere, Uhrmacher, Gold- und Silberschmiede sind derzeit VALORIMA® versichert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer