Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63085

Deutsche Meisterschaft der Staplerfahrer tut Gutes

Tombola-Erlös geht an Kinder-Rheumastiftung / Rosi Mittermaier als Schirmherrin vor Ort

(lifePR) (Aschaffenburg, ) In wenigen Wochen ist es wieder soweit: Vom 11. bis 13. September wettstreiten Deutschlands Staplerprofis auf dem Schlossplatz in Aschaffenburg erneut um den Titel "Deutscher Meister im Staplerfahren". Doch auch in diesem Jahr wird es nicht allein um den sportlichen Wettkampf gehen - der StaplerCup setzt sich überdies für den guten Zweck ein: 10.000 Euro für die Kinder-Rheumastiftung sollen bei einer Charity-Tombola zusammenkommen. Prominente Schirmherrin der Stiftung ist Ski-Legende Rosi Mittermaier.

Natürlich wird "Gold-Rosi" am Finalwochenende auch persönlich vor Ort sein. Zusammen mit ihrem Ehemann Christian Neureuther wird sie sich am Freitag, 12. September, ab 17.00 Uhr in einer völlig neuen Disziplin versuchen: dem Staplerfahren. Die Besucher des Staplercups können live mitverfolgen, wenn die beiden Ihr Talent mit der Staplergabel unter Beweis stellen. Zudem werden Sie die Sieger der Firmen-Team-Meisterschaft ehren und auch persönlich den Losverkauf unterstützen. Über 2.000 attraktive Preise, darunter Reisegutscheine, Hubschrauber Rundflüge u. v. m. warten auf die Loskäufer - und jedes dritte Los gewinnt!

"Mit der Spende werden wir vielen betroffenen Kindern und deren Eltern helfen können", so Mittermaier, die sich seit der Gründung im Jahr 2000 bei der Kinder-Rheumastiftung als Schirmherrin engagiert. Unter dem Motto "Kindern eine Zukunft schenken" initiiert bzw. fördert die gemeinnützige Organisation zahlreiche Projekte in den Bereichen Aufklärung, Forschung und Therapie und unterstützt die oft stark belasteten Familien bei der Krankheitsbewältigung. Eine wichtige Arbeit, denn allein in Deutschland gibt es fast 50.000 Kinder und Jugendliche, die an akutem oder chronischem Rheuma leiden.

Ein Beispiel für die Arbeit der Stiftung bildet das im Jahr 2006 ins Leben gerufene "Bauernhofprojekt": Gerade der schwierige Alltag mit der chronischen Erkrankung führt dazu, dass sowohl die Kinder als auch ihre Eltern und Geschwister oftmals einer großen psychischen Belastung ausgesetzt sind. Im Rahmen des "Bauernhofprojekts" können sich betroffene Familien bei einem kostenlosen einwöchigen Urlaub auf dem Bauernhof erholen, und in natürlicher gesunder Umgebung mit jeder Menge Tiere, Platz zum Toben und Spielen, gutem Essen und Lagerfeuerromantik das Rheuma ein Stück weit vergessen.

Weitere Informationen stehen zur Verfügung unter www.staplercup.com.

Linde Material Handling GmbH

In 2007 erwirtschaftete die Linde Heavy Truck Division einen Umsatz von mehr als 173 Millionen Euro. Über 90 Prozent der in Merthyr Tydfil gefertigten Fahrzeuge werden exportiert. Produziert werden am Standort Merthyr Tydfil Reach Stacker, Containerstapler, Diesel-schwerstapler und Querstapler.

Im Jahr 1989 hatte die Linde AG den britischen Staplerhersteller Lansing übernommen und damit seine Stellung unter anderem bei Leercontainer- und Containerstaplern sowie Querstaplern weiter ausgebaut. Die Produktionsstätte in Merthyr Tydfil übernahm Linde im Jahr 2000 von dem koreanischen Flurförderzeughersteller Halla Ltd., der diese in 1996 errichtet hatte. Auf dem 240.000 Quadratmeter großen Grundstück befindet sich eine Fertigungshalle mit Bürotrakt von knapp 21.000 Quadratmetern Grundfläche. Zuvor wurden die Groß- und Containerstapler im 24 Kilometer entfernten Werk der Lansing Linde Ltd. in Blackwood gebaut, wo Expansionsmöglichkeiten fehlten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer