Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151632

Wetter verhinderte Baustart im Januar/Zeitplan mit Partnern neu justiert/Bauende im Dezember 2010

KWL baut ab 15. März 2010 in der Prager Straße

(lifePR) (Leipzig, ) Die KWL - Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH realisiert ab 15. März 2010 den Bau wasserwirtschaftlicher Anlagen entlang der Prager Straße. Bereits am 1. März begann die Stadt Leipzig mit den ersten Arbeiten. Die Baumaßnahme sollte ursprünglich am 16. November 2009 starten. Sie musste verschoben werden, da ein Bieter Einspruch gegen das Vergabeverfahren eingelegt hatte. Die Vergabekammer der Landesdirektion Leipzig bestätigte bereits im Dezember das rechtmäßige Vergabeverfahren der KWL und wies den Einspruch ab. Aufgrund des anhaltenden Winterwetters war es jedoch unmöglich, wie geplant, Mitte Januar mit dem Bau zu beginnen. Am 15. März geht es endgültig los. Die KWL strafft den Zeitplan für das Großprojekt. "Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir einen neuen Terminplan erstellt, der eine Verschiebung der Verkehrseinschränkungen vorsieht. Voraussichtlich Ende Dezember wird die Maßnahme abgeschlossen sein", sagt Hans-Georg Engler, Bereichsleiter Beschaffung bei der KWL.

KWL investiert knapp 5 Millionen Euro

Die Verlegung von Trink- und Mischwasserleitungen realisiert die KWL im Rahmen der koordinierten Straßenbaumaßnahme "Ausbau der Prager Straße in Probstheida von Friedhofsgärtnerei bis Franzosenallee" mit den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) GmbH und der Stadt Leipzig. Konkret wechselt, saniert oder verlegt die KWL Leitungen und Kanäle mit einer Gesamtlänge von sechs Kilometern. Die Arbeiten der KWL sollen voraussichtlich Ende des Jahres abgeschlossen sein und haben ein Gesamtvolumen von knapp fünf Millionen Euro.

Weitere Details zu dieser Maßnahme finden Sie im Pressebereich der KWL unter www.wasser-leipzig.de/presse in Medieninformationen vom 27. Oktober und 13. November 2009.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Dachdeckerhandwerk Schleswig-Holstein

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Bayerisches Dachdeckerhandwerk Landesinnungsverband

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Salamander-Gruppe auf der BAU in München - Nachhaltige Profillösungen rund ums Haus

, Bauen & Wohnen, Salamander Industrie-Produkte GmbH

Mit zukunftsorientierten Profillösungen im Fenster-, Tür- und Outdoorbereich präsentiert sich die Salamander Industrie- Produkte Gruppe (www.sip-windows.com),...

Disclaimer