Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 62399

140 Jahre Lanzet Badmöbel - seit 100 Tagen neu auf Kurs !

(lifePR) (Herxheim, ) Exakt vor 140 Jahren startete Anton Lanzet mit der Gründung eines holzverarbeitenden Betriebes im pfälzischen Herxheim. Im Jubiläumsjahr geht nun dieses Traditionsunternehmen Lanzet Badmöbel GmbH einen energischen Schritt nach vorne und präsentiert auf der MOW in Barntrup, die Neuheiten 2009 für den Möbelfachhandel.

Der neue Inhaber, die AF Holding, hat seit Juni sofort mit der Bereitstellung umfangreicher Neuinvestitionen in Maschinen und Mitarbeiter begonnen und so nochmals innovative Ansätze im Design und der Verarbeitungsqualität sichergestellt.

Für die Führung der Geschäfts- und Vertriebsaktivitäten wurde Horst Unterlandstaettner, ein erfahrener Kenner der Branche, gewonnen, der ein hoch motiviertes, kompetentes Team ins Rennen schickt und somit Badmöbel zur MOW anbieten kann, die keine Kompromisse bei Auswahl, Maßen, Materialien, Farben und Accessoires notwendig machen.

"Wir sind nun um so mehr in der glücklichen Lage, aktuelles, modernes Design in hochwertiger Qualität anzubieten. Alles "Made in Germany", berichtet Unterlandstaettner.

Lanzet stellt nun ein zweigeteiltes Sortiment vor:

Auf der einen Seite existiert ein breites Angebot an Systemprogrammen, die umfangreiche Aufbauten und Ergänzungen maßgenau und individuell sicherstellen.

So genannte Trendprogramme machen zudem mit kompakten Lösungen, teilweise mit gewagten Dekoren und Farben, teilweise klassisch elegant, Lust auf einen neuen Look und Ambientewechsel im Badezimmer. Lanzet legt hohen Wert auf die Integration aktueller Trends, die in formal unverwechselbare Sortimente mit mehreren Schrankvariationen umgesetzt werden. Diese Trendbäder richten sich daher an Endkunden, die im umfassenden Schranksortiment schnell, einfach und eigenständig das neue Bad planen wollen.

Beispiel Systemprogramme:

MADRID - zeitlose Verführung für jeden Tag

Außen schön, innen intelligent: so überzeugt Lanzet MADRID Hochglanz weiß/grau liniert und Korpus silberfarben. Zwei Hochschränke, stilecht akzentuiert mit Wangen in Basalt sowie integrierter Wäschekippe und Innenschubkästen rahmen den Waschtischunterschrank ein. Zwei geräumige Auszüge und der weiße Mineralguss- Waschtisch bieten mit dem großzügig dimensionierten Spiegel das harmonische Herzstück der zeitlos wirkenden Kombination.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

7. Dezember, 13 Uhr: "Wohnen in Bremer Nachbarschaften"

, Bauen & Wohnen, Hochschule Bremen

Am Mittwoch, dem 7. Dezember 2016, setzt unter dem Titel „BACKGROUND 16/17: Wohnen + X“ die Hochschule Bremen die öffentliche Mittags-Vorlesungsreihe...

Der FLiB auf der BAU 2017: Leckagesuche am Messestand live erleben

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Ob Neubau oder Sanierung: Die heutigen Anforderungen an Energieeffizienz lassen sich nur mit einer lückenlosen, dauerhaft dichten Gebäudehülle...

Disclaimer