Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 548536

Neu eröffnete Leica Gallery in São Paulo zeigt Fotoausstellung "Del Mondo" von Andy Summers

(lifePR) (Wetzlar, ) Die Leica Camera AG erweitert ihr internationales Netzwerk an Galerien. Neben den 13 bereits bestehenden kulturellen Einrichtungen rund um die Faszination der Leica Fotografie, feierte am 5. August 2015 nun die Leica Gallery in São Paulo, Brasilien ihre Eröffnung.

Als erste Ausstellung ist dort "Del Mondo" von Andy Summers, ehemaliger Gitarrist der Band The Police und langjähriger Leica Fotograf, zu sehen. Das Fotoprojekt bietet ein abwechslungsreiches Portfolio mit spannenden und emotionalen Reportage-Aufnahmen, die der Künstler zwischen 1978 und 2014 auf seinen Reisen rund um die Welt aufgenommen hat. Die Ausstellung, kuratiert von Karin Rehn-Kaufmann, Generalbevollmächtigte für Leica Galerien International, umfasst mehr als 40 Fotografien und ist bis zum 5. Oktober 2015 in São Paulo zu sehen.

Andy Summers (Jahrgang 1942) wurde im englischen Blackpool geboren. Er wuchs in Bournemouth auf und war dort schon mit 16 Jahren Teil der Jazz-Szene. Nach seiner Karriere als Studio- und Gastmusiker wurde er 1977 Mitglied von The Police. Darüber hinaus hat er über 20 Solo-Alben produziert und ist auch als Filmmusiker und Gastgitarrist erfolgreich tätig. Musik und Fotografie sind für Summers verwandte Seelen. Er fotografiert bereits seit den 70er Jahren, immer in Schwarzweiß.

Die neue Leica Gallery in São Paulo liegt im Bezirk Higienópolis, der für seine Universitäten und Kunstschulen bekannt ist. Installiert in einem Gebäude aus den 1930er Jahren, beherbergt die Leica Gallery auf 200 Quadratmetern eine Ausstellungsfläche, eine Leica Boutique, eine Bibliothek und einen Multimedia-Raum für Vorträge und Workshops. Eine 120 Quadratmeter große Außenterrasse lädt zum Verweilen und zum Austausch mit anderen Fotografie-Interessierten ein.

Die Leica Camera AG bietet seit vielen Jahrzehnten bekannten Leica Fotografen ebenso wie aufstrebenden jungen Talenten die Möglichkeit, ihre Werke einer größeren Öffentlichkeit zu präsentieren. Als ideales Forum für diesen Zweck wurden die Leica Galerien ins Leben gerufen. Ihre Tradition reicht zurück bis in die 1970er Jahre. Die erste Leica Galerie wurde 1976 in Wetzlar gegründet und befindet sich am Hauptsitz des Unternehmens. Weitere Leica Galerien sind in Frankfurt, Kyoto, Los Angeles, Milano, New York, Prag, Salzburg, Singapur, Tokio, Wien, Warschau und auf Zingst. Eine Übersicht der Galerien und ihrer Ausstellungen ist unter http://de.leica-camera.com/Die-Leica-Welt/Leica-Galerien/Leica-Galerien zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer