Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 547286

Gewichtsoptimierter Tieflade-Anhänger

(lifePR) (Waltrop, ) Vier Kernaussagen fassen den hervorragenden Ruf der Tieflader von Langendorf zusammen: wenig Gewicht, hohe Stabilität, lange Lebensdauer und ein breites Einsatzspektrum.

Mit dem überfahrbaren Tieflader vom Typ TÜ 30 für eine Nutzlast von über 22.000 kg zeigt Langendorf erneut seine Leistungsfähigkeit für den Transport von Schwergut und Baumaschinen.

Dank der Verwendung von hochwertigen Feinkornstählen im Chassis ist ein geringes Leergewicht von nur 7.500 kg möglich.

Die Ladelänge einschließlich der Auffahrtschräge beträgt 6.300 mm, hinzu kommt das Podest, welches inklusive der Abschrägung 2.070 mm misst. Somit ergibt sich inklusive der Zuggabel eine Fahrzeuglänge von 10.340 mm. Die Ladebreite beträgt 2.540 mm und kann mit klappbaren Verbreiterungen um je 225 mm erhöht werden. Die dazu passenden Eichenbohlen mit 70 mm Stärke können in einem Staukasten unter dem Ladebett aufbewahrt werden. Mit nur 850 mm Ladehöhe ist können auch hohe Ladungen problemlos befördert werden.

Im hinteren Teil des Anhängers befindet sich eine Löffelstielmulde. Diese kann mit einer Länge von 2.320 mm / Breite 780 mm und Tiefe von 150 mm auch größere Baggerstiele aufnehmen.

Die hydraulisch heb- und senkbaren Laderampen in Spreizausführung sind 2.950 mm + 1.700 mm lang / 700 mm breit und können seitlich hydraulisch verschoben werden. Zehn Paar Kletterrippen auf den Rampen sowie sechs Paar auf der Auffahrtschräge geben sicheren Halt bei Be- und Entladung. Der Boden des TÜ 30 ist, wie die Laderampen, mit hochfestem Keruing-Holz belegt, die Radabdeckungen wie das Podest sind mit Stahl-Tränenblech belegt.

Insgesamt zehn Paar Zurrringe sowie vier Paar Rungentaschen erlauben die sichere Verzurrung der Ladung.

Ausziehbare Warntafeln mit Begrenzungsleuchten, ein Staufach im Podestboden und eine Rundumleuchte komplettieren diesen universell einsetzbaren Tieflader-Anhänger.

Langendorf GmbH

1890 gegründet, ist das Unternehmen in Waltrop (östliches Ruhrgebiet) beheimatet. Rund 260 Mitarbeiter produzieren im Jahr zirka 800 Fahrzeuge. Das Produktprogramm umfasst dabei Innenlader für den Transport von Fertigelementen aus Beton, Ziegel oder Holz sowie Innenlader für Flachglas. Ebenfalls gehören Sattelkipper mit Stahl- oder Aluminiummulde, Kippaufbauten für Motorwagen, Tieflader-Anhänger und Tieflader-Sattelauflieger zum festen Produktprogramm. Darüber hinaus werden in Waltrop verschiedenste Spezialaufbauten nach Kundenspezifikationen entworfen und hergestellt. Ebenfalls zum Unternehmensverbund gehören die Langendorf Service GmbH, in der alle Wartungen und Reparaturen gebündelt werden, sowie die Langendorf Trading GmbH. Hier erfolgen die europaweite Vermarktung von Gebrauchtfahrzeugen und die Vermietung. Langendorf ist nach ISO 9001 ff zertifiziert und stellt durch umfangreiche Prüfprozesse sowie durch ständige Fort- und Weiterbildung aller Mitarbeiter die gleichbleibend hohe Qualität des Unternehmens sicher. Das komplette Angebot ist rund um die Uhr online unter www.langendorf.de verfügbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bridgestone Reifen mit Run Flat-Technologie als Erstausrüstung auf Lexus LC 500 / LC 500h

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Lexus hat für den neuen Luxus Coupé LEXUS LC 500 und LC 500h Run Flat-(RFT)-Reifen von Bridgestone gewählt. Das weltweit führende Unternehmen...

TÜV SÜD Tschechien eröffnet DYCOT-Testlabor für OEM in Mittel- und Osteuropa

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD hat ein neues Entwicklungslabor für OEM in Tschechien eröffnet. Im Dynamic Component Testing (DYCOT)-Labor können die TÜV SÜD-Fachleute...

Continental: Ohne Winterreifen kann es teuer werden

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Fahren unter winterlichen Bedingungen ohne Winterreifen kostet Geldbuße und Punkte Versicherunge­n können Schadenskosten bei falscher Bereifung...

Disclaimer