Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64826

Wenn die Waschmaschine streikt

Kommt es nach der Reparatur zu Unstimmigkeiten, hilft die telefonische Rechtsberatung

(lifePR) (Karlsfeld, ) Wenn die Waschmaschine streikt, ist schnelle Hilfe gefragt. Doch nicht immer arbeitet der herbeigerufene Handwerker zur vollen Zufriedenheit. Streit gibt es beispielsweise wegen des unnötigen Austauschs von Teilen, wegen der Abweichung vom Kostenvoranschlag oder der berechneten Arbeitszeit. Wer Privat-Rechtsschutz hat, kann sein Recht ohne Sorge vor weiteren Kosten mit Hilfe eines Anwalts oder sogar vor Gericht klären lassen. Für den schnellen Rat, wie es um die juristische Situation bestellt ist, bieten immer mehr Gesellschaften Telefonhotlines an. Hier können die Versicherten sich erst einmal kostenlos vom Anwalt beraten lassen.

Was Sie immer schon zum Thema Recht wissen wollten:

Rechtsauskunft ergänzt den klassischen Rechtsschutz

Bei den Rechtsschutzversicherern tut sich was. Die Unternehmen sind schon länger keine reinen Finanziers von Rechtsstreitigkeiten mehr, sondern vor allem auch Dienstleister in Sachen Recht. Telefonhotlines zur Schadenaufnahme und zur Vermittlung von Anwälten sind dabei längst Standard. Immer mehr Gesellschaften gehen jedoch einen Schritt weiter und bieten ihren Versicherten die telefonische Rechtsberatung an. Obwohl in den Unternehmen selbst zahlreiche Volljuristen arbeiten, kommt der Rat von externen Anwälten. So will es der Gesetzgeber, der den Versicherungsunternehmen nur eine beispielhafte Rechtsberatung erlaubt. Das können Musterschreiben, Musterverträge oder Beispielurteile sein, die bequem im Internet heruntergeladen werden können.

Für den Versicherten hat die telefonische Rechtsberatung viele Vorteile. Er kann sich schnell informieren - oftmals rund um die Uhr - und weiß, wie er sich verhalten soll und ob beispielsweise Fristen zu beachten sind. Am besten ist natürlich, wenn dank der Beratung ein Rechtsstreit ganz vermieden werden kann, etwa weil man den Nachbarn freundlich, aber bestimmt darauf hinweisen kann, welche Höhe die Hecke laut Landesgesetz haben darf. Andere häufig gestellte Fragen an die Hotlines sind sind:

- Worauf muss ich achten, wenn ich beim Neuwagenkauf meinen Gebrauchten in Zah-lung geben will?
- Ich habe den Mietvertrag gemeinsam mit meiner Freundin unterschrieben. Jetzt trennen wir uns. Wer muss die Miete zahlen? Wer darf in der Wohnung bleiben?
- Mein Arbeitgeber verlangt, dass ich in einer der Filialen arbeite, obwohl ich dafür zwei Stunden Fahrzeit und Schichtdienst auf mich nehmen muss. Ist das gerechtfertigt?
- Ich bin mit der Leistung des Handwerkers unzufrieden. Lohnt ein Rechtsstreit ange-sichts der möglichen Kosten?

Im Unterschied zur Rechtsschutzversicherung gibt es bei der telefonischen Rechtsberatung weder Ausschlüsse noch Wartefristen. Sie kann sogar vorsorglich in Anspruch genommen werden. Allerdings haben einige Gesellschaften die Zahl der jährlichen Beratungen begrenzt. Manchmal ist der anwaltliche Rat per Telefon im Rechtsschutzpaket enthalten, manchmal kann diese Leistung auch zusätzlich oder einzeln gekauft werden. Am besten ist, wenn man beides hat: die schnelle und kompetente Information durch die telefonische Rechtsberatung und den finanziellen Beistand der Rechtsschutzversicherung, wenn ein Rechtsstreit unvermeidbar ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

LHR-Partner Arno Lampmann Co-Autor im Standardwerk zum Multimedia-Recht

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

Der Aufbau des Handbuchs Multimedia-recht orientiert sich an den Fragestellungen und Abläufen zu Multimedia im Unternehmen. Diesmal als Mit-Autor...

Alle Jahre wieder - Hochsaison für Taschendiebe

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Gerade in der Vorweihnachtszeit ist es wichtig, sehr achtsam mit seinen Wertgegenständen umzugehen. Auf gut besuchten Weihnachtsmärkten und in...

Urteil zum Karfreitag in Bayern

, Verbraucher & Recht, VEBWK Service Center

Bayerns Innenminister Herrmann ist empört und denkt über geeignete Maßnahmen nach, den am Mittwoch erlassenen Beschluss des Bundesverfassungsger­ichts...

Disclaimer