Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 346634

Effiziente Elektronikprüfung

Neues PTI-Tool von MAHA ermöglicht eine effiziente Elektronikprü-fung im Rahmen der periodischen technischen Fahrzeugüberwa-chung oder bei der Vorbereitung auf die HU

(lifePR) (Haldenwang, ) Die Elektronikprüfung im Rahmen der periodischen techni-schen Fahrzeugüberwachung (PTI) trägt wesentlich zum Ver-bessern der Verkehrssicherheit bei. Die MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH hat mit dem PTI-Tool ein System entwickelt, das speziell auf diese Anforderungen zugeschnitten ist. Es er-möglicht Kfz-Werkstätten und Prüforganisationen die einfache und schnelle Prüfung der sicherheitsrelevanten elektronischen Fahrzeugsysteme.

Elektronische Fahrzeugsysteme machen das Autofahren sicherer, umweltfreundlicher und komfortabler. Damit dies über das gesamte Fahrzeugleben sichergestellt ist, müssen sie im Rahmen der perio-dischen technischen Fahrzeugüberwachung (Periodical Technical Inspection PTI) geprüft werden. Das schreibt die aktuelle europäi-sche Gesetzgebung für die Fahrzeugüberwachung vor. In Deutsch-land flossen diese Vorgaben in die 47. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften ein, die am 01.07.2012 in Kraft getreten ist.

Demnach müssen alle Fahrzeuge, die ab diesem Zeitpunkt neu zu-gelassen werden, bei der HU einer "echten" Elektronikprüfung un-terzogen werden. Im Gegensatz zur bisher in Deutschland prakti-zierten Elektronikprüfung anhand von Systemdaten, kommt beim neuen Prüfverfahren ein Testgerät zum Einsatz, das unter anderem eine Verbauprüfung durchführt, diverse Daten aus den Steuergerä-ten ausliest, Prüffunktionen aktiviert und insgesamt den Prüfprozess beschleunigt.

Spezielles Gerät für einen speziellen Zweck

Universelle Diagnosegeräte sind für die Elektronikprüfung im Rah-men der HU kaum geeignet, da sie eher auf die Fehlersuche und auf Servicearbeiten ausgelegt sind. Deshalb hat der Allgäuer Werk-stattausrüster MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG ein PTI-Tool entwickelt, das speziell an die gesetzlichen Anforde-rungen für die Elektronikprüfung bei der Hauptuntersuchung ange-passt wurde. Es bietet eine komplette Fahrzeug- und Modellabde-ckung und prüft nur die Parameter ab, die vom Gesetzgeber vorge-schrieben sind.

Mit dem PTI-Tool von MAHA können Kfz-Werkstätten ihren Kunden eine zeitsparende und perfekte HU-Vorbereitung anbieten. Da sich die Software des PTI-Tools flexibel an unterschiedliche gesetzliche Anforderungen und Prüfabläufe anpassen lässt, ist es auch für Sachverständige von Prüforganisationen zur Durchführung der vor-geschriebenen Fahrzeuguntersuchung bestens geeignet.

Universell einsetzbares Tool

Das PTI-Tool von MAHA besteht aus einem handlichen Funkmodul, das an der Diagnosebuchse des Fahrzeugs (OBD) angeschlossen wird. Es ermöglicht die Kommunikation mit den Fahrzeugsystemen aller vom Gesetzgeber als sicherheitsrelevant eingestuften Bau-gruppen. Das PTI-Tool lässt sich sowohl an 12- als auch an 24-V-Bordnetzen betreiben und ist damit universell über alle Fahrzeug-klassen hinweg einsetzbar.

Ein weiterer Systembaustein ist die intuitiv zu bedienende MAHA-Prüfsoftware EUROSYSTEM, die entweder auf dem Prüfstands-PC oder alternativ auf einem handelsüblichen Laptop mit Windows-Betriebssystem installiert werden kann. In dieser Software ist der komplette Prüfablauf abgebildet. Das PTI-Tool kommuniziert drahtlos mit dem Prüfstands-PC oder dem Laptop, wird über die Fahr-zeugdiagnoseschnittstelle mit Spannung versorgt und wird über die Prüfsoftware MAHA EUROSYSTEM gesteuert.

Effizienter Prüfablauf

Sofern verfügbar, ruft das PTI-Tool die Fahrzeugidentifikationsnum-mer (VIN), den Kilometerstand und bei Nutzfahrzeugen die Einstel-lung des Geschwindigkeitsbegrenzers ab. Diese Informationen wer-den automatisch in das Prüfprotokoll übernommen, was dem Prüfer die Dateneingabe erleichtert und den gesamten Ablauf beschleunigt.

Da das PTI-Tool von MAHA nur die Informationen ausliest, die für das Prüfen der sicherheitsrelevanten elektronischen Fahrzeugsys-teme benötigt werden, wird der Prüfablauf bei der Fahrzeuguntersu-chung kaum verzögert. Außerdem laufen automatisierte Testroutinen größtenteils im Hintergrund ab, während der Prüfer klassische Prüfpunkte abarbeitet. Damit erfüllt das PTI-Tool die Vorgaben der EU-Gesetzgebung hinsichtlich der Kosteneffizienz bei der periodi-schen technischen Fahrzeugüberwachung trotz steigender Komple-xität in der Fahrzeugtechnik.

Mit dem PTI-Tool bietet MAHA seinen Kunden weltweit eine flexible Lösung für eine effiziente und gesetzeskonforme Elektronikprüfung im Rahmen der periodischen technischen Fahrzeugüberwachung an. Damit ergänzt der Allgäuer Werkstattausrüster sein umfangreiches Produktsortiment und bietet die komplette, für die Fahrzeug-überwachung benötigte Prüfausrüstung aus einer Hand an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bridgestone Reifen mit Run Flat-Technologie als Erstausrüstung auf Lexus LC 500 / LC 500h

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Lexus hat für den neuen Luxus Coupé LEXUS LC 500 und LC 500h Run Flat-(RFT)-Reifen von Bridgestone gewählt. Das weltweit führende Unternehmen...

TÜV SÜD Tschechien eröffnet DYCOT-Testlabor für OEM in Mittel- und Osteuropa

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD hat ein neues Entwicklungslabor für OEM in Tschechien eröffnet. Im Dynamic Component Testing (DYCOT)-Labor können die TÜV SÜD-Fachleute...

Continental: Ohne Winterreifen kann es teuer werden

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Fahren unter winterlichen Bedingungen ohne Winterreifen kostet Geldbuße und Punkte Versicherunge­n können Schadenskosten bei falscher Bereifung...

Disclaimer