Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136117

India on Safari - auf den Spuren des indischen Königstigers

Neu im Programm von Lotus Travel: Safari-Rundreise in Zentralindien

(lifePR) (München, ) In die Wildnis Zentralindiens, wo große Katzen im Unterholz lauern und Faultiere aus den Baumwipfeln grinsen, führt die neue Safari-Rundreise des Münchner Asienspezialisten Lotus Travel Service. Bei der zehntägigen "Safari im Dschungel des Königstigers" durch insgesamt vier Nationalparks in Madhya Pradesh pirscht sich der Reisende ganz nah heran an Tiger, Leoparden und Schakale - aus der sicheren Höhe eines Elefantenrückens. Dabei wohnt der Dschungelgast in den exklusiven Safari-Lodges der Taj- und "&beyond"-Hotelgruppe.

Der indische Bundesstaat Madhya Pradesh beherbergt eines der letzten Dschungel-Paradiese der Erde. Fast ein Drittel der Fläche ist mit nahezu unberührtem tropischen Regenwald bedeckt. In den Nationalparks Pench, Kanha, Bandhavgarh und Panna geht der Lotus-Traveller mit erfahrenen Wildhütern auf Jeepsafaris. Die Chancen, dabei den König des Dschungels in freier Wildbahn zu sehen, stehen in Indien nirgends so gut wie hier. Und um dem Glück noch ein wenig nachzuhelfen, spüren Fährtensucher frische Tigerspuren auf. In der Nähe des Fundortes steigen die Reisenden dann auf Elefanten um, da diese den Raubkatzen bestens vertraut sind. So können die grauen Riesen ihnen mitsamt Reiter besonders nahe kommen.

Doch nicht nur Tiger gibt es zu entdecken, sondern auch Panther und gewaltige schwarze Gauren. Das größte Wildrind der Welt trägt einen mächtigen Buckel reiner Muskelmasse zur Schau und kann bis zu drei Meter lang und zwei Meter hoch werden. Flinke Affen und lahme Faultiere hängen im Dach des Waldes während Bengalkatzen, Leoparden und Antilopen durch weite Grassteppen streifen. Knallbunte Bienenfresservögel jagen gelb-schwarz geringelte Insekten. Vielleicht ertappt der Lotus-Gast auch einen zotteligen Lippenbären mit der Schnauze im Termitenhügel.

Nach einem aufregenden Safari-Tag lauschen Gäste der Sinfonie des Urwalds beim Freiluft-Dinner in den luxuriösen Safari-Lodges der Taj- und "&beyond"-Hotelgruppe der Deluxe-Kategorie sowie in den sorgfältig ausgewählten Lodges der Superior-Kategorie. In allen Unterkünften sorgen Naturmaterialien für eine behaglich warme Atmosphäre.

Krönender Abschluss dieser Reise im Zeichen der Natur ist ein Besuch der prachtvollen Hindu-Tempel von Khajuraho. Die im 11. Jahrhundert erbauten Kultstätten sind berühmt für ihre außerordentlich realitätsnahen erotischen Darstellungen. Die zehntägige Tour kostet ab 1.045 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Vollpension, Besichtigungsprogramm, Jeepsafaris sowie Flüge und Transfers. Der Beginn der Reise ist täglich möglich.

Weitere Auskünfte, Katalogbestellung und Buchung unter der Telefonnummer +49 (0)89 20 20 89 90 oder www.lotus-travel.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Cliff Hotel Rügen gewinnt „Certified Star-Award 2016”

, Reisen & Urlaub, Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co.KG

Die besten und die beliebtesten Certified Hotels des Jahres wurden am 28. November 2016 mit dem Certified Star-Award ausgezeichnet. Darunter...

Ostseeküste und Insel haben sich für Kurzurlauber zum Jahreswechsel gewappnet

, Reisen & Urlaub, Ostseeklar.de

Vor allem die deutschen Küsten stehen bei den Bundesbürgern für Kurzreisen zum Jahreswechsel hoch im Kurs. Dafür sorgen die unkomplizierte Anreise...

Winterfreizeittipps für die Mittlere Schwäbische Alb

, Reisen & Urlaub, Mythos Schwäbisch Alb

Wenn eine weiße Winterdecke die raue Schönheit der Mittleren Schwäbischen Alb umhüllt, fühlen sich Winterliebhaber wie im Märchen – dann glänzt...

Disclaimer