Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 150081

Neue, differenzierte Farbkombination: "atlantikgrau" mit "akazie"

Koje 1: PINTA atlantikgrau/Orlando akazie

(lifePR) (Waldstetten, ) Eine ruhige Raumwirkung ist das Kennzeichen dieser geradlinig-schlichten Planung, die aus dem gekonnt inszenierten Miteinander von Holz- und Unidekorfronten und dem sensiblen Umgang mit Farben und Materialien seine besondere Harmonie bezieht. Eine stabile Basis bilden Unterschränke und Insel aus dem Programm PINTA atlantikgrau, einem neuen, eher kühlen Grauton in einem mittleren Helligkeitswert. Die gewollt blockartige Optik der Insel wird durch eine farblich auf die Küchenfronten abgestimmte Arbeitsplatte erzielt. Die horizontale Frontaufteilung der grifflosen Unterschränke ist durchlaufend - auch übereck -, so dass sich ein ruhiges Fugenbild ergibt. Das freundliche, aber eher kühle Akazie-Dekor aus dem Programm ORLANDO bildet dazu eine wohnliche Ergänzung. Die Maserung ist vertikal und bildhaft verarbeitet und sorgt in Verbindung mit der horizontalen Orientierung der Unterschränke für Spannung. Durch die in die Hochschrankzeile eingeschnittenen Unterschränke entsteht ein schöner Übergang. Backofen und Spülmaschine sind unsichtbar integriert; die Tür des Hochschranks wird während der Küchenarbeit seitlich eingeschoben und gibt so den Zugang frei. Hoch- und Hängeschränke sind ohne Abdeckböden geplant, auch diese Details tragen zu dem ruhigen Gesamtbild bei.

Die Küche orientiert sich im Zentrum des Wohnraumes. Durch einen freistehenden, gemauerter Bügel wird eine Trennung von Wohnen und Arbeiten erreicht und ein architektonischer Akzent gesetzt. Die hier eingepassten Ober- und Unterschränke sind von beiden Seiten zugänglich. Der Raum dazwischen bleibt offen, der Durchblick erhalten. In die Unterböden der Hängeschränke sind die neuen, leistungsstarken LED-Linienleuchten über die gesamte Schrankbreite eingelassen. Sie bieten ein wohnliches und zugleich leistungsstarkes Licht, vergleichbar mit Halogen-Spots. LED-Leuchten sparen Energie und halten in der Regel ein Küchenleben lang. Die breitstreuenden Spots sitzen in filigranen Metallgehäusen mit Glasabdeckung, die in den Unterboden eingefräst und somit nahezu flächenbündig sind. Die Gehäuse lassen sich öffnen, so dass ein Austausch möglich ist, wenn doch einmal eine LED defekt sein sollte.

Die Arbeitsplatte steht rückseitig über und schafft so zusätzliche Barplätze im Wohnraum. Auch an der Insel gibt es eine auf die Arbeitsplatte aufgesetzte, massive Bartheke aus dem Frontmaterial. Die grifflosen Fronten der Insel sind bis zum Boden verlängert und verdecken so den "küchentypischen" Sockel ab.

Der Holzton der Innenausstattung harmoniert mit dem hellen Frontdekor. Alle Innenauszüge sind mit dekorativen Glasseiten und Öffnungsautomatik ausgestattet. Neu ist ein wertiges Wertstofftrennsystem, das es in allen Schrankbreiten für 40 cm hohe Auszüge (?) gibt. Die hochwertigen Kunststoffbehälter sind in einem auf die Zarge aufgesetzten lackierten Metallrahmen integriert, so dass sich eine elegante, geschlossene Optik ergibt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BAU 2017: Geführter Messerundgang „Barrierefreies Bauen & Inklusion“

, Bauen & Wohnen, Rudolf Müller Mediengruppe

Die Rudolf Müller Mediengruppe bietet am 17. Januar auf der BAU 2017 in München einen geführten Messerundgang an zum Thema Barrierefreies Bauen...

Der Steinteppich als perfekte Dekoration für den Fußboden

, Bauen & Wohnen, Steinteppich Abel

Wenn es um einen neuen Bodenbelag geht, dann sind die Geschmäcker verschieden. Während die einen den Teppichboden favorisieren, möchten die anderen...

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

Disclaimer