Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 153049

Synthetischer Rubin von Kyocera schmückt G-Shock Armbanduhr von Casio

Rekristallisierte Edelsteine für Uhren- und Schmuckindustrie

(lifePR) (Kyoto / Neuss, ) Der japanische Technologiekonzern Kyocera, Pionier im Bereich feinkeramischer Produkte, stellt einen synthetischen Rubin als Zierelement für das Innengehäuse der G-Shock MR-G her. Dem komplizierten Herstellungsprozess liegt Kyoceras spezielle Expertise in der Kristalltechnik zugrunde. Die exklusive G-Shock MR-G gehört zu einer limitierten High-End-Serie von Casio und wird auf der Fachmesse BASELWORLD 2010 präsentiert.

Der rekristallisierte Rubin von Kyocera, auch synthetischer Rubin genannt, wurde als Ring mit 4,85 Karat (ca. 0,97 Gramm) rund um die Ziffern des City-Code Displays* in das Innengehäuse der Armbanduhr integriert. Dazu wurde der rekristallisierte Rohrubin exakt in die richtige Form geschnitten bei einem Durchmesser von drei cm. Das typische Rubinrot des rekristallierten Edelsteins harmoniert perfekt mit dem exklusiven Design der G-Shock MR-G, und drückt sowohl die Stärke als auch die Schönheit dieser Uhr aus. Verwendet man einen echten Rubin, ist diese Form nur möglich, wenn ein Stein von höchster Qualität benutzt wird.

"In der Vergangenheit wurden unsere rekristallisierten Edelsteine hauptsächlich für Schmuck-Applikationen verwendet. Aber seit dem letzten Frühjahr haben wir diese dahingehend weiterentwickelt, dass sie nun für eine Vielzahl von dekorativen Applikationen genutzt werden können," sagt Takafumi Matsuda, der Geschäftsführer der Kyocera Corporation für den Produktbereich Schmuck &Applikationen. "Kyocera will nun das aus 35 Jahren Erfahrung aufgebaute Know-How dazu nutzen, die Geschäftsfelder zu erweitern."

Die G-Shock MR-G mit dem von Kyocera rekristallisierten Rubin, wird auf der BASELWORLD 2010 vorgestellt, eine der größten internationalen Uhren-und Schmuckmessen in der Schweiz, welche vom 18-25 Mai 2010 stattfindet.

Über rekristallisierte Edelsteine

Kyoceras rekristallisierte Edelsteine - einschließlich der charakteristischen Smaragde, Rubine und Saphire - sind das Ergebnis von Kyoceras speziellen Kristalltechnologien, und weisen dieselbe Struktur wie ein natürlich vorkommender Edelstein auf. Desweiteren sind die rekristallisierten Edelsteine mit weniger Mängeln (Risse, Verunreinigungen) behaftet und bieten etliche Vorteile, unter anderem: Brillante Färbung, Hohe Transparenz, Haltbarkeit für einfaches Schleifen sowie eine Vielzahl von möglichen Formen und Größen.

* "City code display" bezieht sich auf den inneren Designring rund um die Kurzbezeichnungen (drei Buchstaben) für internationale Großstädte

About G-Shock

Casio's G-Shock brand of watches was born out of the pursuit for durability. The characteristic shape of the watch has been popular with young people, and has firmly established itself as a vital brand within youth culture. Since its creation in 1983, the G-Shock brand has sold over 50 million units in roughly 100 countries; a staggering sales record for any one watch brand. The MR-G is the highest-end series in the ultimately tough G-Shock watches

KYOCERA FINECERAMICS GMBH

Die Kyocera Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus über 200 Tochtergesellschaften (1. April 2009) bestehenden Kyocera-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologie-Konzern ist weltweit einer der größten Produzenten von Solarenergie-Systemen.

Mit etwa 60.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2008/2009 einen Netto-Jahresumsatz von rund 8,68 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u.a. Laserdrucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile, Feinkeramik-Produkte sowie Solarkomplettsysteme. Kyocera ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der Kyocera Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen sowie der Kyocera Mita Deutschland GmbH in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchst dotierten Auszeichnungen des Lebenswerkes hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 370.000 Euro pro Preiskategorie).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sommer, Sonne, Strand und Meer - s.Oliver Jewel präsentiert ein funkelndes Charm-Special

, s.Oliver Jewel GmbH

Endlich ist der Sommer da und die Welt erscheint wieder in strahlenden, frischen Farben. Jetzt setzen funkelnde Schmuck-Highlights tolle Akzente...

Individuelle Tischdekorationen mit handgefertigten Schleifen

, GS Bandelette

Ein gelungenes Fest, von dem man noch lange spricht, ist das schönste Geschenk für Gäste und Gastgeber. Meist ist es gerade der erste optische...

Piaget feiert das 20. Jubiläum der Possession-Kollektion mit einem weiteren Bild von Sienna Miller

, PIAGET

Nach dem großen Erfolg des ersten Motivs präsentiert Piaget nun das zweite Foto der neuen Kampagne mit Modeikone Sienna Miller. Das Bild, für...

Disclaimer