Sonntag, 25. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 538114

Urlaubsplaner und Wunscherfüller in einer Person: 240 Touristinformationen sorgen für Urlaubsfeeling in Sachsen

60 Vertreter informieren sich morgen in Dresden zu Trends im Verkauf und Service

(lifePR) (Dresden, ) Was man in Sachsen alles unternehmen kann, wissen die Mitarbeiter in den Touristinformationen häufig am besten. Deswegen ist der Gästeandrang auch im digitalen Zeitalter groß. 240 Touristinformationen fungieren in Sachsen Tag für Tag als Wunscherfüller und Urlaubsplaner mit Insiderkenntnissen. In mehr als der Hälfte aller sächsischen Kommunen (431) ist damit eine Anlaufstelle für Gäste vorhanden. Die persönliche Beratung von Urlaubsgästen ist jedoch nur eine Aufgabe der Touristinformationen, die Ressourcen sind begrenzt. Unterstützung bietet der Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN) und lädt morgen (21.04.2015) zum landesweiten Erfahrungsaustausch in Dresden. 60 Vertreter haben ihre Teilnahme zugesagt und werden sich zu aktuellen Trends im Verkauf und Service informieren.

Oft werden die Aufgabenfelder einer Touristinformation (TI) schnell auf die Beratung des Gastes reduziert. Doch in den letzten Jahren haben sich die Anforderungen gesteigert. Der Gast erwartet eine ganze Menge: Er möchte sich überraschen lassen - von Qualität, Service und Gastfreundlichkeit. Er sucht Individualität und Erlebnis. Zugleich kommt der TI eine wichtige Schnittstelle zwischen dem Gast und den Anbietern in der Kommune und in der Destination zu.

Kommunales Engagement zahlt sich an dieser Stelle aus. Davon ist LTV-Direktor Manfred Böhme überzeugt. "Dem Mitarbeiter in der Touristinformation bleiben im Durchschnitt etwa fünf bis zehn Minuten, um zum Ort, zur Region sowie zum eigenen touristische Angebot zu informieren", so Böhme. "Guter Service zahlt sich dabei aus, schlechter kostet Geld und Kunden."

Bereits 25 Touristinformationen wissen um die Ansprüche der Gäste und beteiligen sich an der Initiative ServiceQualität Deutschland (10% aller TI in Sachsen).

Neu in diesem Kreis der Qualitätsfamilie ist die Touristinformation Kamenz. Für ihren Service wird sie morgen mit dem bundesweit anerkannten Qualitätssiegel in der Stufe I ausgezeichnet. Die Anlaufstelle punktet unter anderem mit umfangreichen Öffnungszeiten am Wochenende, einer Spielecke für Kinder und kostenfreien Schließfächern zur Gepäckaufbewahrung. Bereits erfahrene Qualitätspartner sind dagegen die Tourist-Information Bautzen-Budyšin und die Touristinformation Zittau. Diese haben die Stufe I schon vor längerem gemeistert, sich in einem MysteryCheck der unabhängigen Qualitätskontrolle unterzogen und aktiv der Bewertung ihrer Mitarbeiter gestellt. Sie haben im Service die Nase vorn und werden dafür im Rahmen der Veranstaltung mit der Stufe II des Qualitätssiegels ServiceQualität Deutschland ausgezeichnet.

Neben dem Service muss auch die Ausstattungs- und Informationsqualität einer Touristinformation stimmen. Mit der i-Marke des Deutschen Tourismusverbandes e.V. werden genau diese Qualitätsfaktoren überprüft. 2014 haben sich die Touristinformation Delitzsch sowie die Gästeinformation Kurort Oberwiesenthal der Herausforderung gestellt und erfolgreich bestanden. Damit freut sich Sachsen über insgesamt 40 Touristinformationen, die das bundesweit einheitliche, weiße "i" auf rotem Grund tragen (17% aller TI in Sachsen).

"Dass in über der Hälfte der sächsischen Kommunen eine Touristinformation zu finden ist, untermauert die Bedeutung des Tourismus in Sachsen", erläutert Böhme. "Touristinformationen sind für uns wichtige Multiplikatoren und Schaufenster in die Region. Deshalb ist es uns ein wichtiges Anliegen, die Akteure vor Ort zu unterstützen, bei der Qualitätsverbesserung bis zu Fragen der Finanzierung des Tourismus." Mit der Fachveranstaltung am Dienstag bietet der LTV SACHSEN eine Plattform für den landesweiten Erfahrungsaustausch.

Zur Initiative ServiceQualität Deutschland

Seit bereits zwölf Jahren wird das dreistufige Qualitätsmanagementsystem "ServiceQualität Deutschland" mit finanzieller Unterstützung durch das Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in Sachsen umgesetzt. Träger der Initiative im Freistaat ist der Landestourismusverband. In allen 16 Bundesländern sind aktuell über 4.000 Betriebe in den Stufen I bis III zertifiziert. Das Reiseland Sachsen befindet sich dabei mit insgesamt 287 zertifizierten Betrieben bundesweit im oberen Mittelfeld.

Zur i-Marke des Deutschen Tourismusverband e.V.

Die i-Marke wurde im Jahre 2006 durch den DTV bundesweit eingeführt. In Deutschland sind 617 Touristinformationen mit dem Qualitätssiegel des DTV ausgezeichnet. Unter den neuen Bundesländern belegt Sachsen mit 40 Touristinformationen Platz zwei nach Brandenburg, die mit 71 die meisten mit dem "i" zertifizierten Informationsstellen haben, und positioniert sich damit vor Mecklenburg Vorpommern (29), Thüringen (26), und Sachsen-Anhalt (24).

Über den Landestourismusverband Sachsen e.V.

Als Dachverband repräsentiert der LTV SACHSEN rund 4.500 direkte und indirekte Mitglieder aus dem gesamten Dienstleistungssektor. Die breit gefächerte Mitgliederpalette unterstützt dabei seine Aufgabe, die Interessen des öffentlichen und mittelständisch geprägten Tourismus in Sachsen auf allen Ebenen zu vertreten. Wichtiges Anliegen: Eine Tourismuspolitik in Sachsen, die auf Wettbewerbsfähigkeit, Qualität, Innovation sowie Interessensausgleich ausgerichtet ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neue Kleingruppenreisen nach Rhodos und Sardinien

, Reisen & Urlaub, Karawane Reisen GmbH & Co. KG

Der Veranstalter Karawane Reisen veröffentlicht seinen dritten Katalog für Alleinreisende und erweitert das bisherige Repertoire an Kleingruppen-Touren....

Schließung der Heinrich-Kastner-Jugendherberge Forbach

, Reisen & Urlaub, Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Baden-Württemberg e. V.

Der DJH-Landesverband Baden-Württemberg e.V. schließt die Heinrich-Kastner-Jugendherberge Forbach zum 31.12.2016. Gründe sind der hohe Investitionsaufwand...

Besuch aus San Miniato in Thüringen

, Reisen & Urlaub, Toskanaworld GmbH

Toscana trifft Toskana des Ostens: Anlässlich des Apoldaer Zwiebelmarktes erwartet die Glockenstadt den Besuch einer Delegation aus dem italienischen...

Disclaimer