Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65662

ISPO 2010 World Congress in Leipzig: Call for Free Papers gestartet

(lifePR) (Leipzig, ) Das wissenschaftliche Kongresskomitee des ISPO 2010 World Congress in Leipzig hat sich konstituiert. Ab sofort können Experten ihre Beiträge für den 13. ISPO Weltkongress unter www.ispo-2010-leipzig.de einreichen. Um als Präsentation zum Kongress zugelassen zu werden, müssen die Abstracts online bis spätestens 15. September 2009 vorliegen.

Das Komitee erbittet Beiträge zu den Programmschwerpunkten Prothetik, Orthetik, Fuß & Schuh, Rehabilitation, Technische Neuroorthopädie, freie Themen und verwandte Inhalte wie zum Beispiel Sitz- orthetik und Rollstuhltechnik, Pädiatrie, Rehabilitationsmedizin und -chirurgie, Ausbildung sowie Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern.

Nach dem Anmeldeschluss am 15. September 2009 beurteilen mindestens zwei Gutachter die eingereichten Abstracts, danach werden diese angenommen oder abgelehnt. Nähere Informationen stehen auf der Internetseite www.ispo-2010-leipzig.de.

Die offizielle Kongresssprache ist Englisch. In den großen Sälen des Congress Center Leipzig (CCL) werden Simultanübersetzungen in deutscher Sprache angeboten. Abstracts müssen in englischer Sprache über das Formular auf der Kongress-Website eingereicht werden.

Sechs Tage Kongress und vier Tage Messe Erstmals werden die beiden weltweit führenden Branchenereignisse parallel durchgeführt. Im Mai 2010 tagt die ISPO erstmals anlässlich der ORTHOPÄDIE + REHA-TECHNIK - Internationale Fachmesse und Weltkongress in Leipzig. Der 13. Weltkongress der ISPO findet von Montag, 10. Mai, bis Samstag, 15. Mai 2010, im Congress Center Leipzig statt. Er ergänzt die Weltleitmesse ORTHOPÄDIE + REHA-TECHNIK, die zwei Tage später am Mittwoch, 12. Mai, startet und bis zum Samstag, 15. Mai 2010, die Messehallen 1 und 3 belegt.

ORTHOPÄDIE + REHA-TECHNIK

Für 2010 erwartet die Messeleitung rund 450 Aussteller mit den Ausstellungsschwerpunkten Orthopädie-Technik, Orthopädieschuhtechnik, Technische Rehabilitation, Sanitätshaus und Medizintechnik sowie Werkstatt- und Ladeneinrichtung. Seit dem Jahr 2000 ist die Leipziger Messe Gastgeber für die ORTHOPÄDIE + REHA-TECHNIK. Reisten 2000 noch rund 10.000 Besucher aus 30 Ländern und 318 Aussteller aus 24 Ländern an, so kamen 2008 bereits 448 Aussteller aus 37 Ländern und 18.100 Besucher aus 85 Ländern nach Leipzig.

Der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik ist ideeller Träger der Gesamtveranstaltung. Die Leipziger Messe ist wirtschaftlicher und rechtlicher Träger der Fachmesse ORTHOPÄDIE + REHA-TECHNIK, und die International Society for Prosthetics and Orthotics (ISPO) ist Veranstalter des ISPO World Congress. Weiterer Partner der Veranstaltung ist der Zentralverband Gesundheitshandwerk Orthopädieschuhtechnik (ZVOS).

ISPO Deutschland

Die ISPO Deutschland ist eine interdisziplinäre Vereinigung mit dem Ziel, Wissenschaft und Forschung, Fortbildung und Praxis auf dem Gebiet der Prothesen- und Orthesenversorgung und Rehabilitation Körperbehinderter zu koordinieren und zu fördern. Weltweit ist die ISPO mit 3.000 Mitgliedern in 84 Staaten vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Konzert: Musik trifft Text in der Reihe "Wir in Kiel"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Am Dienstag, 13. Dezember sind Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) in der Reihe "Wir in Kiel" zu Gast in der Muthesius Kunsthochschule....

"Memo Café" - Bilder aus 100 Jahren Unteruhldingen

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Am Sonntag dem 11. Dezember (3. Advent) findet in der Schulstraße 13 in Unteruhldingen (Ortsmitte) das „Memo Café“ statt. Um 14 Uhr wird das...

Vortrag: Renata Stih und Frieder Schnock (Berlin)

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Kunst und Erinnerung: Die Künstler Renata Stih und Frieder Schnock wurden in die Stadtgalerie Kiel eingeladen um von ihren zahlreichen Projekten...

Disclaimer