Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 157353

"Die Autowelt spricht AMI": Großartige Halbzeitbilanz

AMI / Auto Mobil International (10. bis 18. April 2010)

(lifePR) (Leipzig, ) .
- 158.000 Besucher sahen schon die Neuheiten der Autobranche
- AMICOM übertrifft die Erwartungen
- Zufriedene Aussteller auch auf der AMITEC

Nach den ersten fünf Messetagen kann sich die Bilanz der 20. Auto Mobil International sehen lassen. Mit 158.000 Besuchern, ein Plus von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, entspricht das Ergebnis den hohen Erwartungen. Auch die AMITEC, die heute zu Ende geht, ist sehr erfolgreich verlaufen. Mehr als 45.000 Gäste, darunter Entscheider, Meister und Mitarbeiter von Betrieben des Kfz-Gewerbes sowie des Autoteilehandels informierten sich über das Angebot der Aussteller. Die AMICOM, die neue Branchenmesse für Unterhaltung, Kommunikation und Navigation im Auto feierte mit 135.000 Besuchern eine sensationelle Premiere. Riesiger Andrang sowie reges Kaufinteresse bei Händlern und Endkunden waren die charakteristischen Merkmale.

"Die Autowelt spricht AMI. Das deutlich gestiegene Besucherinteresse zeigt uns, dass Leipzig in den geraden Jahren die wichtigste Adresse für internationale Automobilschauen in Deutschland ist", sagt Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe GmbH.

VDIK-Präsident Volker Lange zieht ein ähnliches Fazit: "Schon jetzt zeigt sich, besser als in Leipzig kann die automobile Konjunktur nicht angekurbelt werden. Fakt ist: Die Menschen haben Lust aufs Auto. Außerdem gibt es hier die Zukunft zu sehen. Noch bis zum 18. April erleben die Besucher ein Feuerwerk an aktuellen Modellen, einschließlich Fahrzeugen mit alternativen Antrieben. Das ist definitiv einen Besuch wert - die nächste AMI gibt es erst wieder in zwei Jahren."

Bislang reisten 57 Prozent der AMI-Besucher aus einer Entfernung von über 100 Kilometern nach Leipzig an, elf Prozent kamen aus dem Ausland. Dies ergab eine Befragung durch das Leipziger Institut für Marktforschung. Der Erstbesucheranteil lag bei 31 Prozent. "Das zeigt: Neben den Fahrzeugpräsentationen sind die Mitmach-Angebote absolute Publikumsmagneten", so AMI-Projektdirektor Matthias Kober. "Vor allem die Probefahrten und die Spritsparstunde werden stark nachgefragt. Bei einigen Herstellern bildeten sich sogar lange Schlangen. Der Trend vom ersten Wochenende setzt sich also fort."

AMITEC: "Wir fühlen uns wohl in Leipzig"

Ebenfalls stark besucht war die AMITEC, die heute zu Ende geht. Mit über 45.000 Besuchern knüpft sie an das Vorjahresergebnis an. Stellvertretend für die Aussteller resümiert Roland Hortig, Blackhawk Vertriebsleiter Deutschland: "Als Branchenmesse passt die AMITEC sehr gut zur AMI. Die Messe, die Stadt Leipzig, der ganze Ablauf sind hervorragend. Man gibt sich Mühe und als Aussteller fühlt man sich vor, während und nach der Messe prima aufgehoben."

Ralf Niemeyer, Geschäftsführer der Helmut Niemeyer GmbH sagt: "Die AMITEC ermöglicht es uns, unsere Kunden in den neuen Bundesländern zu treffen. Auch dieses Jahr sind wir sehr zufrieden mit den Besucherzahlen und den erzielten Aufträgen. Das Ambiente in Leipzig ist wirklich hervorragend, was übrigens auch viele Kunden sagen. Die Messe hier ist top-organisiert."

Tolles Debüt: Über 135.000 kommen zur AMICOM-Premiere

Eine sensationelle Premiere feierte die AMICOM. Die Branchenmesse für Unterhaltung, Navigation und Kommunikation im Fahrzeug erlebte mit über 135.000 Besuchern einen regelrechten Ansturm. Dichtes Gedränge herrschte an den Ständen, und die Aussteller registrierten nicht nur fachkundiges Publikum, sondern auch ein deutliches Kaufinteresse. Zudem nutzten viele Gäste die Gelegenheit zu einer multimedialen Probefahrt. Zahlreiche Showcars zeigten, dass Audio, Video, TV, Navigation sowie Konsolenspiele durchaus gleichzeitig in einem Auto integriert werden können - Unterhaltung wie auf dem heimischen Sofa war das Thema der Stunde. ...

"Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen! Wir sind super zufrieden mit dem Zuspruch - sowohl im Sektor B2B als auch im B2C-Bereich", konstatierte Andreas Rädke, Company Manager Audio Design Kronau.

Ähnlich beurteilt Adnan Ertural, Business Development Manager bei TomTom, die neue Messe: "Gerade in den ersten zwei Tagen sind wir von den Besuchern förmlich überrollt worden und waren teilweise vom Personal her unterbesetzt. Wir freuen uns, dass auch die Konkurrenz zahlreich vertreten ist und wir somit auf der Messe ein gutes Branchenbild abgeben. Vor allem von den Anfragen der Endkunden waren wir positiv überrascht."

Für Thomas Anders, Geschäftsführer der Noritel GmbH, Standleiter der KOMSA Gruppe, war die AMICOM ein voller Erfolg: "Für die Premiere gilt, dass die Leipziger Messe unsere Erwartungen in Sachen Organisation, individueller Umsetzung, Flexibilität und Öffentlichkeitsarbeit bestens erfüllt und damit eine optimale Messe-Plattform geschaffen hat."

Auch die Besucher waren hoch zufrieden: Laut Besucherbefragung gaben 88 Prozent der Gäste an, die AMICOM weiterempfehlen zu wollen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bridgestone auf der DeLuTa 2016

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Bridgestone präsentiert als Fördermitglied im Verband der Lohnunternehmen vom 7. bis 8. Dezember 2016 auf der DeLuTa (Deutsche Lohnunternehmertagun­g)...

ARCD: Kein Alkohol am Steuer auch in der Vorweihnachtszeit

, Mobile & Verkehr, ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.

Glühwein, Feuerzangenbowle, heißer Caipirinha – auf Weihnachtsfeiern und -märkten geht es zum Jahresende mitunter feuchtfröhlich zu. Der ARCD...

Ryanair: Erfolgreiche Charmeoffensive für Nord- und Ostbayern

, Mobile & Verkehr, NewsWork AG

Die irische Günstigfluggesellsch­aft Ryanair macht den Nürnberger „Albrecht Dürer Airport“ zu einer Basis für ihr weiteres Wachstum in Deutschland....

Disclaimer