Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61245

Wohlfühlstimmung mit viel Prominenz auf Gartenschau in Rietberg

(lifePR) (Rietberg, ) Bilderbuchwetter, hochrangige Gäste, viele Programmhöhepunkte - auch 16 Wochen nach dem Start bleibt die diesjährige NRW-Landesgartenschau Rietberg ein Besuchermagnet und kommt in allen Belangen ausgesprochen gut an. Wieder strömten Tausende aus Nah und Fern am Wochenende auf das abwechslungsreich gestaltete 40-Hektar-Areal in die ostwestfälische Giebelstadt. Viele reisten mit Bussen an. Über 40 Reisebusse zählten die Organisatoren schon am Samstag bis 13 Uhr. Auch die Parkplätze füllten sich schnell.

Einen wunderbaren Tag der Entspannung mit hohem Erinnerungswert verbrachten fast 900 Gäste am Samstag bei der landesweiten Freisprechungsfeier der Prüflinge in einem der grünen Berufe. Dazu bot das Ausstellungsgelände mit seinen derzeit in Hochblüte stehenden herrlichen Stauden- und Sommerbeeten einen attraktiven Rahmen. Der Minister für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Eckhard Uhlenberg ließ es sich nicht nehmen, eigens die Laudatio für die über 350 anwesenden Absolventen zu halten. Darin hob er einmal mehr die Attraktivität der grünen Berufe hervor. Der Minister sprach dem Berufsstand Dank und Anerkennung aus für die Bereitstellung betrieblicher Ausbildungsplätze in über 4000 NRW-Gartenbaubetrieben. Sie seien wesentliche Standortfaktoren für die Wettbewerbsfähigkeit der Region. Mehrere Grußworte begleitete die vom Kreisgärtnermeister des Kreises Gütersloh, Johannes Schniggendiller souverän moderierte Veranstaltung. In einem sagte Heiz Herker, Präsident Zentralverband Gartenbau e. V.: "Wir haben einen wunderbaren Beruf gewählt, den 80 Prozent aller Deutschen als ihr Hobby angeben."

Am Samstag spätabends beeindruckte die Wasserorgel der Freiwilligen Feuerwehr Harsewinkel mehrere tausend Besucher mit einem klang- und farbenfrohen sowie stimmungsvollem Spektakel am Untersee im LGS-Gelände. Die Harsewinkeler wurden hierbei von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Rietberg unterstützt.

Am Sonntag schließlich ging die Prominenten-Parade auf der Landesgartenschau weiter: Der Geschäftsführer von Arminia Bielefeld Detlev Dammeier kam zusammen mit seiner Frau Claudia und Tochter Jenny - eins von drei Kindern - nach dem 2:2 Unentschieden gegen Werder Bremen zum Bundesligastart frohgelaunt zu einer Kurzvisite nach Rietberg. "Wir kommen bestimmt wieder", schwärmten die Dammeiers. Und dass Olaf Thon immer noch zahlreiche Fans anlockt, bewies der sympathische Ex-Schalker-Spieler einmal mehr ab Sonntagmittag im Zelt der Landwirtschaft beim Aktionstag "Woher kommen Steaks, Schnitzel und Co.?".

Alle Generationen hatten auch an diesem sonnigen Wochenende wieder ihren Spaß auf der ersten blühenden Großveranstaltung in Deutschland, welche mit dem DIN-Gütesiegel "Behindertengerecht" und "Barrierefrei" ausgezeichnet worden ist. Kinder eroberten eine der zahlreichen Spielflächen. Die Eltern erholten sich unter Sonnenschirmen und in Strandkörben von den Strapazen einer ereignisreichen Woche. Vielfältige Themen- und Mustergartenanlagen zogen die Leute magisch an. In der Blumenhalle am Obersee verführte die aktuelle Hallenschau mit asiatischem Flair.

Auf allen Bühnen der Landesgartenschau steppte der Bär. Und auch ansonsten war im Gelände jede Menge Kultur geboten. In der Cultura und im Schulzentrum der Aula traf sich für vier Tage die internationale Gitarrenszene zum sehr gut besuchten 5. Tommy Emmanuel Gitarrenfestival. (Dazu gibt es noch einen eigenständigen Bericht).

Fotomimpressionen vom Wochenende unter:
https://www.landesgartenschau-rietberg.de/index.php?a=1130
Pressefotos von der Freisprechung der Gartenbau Azubis mit Minister Eckhard Uhlenberg:
https://www.landesgartenschau-rietberg.de/index.php?a=1128
Pressefotos Interview mit Detlev Dammeier:
https://www.landesgartenschau-rietberg.de/index.php?a=1129
Pressefotos Aktionstag: „Woher kommen Steaks, Schnitzel und Co.?“ Mit Olaf Thon:
https://www.landesgartenschau-rietberg.de/index.php?a=1131

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer