Mittwoch, 25. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154103

Neues KWF-Merkblatt zu Gefahren durch Zecken, Viren und Bakterien bei der Waldarbeit

Beschäftigte in der Forstwirtschaft besonders gefährdet

(lifePR) (Groß-Umstadt, ) Wer sich viel im Freien aufhält, ist Gesundheitsgefahren durch von Tieren und Insekten übertragene Viren, Bakterien oder Parasiten viel stärker ausgesetzt als die übrige Bevölkerung. Das gilt insbesondere für Beschäftigte in der Land- und Forstwirtschaft. Das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. hat das Merkblatt "Gesundheitsgefahren durch Viren und Bakterien bei der Waldarbeit" neu aufgelegt. Es behandelt genau diese Gefahren und gibt Empfehlungen zu Verhaltensweisen bei Befall und Krankheitsverdacht. Es ist ab sofort erhältlich.

Statistisch gesehen ist die Gefahr eines Zeckenstiches mit anschließender Erkrankung für Forstarbeiter drei bis fünfmal größer als für Menschen in anderen Berufen. Das zeigt die nach wie vor hohe Aktualität und Wichtigkeit des Themas. Aus diesem Grund hat der KWF-Arbeitsausschuss "Mensch und Arbeit" beschlossen dieses Merkblatt neu aufzulegen. Es ist bereits die sechste Auflage dieses beliebten Merkblattes und richtet sich an Forstwirte, Waldarbeiter, forstliche Bildungsstätten, Waldbesitzer und Arbeitsmediziner. Die Neuauflage enthält nun neuere wissenschaftliche Erkenntnisse und aktuellere Zahlen. Außerdem wurde es textlich überarbeitet.

Wundstarrkrampf, Früh-Sommer-Meningo-Enzephalitis (FSME) und Borreliosen, sind als besonders kritisch anzusehen. Sie werden daher ausführlich behandelt. Durch den Klimawandel gewinnen aber auch die Gefahren durch Eichenprozessionsspinner und Hanta-Virus immer mehr an Bedeutung. Sie wurden ebenso aufgenommen, wie die Leptospirose und Insektenstiche.

In zehn Kapiteln gibt das KWF-Merkblatt einen Überblick über mögliche Erkrankungen und beschreibt Infektionswege, Krankheitsverläufe und Maßnahmen.

Das KWF-Merkblatt Nr. 14 "Gesundheitsgefahren durch Viren und Bakterien bei der Waldarbeit" ist ab sofort im KWF Shop (www.kwf-shop.de) erhältlich. Einzelexemplare kosten 2,50 €. Es sind gestaffelte Preise für Abnahmen von zehn, 100 und 500 Exemplaren vorgesehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Cool durch die Grippewelle

, Gesundheit & Medizin, pervormance international GmbH

Die Grippewelle hat Europa fest im Griff. In Frankreich starben innerhalb von 15 Tagen 13 Menschen. Auch in Deutschland gab es erste Todesopfer....

Systematische Behandlung von Parodontopathien: Vorbericht publiziert

, Gesundheit & Medizin, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen - IQWiG

Welche Vor- und Nachteile verschiedene Behandlungen bei entzündlichen Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontopathien) bieten, ist Gegenstand...

DMRZ.de Dokumenten-Management macht das Gesundheitswesen digitaler

, Gesundheit & Medizin, Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH

Kunden des Deutschen Medizinrechenzentrum (DMRZ.de) werden noch digitaler. Mit dem Dokumenten-Management (DMS) von DMRZ.de ist es ab sofort möglich,...

Disclaimer