Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61299

Tommy-Emmanuel-Gitarrenfestival

Ein internationales Event der Extraklasse

(lifePR) (Rietberg, ) Die NRW-Landesgartenschaustadt ist weiter auf dem Weg, sich ihren Namen zumindest als europäische Spitzenkommune für Gitarrenmusik zu machen. Das 5. Tommy-Emmanuel-Guitar-Festival lockte an seinen vier Veranstaltungstagen nicht nur tausende von Besuchern aus zahlreichen Ländern, sondern vor allem auch Gitarristen der Weltspitze an die Ems. "Der Meister", der australische Künstler Tommy Emmanuel, der als weltbester Virtuose am Traditionsinstrument gilt, hatte einmal mehr eine illustre Schar von Kollegen um sich versammelt. In Solo- aber auch Gemeinschaftskonzerten glänzten ausnahmslos alle und brachten die Fans schier aus dem Häuschen.

Allen voran Emmanuel selbst bewies einmal mehr sein einzigartiges Talent gepaart mit jahrzehntelanger Erfahrung. Die außergewöhnlich starke Bühnenpräsenz des charismatischen Virtuosen, der alle musikalischen Stilrichtungen zu bieten weiß und auch am Schlagzeug eine gute Figur macht, wurde durch das besondere Ambiente des Rundtheaters Cultura bei allen großen Abendveranstaltungen der vier Festivaltage noch unterstrichen.

Unvergleichliche Erlebnisse für Kenner guten Saitenspiels lieferte Emmanuel im Zusammenwirken mit Endless Road String Quartett, mit Clive Carroll, Johnny Dickinson, John Knowles, Pam Rose und Joschos Stephan. Auch der Hot Club de Nashville und Klaus Renzel bereicherten die konzertanten Stunden, von denen es von vergangenem Donnerstag an bis gestern nicht eben wenige gab. In verschiedenen Sälen im Stadtkern, vom intimen Fachwerkambiente des historischen Heimathauses bis zur großen Aula im Schulzentrum gaben die einzelnen Virtuosen in Soloauftritten unvergessliche Hörerlebnisse, immer gepaart mit dem großen familiären Charakter des Festivals von Gitarristen aus Europa und Übersee. Die Nähe zu den Fans drückte sich nicht nur in vielen Begegnungen am Rande aus, sondern vor allem auch in den Workshops. Hier konnten Anfänger und Fortgeschrittene der Amateurszene sich Tipps und Kniffe erklären lassen und so manches von den Profis in lockerer Runde lernen.

Der zum Campingplatz umfunktionierte Schützenplatz in direkter Nähe zu allen Gastspielorten wurde zum gemütlichen Treffpunkt der Fans aus Irland, England, Deutschland, den Beneluxstaaten, aber auch solcher von den Fidschi-Inseln und aus anderen exotischen Regionen. Für die Veranstalter, das Team des Kulturig e.V. Rietberg gestaltete sich auch die fünfte Auflage des Festes als zwar äußerst arbeitsintensiv, aber auch als ein weiteres erfolgreiches Event, von dem international in der Gitarrenszene noch lange positiv gesprochen werden wird.

Pressefotos zum downloaden (kostenlos) - Quelle: LGS Rietberg-Park 2008 GmbH https://www.landesgartenschau-rietberg.de/index.php?a=1133

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Im Dezember viel Neues im MiR!

, Kunst & Kultur, Musiktheater im Revier GmbH

Das Musiktheater im Revier präsentiert sich ab sofort mit einer NEUEN WEBSITE. Seit dem 1. Dezember ist die komplett überarbeitete Internet-Präsenz...

Tanzen und Springen beim Weihnachts-Bal-Folk

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Das Klinikum Christophsbad lädt am Freitag, dem 9. Dezember, ab 17.30 Uhr zum Weihnachts-Bal-Folk ein. Neben gesungenen und gespielten Adventsliedern...

GYMMOTION - Die Faszination des Turnens mit neuem Programm "Sky" in der Chemnitz Arena

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Mit ihrem neuen Programm „SKY“ möchte die erfolgreiche Turngala „Gymmotion“ auch in diesem Jahr ihre Besucher in der Chemnitz Arena wieder begeistern....

Disclaimer